PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Nestlé steigt in die Marke Yfood ein: Wachstumschance oder Selbstsabotage?

Von David Sieben - News vom 02.03.2023 10:31 Uhr
© YouTube: ungespielt/yfood

Nestlé hat sich in das Start-up Yfood mit einem Minderheitsanteil eingekauft. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. Erste Influencer verabschiedeten sich bereits von der Marke und viele Follower der Marke sind sehr enttäuscht. Ähnliches ließ sich 2022 bei Nestlés Kauf von Ankerkraut beobachten.

Welchen Einfluss wird der Zusammenschluss mit Nestlé auf die Marke haben?

Rosige Zeiten trotz Inflation

Yfood konnte im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen selbst in den schweren Krisenzeiten ordentliche Gewinne erwirtschaften. Das Handelsblatt berichtete, dass das Start-up seinen Umsatz letztes Jahr sogar auf rund 120 Millionen Euro verdoppeln konnte.

Warum besteht also der Bedarf einer Kooperation mit Nestlé? Denn die aktuellen negativen Reaktionen dürften auch für die Yfood-Gründer nicht gänzlich überraschend kommen. Die Antwort: Man will stärker in den internationalen Markt einsteigen.

Yfood-Produkte sind zwar schon in über 30 Ländern erhältlich, aber gerade mal in 6 Ländern im Einzelhandel zu bekommen. Hier erhofft man sich durch den neuen Partner Vorteile bei der Expansion und auf den verschiedenen Vertriebskanälen.

Im Gegensatz zur Übernahme, wie wir sie bei Ankerkraut erlebt haben, behalten die beiden Gründer Noel Bollmann und Ben Kremer die Mehrheit und sollen auch weiterhin für die Leitung und strategische Ausrichtung verantwortlich sein.

Kontroverser Riesenkonzern Nestlé

Seit Jahren begleitet Nestlé ein negatives Image. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, die Umwelt und Menschen auszubeuten, um die eigenen Profite zu maximieren. Nestlé selbst dementiert diese Vorwürfe immer wieder.

Viele Influencer wollen nicht mit Nestlé in Verbindung gebracht werden, daher haben nach Bekanntgabe der Kooperation bereits einige Influencer bekannt gegeben, nicht mehr mit Yfood zusammenzuarbeiten. Darunter auch Streamer Unge.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Dass so ein Zusammenschluss nach hinten losgehen kann, hat schon die Übernahme von Ankerkraut gezeigt. Hier wandten sich ebenfalls zahlreiche Influencer und Kunden ab und der Umsatz ging statt der geplanten 25% Steigerung, um einen geringen zweistelligen Betrag zurück.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Der Geschäftsführer von Ankerkraut Timo Haas sieht in der Übernahme von Nestlé nur einen Mitgrund der Umsatzeinbußen. Man müsse auch den „nachlassenden Coronaboom und die allgemeine Kaufzurückhaltung infolge der Inflation“ berücksichtigen.

Den Gegenwind der Inflation konnte Yfood bisher erfolgreich überstehen, ob das Unternehmen auch dem Shitstorm standhalten kann, wird sich zeigen. Was ist eure Meinung zum kontroversen Deal?

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Trinkt Nuka Cola, lauscht gerne Hymnen des Sturms und kann Fußball nur ertragen, wenn er von Raketenautos durch die Gegend gekickt wird. Außerdem großer Indie- und Strategiefan, Smash Bros. Melee Jünger und Wordmancer bei PlayCentral.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Am meisten gewählt
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring Shadow of the Erdtree: So startet ihr den DLC – Alle Infos im Überblick A Quiet Place: The Road Ahead – Gruseliger Trailer mit ersten Gameplay-Szenen enthüllt Neues Zelda-Spiel vor der offiziellen Enthüllung geleakt? Alone in the Dark kein Erfolg? Entwicklerstudio muss schließen! The Elder Scrolls VI wird sehr lange unterstützt, bestätigt Director PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter