PLAYCENTRAL NEWS Twitch

MontanaBlack verkauft NFT mit sattem Gewinn

Von Jens Scharfenberg - News vom 08.02.2022 10:55 Uhr
MontanaBlack PS5
© YouTube: MontanaBlack

Non-Fungible Token (NFT) sind seit geraumer Zeit in aller Munde. Die nicht austauschbaren digitalen Objekte gelten für viele als eine sichere Geldanlage. Dieser Meinung ist auch Streaming-Star MontanaBlack. Der mit bürgerlichem Name Marcel Eris heißende Streamer hat nun ein äußerst lukratives Geschäft abgewickelt, bei dem ihm ein gelangweilter Affe stolze 394.000 US-Dollar Gewinn bescheren soll.

Sechsstelliger Gewinn durch NFT

Alles begann mit dem Kauf eines NFTs namens „Bored Ape“. Das digitale Kunstwerk zeigt, seinem Namen entsprechend, einen gelangweilten Affen. Beim Kauf des einmaligen Werks legte MontanaBlack 114 Ethereum (etwa 654.000 US-Dollar) auf den Tisch und trat dem sogenannten Bored Ape Yacht Club (BAYC) bei.

MontanaBlack’s NFT macht seinem Namen „Bored Ape“ wirklich alle Ehre. ©Bored Ape Yacht Club

An dem Kauf selbst hatten die Fans des für seine Call of Duty-Streams bekannten Twitch-Stars nichts auszusetzen. Für problematisch erachteten sie vielmehr, dass MontanaBlack den Zigarre paffenden Affen mit rosafarbener Haarpracht postwendend wieder verkaufen will. Und das zu einem weit höheren Preis.

Von den ursprünglich 114 Ethereum ist der Streamer nämlich weit abgerückt. Stattdessen bietet er das NFT nun auf einem Marktplatz für die einmaligen digitalen Kunstwerke für mehr als das Doppelte an. Stolze 250 Ethereum soll man für den lethargischen Affen bezahlen. Das entspricht einem Gewinn von 394.000 US-Dollar. Angesichts des sofortigen Weiterverkaufs wäre das ein schockierend gutes Geschäft für den Twitch-Star.

TwitchKurz vorm Perma-Bann: Twitch-Star MontanaBlack über Plattformwechsel

Nicht der erste Shitstorm aufgrund eines NFT

Der in Fan-Kreisen als „Monte“ bezeichnete Streamer reagierte auf den kleinen Shitstorm seiner Fans auf Twitter mit den kurzen aber knackigen Worten:

„Wiederschauen und reingehauen, was ein Clown.“

Mittlerweile hat er den Tweet aber wieder gelöscht. Dabei handelt es sich keineswegs um das erste Mal, dass die Fans von MontanaBlack über dessen NFT-Business erbost sind. Erst vor Kurzem musste sich der Streamer den Vorwurf gefallen lassen, ein digitales Kunstwerk unter seinen Fans verlost zu haben, auf dem ein Hakenkreuz zu sehen war. Dieses ließ er zwar sodann entfernen, wirklich einsichtig zeigte er sich diesbezüglich aber bis heute nicht.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierten Konsolero und kleinem Tech-Nerd begleiten mich diese Themen tagtäglich.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter