PLAYCENTRAL GUIDES The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Gleiter in Zelda: Tears of the Kingdom finden und nutzen, so geht’s

Von Patrik Hasberg - Guide vom 15.05.2023 13:51 Uhr
© Nintendo/PlayCentral.de

Überall in der Spielwelt von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom könnt ihr auf Sonau-Bausteile stoßen, die euch in vielerlei Hinsicht ziemlich nützliche Dienste erweisen.

Dazu gehört unter anderem der Gleiter, der den Auftrieb des Windes nutzt und vorzüglich zur Fortbewegung genutzt werden kann. Wie genau man den Gleiter in Tears of the Kingdom anwendet, klären wir in den folgenden Zeilen.

Wichtig zu wissen ist dabei vor allem, dass es in dem Rollenspiel zusätzlich das Parasegel gibt, dass ihr aber erst etwas später erhaltet. Wo genau ihr das Parasegel in Tears of the Kingdom findet und wie ihr es benutzt, erklären wir euch in diesem separaten Beitrag.

Wo finde ich den Gleiter in Zelda: Tears of the Kingdom?

Zum ersten Mal werdet ihr in Tears of the Kingdom auf der Vergessenen Himmelsinsel einen Gleiter nutzen können. Im Rahmen der Quest Die verschlossene Pforte, nachdem ihr den Gutanbaji-Schrein gemeistert habt, werdet ihr auf eine Rampe mit mehreren Schienen treffen.

An dieser Stelle befinden sich außerdem einige Gleiter, dessen Nutzen im ersten Moment noch nicht ganz ersichtlich ist. Stellt ihr euch also ebenfalls die Frage „Wie benutze ich den Gleiter?“, solltet ihr an dieser Stelle weiterlesen.

Wie benutze ich den Gleiter in Zelda: Tears of the Kingdom?

Sobald ihr eine entsprechende Rampe mit Schienen entdeckt habt, nutzt ihr Links Fähigkeit Ultra-Hand und lasst damit den Gleiter auf die Schienen gleiten. An einem gewissen Punkt sind die Schienen leicht abschüssig. Lasst ihr den Gleiter an dieser Stelle los, beginnt dieser langsam in der Schiene nach unten zu rutschen.

Diese Gleiter haben einen großen Nutzen. © Nintendo/PlayCentral.de

Nun solltet ihr euch beeilen und möglichst schnell auf den startenden Gleiter springen. Alternativ könnt ihr den Gleiter natürlich auch ohne eine geeignete Rampe in der Nähe nutzen. Dafür müsst ihr das Fluggerät über einer Kante schweben lassen und mit Hilfe der Fähigkeit Zeitumkehr nach dem Loslassen zu euch zurückholen. Springt nun darauf und genießt den Flug.

Die Daniel Düsentriebs unter euch erweitern die Möglichkeiten des Gleiters mit Sonau-Bauteilen wie Ventilatoren oder Raketen, um eine deutlich höhere Reichweite und Geschwindigkeit zu erreichen. Eurer Kreativität sind an dieser Stelle kaum Grenzen gesetzt!

Wo bekomme ich Gleiter?

Die Gleiter können wie andere Sonau-Konstrukte bei den Automaten gezogen werden, die ihr in der Welt von TotK vorfindet. Werft einfach eine Sonau-Energiesphäre ein und wartet auf den richtigen Auswurf. Bedenkt, dass ihr auch mehrere Energiesphären in die Hand nehmen könnt, was wiederum den Output an der Sonau-Maschine erhöht.

Gleiter lassen sich auch am Automaten ziehen! © Nintendo/PlayCentral.de

Somit könnt ihr Gleiter farmen, um sie immer bei euch zu haben, wenn ihr sie mal benötigt. Hierbei gilt es jedoch zu erwähnen, dass ihr sie nicht mehr in den Rucksack packen könnt, wenn ihr die Gleiter-Kapsel einmal geöffnet habt.

Sammelt Gleiter für eure Reise. © Nintendo/PlayCentral.de

Wie kann ich den Gleiter lenken?

Auf dem Gleiter sind zwei Füße abgebildet, die euch signalisieren sollen, dass ihr euch darauf stellen könnt. Außerdem handelt es sich bei der Stelle um die exakte Mitte des Gleiters. Bewegt ihr euch mit Link inmitten des Flugs etwas nach vorne, neigt sich die Nase. Macht ihr einige Schritte nach hinten, bremst ihr etwas die Geschwindigkeit. Steuern könnt ihr, indem ihr das Gewicht entsprechend nach links oder rechts verlagert.

Der große Vorteil beim Gleiter besteht daraus, dass Link bei der Benutzung keine Ausdauer verbraucht. Allerdings könnt ihr das Fluggefährt nicht ausrüsten, um es im freien Fall zu nutzen. Für diese Situation hat Link schließlich den Parasegler im Gepäck.

Jetzt nur nicht nach unten schauen! © Nintendo/PlayCentral.de

Außerdem ist die Flugdauer beim Gleiter deutlich begrenzt, weshalb er sich eher für das Überqueren von größeren Abgründen eignet. Dabei könnt ihr beispielsweise aber auch Gepäck mitnehmen, um zum Beispiel Krog-Freunde wieder zusammenzuführen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter