PLAYCENTRAL GUIDES Diablo 4

Wie kann ich die Schwierigkeit in Diablo 4 ändern? Weltstufen erklärt

Von Heiner Gumprecht - Guide vom 21.03.2023 13:44 Uhr
Diablo 4: Lilith (Diablo IV: Schwierigkeitsgrad ändern, Schwierigkeit erhöhen, Guide, Lösung)
© Blizzard Entertainment, Inc.

In Diablo 4 sollen sowohl Anfänger*innen als auch Profis Spaß daran haben, Lilith und ihre missratenen Kinder zu bekämpfen, daher ist es möglich, die Schwierigkeit im Spiel zu ändern. Tatsächlich gibt es mehrere Wege, die Schwierigkeitsstufen anzupassen, so können beispielsweise Siegel hergestellt werden, um Dungeons anspruchsvoller zu machen.

In diesem Special konzentrieren wir uns jedoch darauf, wie ihr den Schwierigkeitsgrad der ganzen Welt verändern könnt, was mit den so bezeichneten Weltstufen möglich ist. Wo ihr das tut, wie ihr den richtigen Ort finden könnt und was ihr sonst noch über die vier unterschiedlichen Weltstufen wissen müsst, könnt ihr wie folgt in Erfahrung bringen.

Schwierigkeit ändern in Diablo 4, so geht´s

Ihr seid gerade mal gefühlte zwei Meter gelaufen und die Feinde sind euch bereits zu schwach? Kämpfe werden schnell anspruchslos und selbst Bosse können euren Helden und Heldinnen nicht mehr das Wasser reichen? Oder ganz im Gegenteil: Sind schon einfache Skelette viel zu stark und ihr fühlt euch wie das Vieh, das zum Schlachthaus geführt wird?

Dann ist es an der Zweit, den Schwierigkeitsgrad in „Diablo 4″ zu ändern. Genau dafür stehen insgesamt vier Weltstufen zur Verfügung, die nicht nur bestimmen, wie stark oder eben schwach eure Gegner sind, sondern auch, wie gut ihr für eure Mühen belohnt werdet. Denn um so höher die Gefahr, der ihr trotzen müsst, um so besser die Ausbeute.

Die ersten beiden Weltstufen, Abenteurer und Veteran, stehen euch von Anfang an zur Verfügung, höhere Schwierigkeitsgrade werden hingegen durch ganz bestimmte Erfolge freigeschaltet. Sind die Voraussetzungen erfüllt und ihr wollt die Schwierigkeit ändern, sucht die Weltstufenstatue im Nordosten der Stadt Kyovashad auf und interagiert mit ihr.

Diablo 4 - Wer ist Lilith - Schädel von Diablo?
Was hat Lilith mit dem Schädel vor? © Blizzard

Weltstufe 1: Abenteurer

Wer in der Welt von Diablo neu ist und sich selbst als Anfänger*in in dieser Art von Genre bezeichnen würde, fängt auf Stufe 1 an. Dieser Modus ist dafür gedacht, das Spielprinzip zu lernen und die Kampagne in aller Gemütlichkeit erleben zu können. Die Standartweltstufe stellt normale Belohnungen zur Verfügung und präsentiert keine allzu harten Bosse.

  • Standartweltstufe
  • Kann von Charakterstufe 1-50 genutzt werden
  • Für Anfänger*innen geeignet
  • Gegner sind leicht zu bezwingen
  • Normale Beute für Abenteurer*innen

Weltstufe 2: Veteran

Auch die zweite Weltstufe steht euch von Anfang an zur Verfügung und kann direkt bei der Charaktererstellung ausgewählt werden. Dieser Modus eignet sich für Spieler*innen, die bereits Erfahrung mit Diablo-Spielen haben und im Grunde schon wissen, was sie tun müssen. Gegner sind etwas stärker und die Beute ist etwas besser.

  • Kann von Charakterstufe 1-50 genutzt werden
  • Für erfahrene Spieler*innen geeignet
  • Feinde sind eine größere Herausforderung
  • Monster gewähren 20 % mehr Erfahrungspunkte
  • Monster hinterlassen 15 % mehr Gold

Weltstufe 3: Alptraum

Diese und alle nachfolgenden Weltstufen stehen erst im Endgame und nach Erreichen von Stufe 50 zur Verfügung. Um Alptraum freizuschalten, müsst ihr den dazugehörigen Dungeon Kathedrale des Lichts auf Weltstufe 2 abgeschlossen haben. Ab Stufe 3 bekommt ihr es mit Monster des Typs Champion zu tun, während die Widerstände eures Charakters verringert werden.

Im Austausch sammelt ihr auf dieser Stufe deutlich mehr Erfahrungspunkte und könnt Heilige Gegenstände als Beute finden. Außerdem schaltet ihr so Alptraum-Siegel frei, durch welche gewöhnliche Dungeons zum Alptraumdungeons werden. In diesem Schwierigkeitsgrad schaltet ihr zudem das regionsübergreifende Ereignis Höllenflut frei.

  • Empfohlen für Charakterstufe 50-70
  • Wird durch den Abschluss des Dungeons Kathedrale des Lichts auf Weltstufe 2 freigeschaltet
  • Heilige Gegenstände und Einzigartige Gegenstände werden mit geringer Chance als Beute hinterlassen
  • Alptraumsiegel können gefunden werden, mit denen sich Dungeons in Alptraumdungeons umwandeln lassen
  • Das regionsübergreifende Ereignis Höllenflut wird freigeschaltet
  • Es erscheinen Monster des Typs Champion, die über Auren mit Schadenswiderständen verfügen
  • Monster werden deutlich stärker
  • Monster gewähren 100 % mehr Erfahrungspunkte
  • Monster hinterlassen 15 % mehr Gold
  • Widerstände (außer physischer Schaden) werden um 20 % verringert

Weltstufe 4: Qual

Wer die Schwierigkeit noch weiter erhöhen möchte, kann dies durch den Abschluss des Dungeons Zerfallener Tempel auf Weltstufe 3 tun. So schaltet ihr nämlich Weltstufe 4: Qual frei, der höchste Schwierigkeitsgrad in „Diablo 4“, mit der ein optionaler Boss freigeschaltet wird. In Qual könnt ihr Ahnen-Gegenstände sowie exklusive einzigartige Beute finden.

  • Empfohlen für Charakterstufen 70+
  • Wird durch den Abschluss des Dungeons Zerfallener Tempel auf Weltstufe 3 freigeschaltet
  • Ahnengegenstände werden als Beute hinterlassen
  • Exklusive einzigartige Gegenstände werden als Beute hinterlassen
  • Monster sind extrem stark
  • Monster gewähren 200 % mehr Erfahrungspunkte
  • Monster hinterlassen 15 % mehr Gold
  • Widerstände (außer physischer Schaden) werden um 40 % verringert

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Roter Magier des Lebens und grauer Jedi unter den Gruftis. Liebt alle Formen von Spielen, allen voran JRPGs und Pen and Paper. Cineast mit starken Gefühlen für den Mainstream und Dr. Nova der Philosophie. Ewiger One-Piece-Fanboy.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Diablo 4 Produkt-Bild
Diablo 4 Hack 'n' Slash Xbox Series X, PC, PS4, Xbox One, PS5
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin GTA Online: Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint am 25. Juni PS Portal bekommt neues Update 3.0.0, jetzt funktionieren auch öffentliche WLAN-Netzwerke MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter