PLAYCENTRAL NEWS The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Zelda: Tears of the Kingdom wird eines der teuersten Switch-Spiele

Von Sara Petzold - News vom 09.02.2023 10:51 Uhr
©Nintendo

Am 8. Februar 2023 war es endlich so weit: Nintendo zeigte in der ersten Nintendo Direct des Jahres 2023 neues Gameplay von Zelda: Tears of the Kingdom. Der Nachfolger von Zelda: Breath of the Wild gehört zu den meist erwarteten Spielen für die Nintendo Switch – aber leider gab es nicht nur gute Nachrichten.

Neues Zelda-Spiel kostet mehr als fast jedes andere Switch-Game

Denn Nintendo verkündete in einer Pressemitteilung, dass „Zelda: Tears of the Kingdom“ nach „Zelda: Breath of the Wild“ und „Super Smash Bros. Ultimate“ das dritte Switch-Spiel wird, das ihr nicht mehr für 60 Euro kaufen könnt. Stattdessen wird die Standard-Version des Titels mit 70 Euro zu Buche schlagen, die Collector’s Edition soll 130 Euro kosten.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Nintendo selbst schreibt in der Pressemitteilung zur Nintendo Direct am 8. Februar 2023:

Gleichzeitig mit der Standardausgabe erscheint eine Collector’s Edition von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom. Sie umfasst eine physische Version des Spiels, ein Artbook mit Konzeptzeichnungen, ein SteelBook, ein IconartTM-Stahlposter und ein Pin-Set mit vier Ansteckern. Separat wird auch eine neue amiibo-Figur von Link erhältlich sein, die zusätzliche Materialien, Waffen und einen speziellen Stoff für Links Gleitschirm freischaltet. Nintendo Switch-Fans können ab dem 12. Mai nach Hyrule aufbrechen, wenn The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint. Das Spiel ist ab sofort im Nintendo eShop vorbestellbar.

Nintendo

Einen Grund für die Preiserhöhung bei „Zelda: Tears of the Kingdom“ nennt Nintendo zwar nicht, aber es liegt auf der Hand, dass gestiegene Kosten in der Games-Produktion für den Anstieg verantwortlich sind.

Immerhin haben Publisher wie Activision und Ubisoft ihre UVP-Preise bereits 2022 auf 70 Euro angehoben.

Die Nintendo Switch ist damit die letzte Plattform, auf der ihr Spiele bislang noch für 60 anstatt 70 Euro kaufen konntet. Doch diese Ära ist mit Zelda: Tears of the Kingdom offenbar vorbei – und künftige Nintendo-Titel werden dann wohl auch entsprechend teurer.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Nintendo-Nerd, Warcraft-Fan und begeisterte Open-World-Besucherin. Schreibt für ihr Leben gern und verbringt nebenbei viel Zeit in der freien Natur mit ihren beiden Hunden Wotan und Pluto. Hat (fast) alle Reaction-Streams zu 7vsWild geschaut und liebt alles, was mit Warhammer (40k) zu tun hat.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Community fleht Blizzard an: „HOTS verdient Revival“ Final Fantasy-Fans müssen stark sein: PS Plus verliert beliebte Games Releasetermin: Wann erscheint Fallout 5? – Meine logische Einschätzung Nach 9 Monaten Pause: Reved zurück auf Twitch – Aber wie geht es ihr? Assassin’s Creed Mirage: Spielt den Ubisoft-Titel jetzt kostenlos! Elden Ring Shadow of the Erdtree: Diese Inhalte stecken in der 250 Euro teuren Collector’s Edition FF7 Rebirth: Theater-Song als Retrocover kickt anders! Knossi fehlt einfach auf Twitch Wann spielt die Fallout-Serie? Die Antwort könnte dich überraschen Joker 2 schafft, was Barbie gelang und machts besser! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter