PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch: Streamerin kurzzeitig wegen Chun-Li Cosplay gebannt

Von Lucas Grunwitz - News vom 18.09.2020 06:46 Uhr
© Capcom

Ist dieser Bann gerechtfertigt? Die Streamerin Quqco musste sich einer dreitägigen Sperrung stellen, weil sie ein Chun-Li-Cosplay während ihres Streams getragen hat. Mit diesem Bann ging sie an die Öffentlichkeit.

In den letzten Wochen und Monaten war Twitch nicht zimperlich, was die Nutzung des Bannhammers für sexuell-suggestive Inhalte und Nacktheit angeht. Auch wenn die Sperrungen in vielen Fällen gerechtfertigt sind, kommt es oftmals zu Situationen, bei denen die Sachlage nicht eindeutig klar ist. Hier schaltet sich natürlich die Community lautstark ein.

Streamerin wird kurzzeitig wegen Cosplay gebannt

Die betroffene Quqco bezeichnet sich selbst als Kunststreamerin. Sie nutzt den Streamingdienst, um ihre Community daran teilhaben zu lassen, wie ihre physische und digitale Kunst entsteht. Ihren Content wertet sie regelmäßig damit auf, dass sie während ihrer Sessions Cosplays verschiedenster Art trägt. Nun hat Quqco über ihren Twitter-Account verlauten lassen, dass sie eine dreitägige Twitch-Sperre erhalten habe, die auf ihr Chun-Li-Cosplay, bekannt aus „Street Fighter“, zurückgeht.

Quqco ging offen damit um, dass sie Kritik an der Bewertung ihres Auftritts übt. In einem öffentlichen Posting zeigt sie auf, dass sie vollständig eingehüllt war – in diesem Sinne sei also keine kritische Stelle ihres Körpers nackt gewesen. Weiterhin erzählt sie, dass sie sogar extra Maßnahmen getroffen hatte, um genau diese Situation zu vermeiden. So habe sie das Cosplay extra „größer gekauft“, damit der Bereich unterhalb der Gürtellinie gut abgedeckt ist.

Müssen Streamer solche Sperren hinnehmen?

In ihrem Twitter-Thread diskutiert Quqco fleißig mit ihrer Community und kritisiert das aktuelle System der Plattform. Besonders Frauen seien oft davon betroffen, weil „ein Haufen Trolle massenhaft Reports absenden“. Dementsprechend fühlt sie sich ungerecht behandelt und geht sogar so weit zu sagen, dass die Beziehung zwischen Zuschauer und Streamer von Ungleichgewicht geprägt ist. Streamer hätten in solchen Fällen keine andere Wahl, als die wellenartigen Reports in Form „von Prügel“ hinzunehmen.

I just got banned again for wearing a Chun Li cosplay. I am fully covered. I don’t understand @TwitchSupport @twitch how is this sexually suggestive content? pic.twitter.com/qP1WoBbZL3

— quqco 🔜 TwitchCon (@quqco) 15. September 2019

I’m SO angry right now. When I got banned, I was showered with over thousands of sexual harassing comments, constant bullying, and media attention to paint me as a slut or whore: YT Videos, Articles in different languages, reddit threads.I kept quiet and took it.
(1/3)

— quqco 🔜 TwitchCon (@quqco) 14. September 2019

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Resident Evil 9: Müssen Fans wohl deutlich länger auf Release warten? Spiele-Release 2024: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC The Witcher Staffel 4: Erster Teaser Trailer zeigt Liam Hemsworth als Geralt Senua’s Saga: Hellblade II: Internationale Testwertungen im Überblick Elden Ring Shadow of the Erdtree: From Software veröffentlicht epischen Story-Trailer V Rising: Termin für PS5 Release bekannt, das sind die verschiedenen Editionen Dead by Daylight: Norman Reedus aus The Walking Dead bald im Spiel? Elden Ring: Shadow of the Erdtree – FromSoftware zeigt einen der grotesken Gegner GTA 5 - Verkaufszahlen GTA 5-Verkaufszahlen: Meilenstein mit 200 Millionen verkauften Exemplaren Assassin’s Creed Shadows: Preorder-Guide mit Vorbestellerbonus und allen Editionen MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter