PLAYCENTRAL NEWS The Elder Scrolls 6

The Elder Scrolls 6 ist laut Microsoft nicht groß genug und erscheint deshalb nicht für PlayStation

Von Jonas Herrmann - News vom 28.11.2022 08:51 Uhr
The Elder Scrolls Online
© Bethesda

Während bei Bethesda seit geraumer Zeit die Entwicklung von The Elder Scrolls 6 läuft, ändert sich durch die geplante Übernahme von Publisher Activision durch Microsoft möglicherweise die Release-Strategie. Der Rekord-Kauf ist noch immer nicht durch, da unterschiedliche internationale Behörden immer wieder Bedenken äußern. Die Gefahr der Monopolisierung steht hier im Raum.

Microsoft muss sich also erklären und auch Angaben für die zukünftige Planung machen. Zuletzt war vor allem die Diskussion um die Zukunft der Call of Duty-Reihe hochgekocht. Auch die beliebte Shooter-Marke gehört zum Katalog von Activision, entgegen der Befürchtungen soll die Reihe aber weiterhin für die PlayStation erscheinen. Beim Skyrim-Nachfolger „The Elder Scrolls 6“ könnte das aber anders aussehen.

The Elder Scrolls 6 nur für Xbox und PC?

Schon als die Pläne der Übernahme bekannt wurde, ging unter PlayStation-Fans die Angst um, dass beliebte Serien in Zukunft exklusiv für die Xbox und den PC erscheinen könnten. Geht es nach Microsoft, bestätigen sich diese Sorgen im Falle der Fantasy-Serie von Bethesda.

Gegenüber der Marktaufsicht von Großbritannien sollte Microsoft kürzlich offenlegen, warum eine Reihe wie Call of Duty plattformübergreifend erscheinen soll, während Titel wie das neue Starfield oder eben „The Elder Scrolls 6“ exklusiv für Xbox und PC veröffentlicht werden sollen.

Microsoft gab demnach an, dass es sich bei „The Elder Scrolls 6“ nur um einen kleineren Release handelt. Call of Duty sei bei der Reichweite in einer Kategorie mit Minecraft zu nennen, also groß genug für eine Veröffentlichung auf anderen Plattformen. Die Bethesda-Spiele fallen aber wohl nicht in diese Kategorie, sind also noch nicht beim Mainstream-Publikum angekommen.

Angesichts der bis heute hervorragenden Verkaufszahlen des letzten Singleplayer-Teils „The Elder Scrolls 5: Skyrim“ erscheinen diese Aussagen durchaus fragwürdig. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass Microsoft die Übernahme natürlich schnellstmöglich abschließen möchte und hier gewissermaßen tiefstapelt. Trotzdem wird eine Zukunft der Elder Scrolls-Serie auf der PlayStation immer unwahrscheinlicher.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Kickt gerade Kickflips in OlliOlli World, kämpft sich durch Sifu und wartet auf Titanfall 3. Wurde noch nie im selben Raum wie Spider-Man gesehen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
GTA Online: Großes Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint heute Elden Ring Shadow of the Erdtree: Review-Bombing wegen zu hohem Schwierigkeitsgrad Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter