PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch: Streamerin wegen Füßen gebannt. Ist das schon sexueller Content?

Von Maike Apelt - News vom 13.01.2023 09:44 Uhr
Streamerin Twitch-Bann wegen Füßen
© Twitter: JustKeth

Ein kurioser Bann ereignete sich vor wenigen Tagen auf Twitch. Die Streamerin JustKeth machte nichtsahnend eine Glücksrad-Challenge mit ihren Zuschauern und wurde daraufhin für drei Tage von der Plattform gebannt. Der Grund: Das Zeigen ihrer Füße sei sexueller Content. So geht die junge Frau damit um.

Twitch-Bann: „Sind meine Füße zu sexy?“

JustKeth startete eine Challenge, in der ihre Zuschauer 20 US-Dollar spenden können, damit sie an einem vorbereiteten Glücksrad dreht. Neben einigen harmlosen Aufgaben wie DMs beantworten, soll sie bei einem Feld Squats machen und bei einem anderen ihre Füße zeigen. Letzteres führte dazu, dass sie für drei Tage von der Plattform gesperrt wurde.

Auf Twitter meldete sich die junge Streamerin zu der Sperre. In ihrem Tweet erzählt sie, dass sie für drei Tage gebannt wurde und äußert klares Unverständnis:

„Es ist nur ein Meme, ok? Sind meine Füße zu sexy?“

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Zusätzlich postete sie einen Screenshot von einer weiteren Meldung, die ungeahndet blieb. Sie glaubt, dass vor allem Streamer gebannt werden, die viele Hater haben. Dadurch würde man auch grundlos immer wieder gemeldet werden und Twitch gebe den Hatern irgendwann recht.

Gegen welche Richtlinien hat JustKeth verstoßen?

Laut JustKeth war die Begründung für den Bann das Bereitstellen sexuellen Contents. Schauen wir uns an, auf welche Regeln sich bei der Entscheidung berufen wird. In den Community-Richtlinien heißt es wie folgt:

„Folgendes ist beispielsweise auf Twitch verboten: […] Fetischisierende Verhaltensweisen oder Handlungen, wie die Konzentration auf Körperteile zur sexuellen Befriedigung oder erotisches Rollenspiel. […] Wir verbieten auch, sexuelle Inhalte im Austausch gegen Geld, Dienstleistungen oder Wertgegenstände anzubieten oder zu erbitten.“

In diesem Fall war auf der einen Seite das Zeigen ihrer Füße ein Verstoß aufgrund fetischisierender Handlung und sexuellem Inhalt. Auf der anderen Seite steht zusätzlich der Fakt, dass sie Geld unter anderem dafür genommen hat, ihre Füße zu zeigen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Shadowbeak in Palworld fangen: Fundort und Fangtipps fürs epische Flugreittier! Star Wars Battlefront Classic Collection angekündigt, bringt altes Battlefront zurück! Elden Ring-DLC: Wie groß ist die neue Karte? Ist Rewinside Millionär? Über so viel Geld verfügt der YouTuber und Streamer Elden Ring-DLC zeigt sich im mörderischen Gameplay plus Releasetermin! GTA 6-Fans im Hype: Controller-Layout verrät ein wichtiges Detail G steht für Gefeuert: So hat MontanaBlack Gönrgy verbessert! Release der PS5 Pro kurz vor dem Start von GTA 6? Diese Gründe sprechen dafür! The Mandalorian Staffel 2 - Tython Wird The Mandalorian zum First-Person-Shooter? EA werkelt im Geheimen! Star Wars The Bad Batch: Ganze Episoden-Liste Staffel 3 mit allen Terminen MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter