PLAYCENTRAL GUIDES Metroid Dread

Metroid Dread: Raven Beak im finalen Bossfight besiegen (Boss-Guide)

Von Daniel Busch - Guide vom 25.10.2021 12:08 Uhr
Metroid Dread
© Nintendo

Raven Beak ist der finale Bossgegner in Metroid Dread und die größte Herausforderung im gesamten Spiel. Euch wird im letzten Gefecht des Spiels (und damit der gesamten Hauptreihe) alles abverlangt, um diesen sehr starken Gegner zu besiegen. Wie ihr vorgehen müsst, erfahrt ihr in unserem Guide.

Metroid Dread Boss-Guide: Raven Beak

Der Kampf gegen Raven Beak findet in Itorash statt, einer fliegenden Festung, die über dem Planeten ZDR schwebt. Ihr gelangt zum Ende der Story dorthin und nach einer Unterhaltung mit Adam beginnt sofort der finale Bossfight gegen den mächtigen Krieger.

Raven Beak stellt sich euch als letzte Herausforderung in den Weg und er gibt einen würdigen Bossgegner für das Spiel und gleichzeitig einen ebenso würdigen Abschluss für die gesamte Hauptreihe ab.

Euch erwartet ein sehr schwerer und langer Kampf, der euch alles abverlangt. Insgesamt müsst ihr drei Phasen (plus Bonus-Sequenzen) durchhalten. Aus diesem Grund erklären wir euch, wie ihr Raven Beak am besten besiegt.

Seid ihr bereit für das letzte Gefecht? Das wird eine große Herausforderung. © Nintendo

Gute Vorbereitung: Vor dem Kampf gegen Raven Beak solltet ihr so viele Missiles, Energy Tanks und Power-Bomben wie möglich gefunden haben. Das erleichtert euch den Kampf ungemein.

Metroid DreadMetroid Dread: Glorreiche Rückkehr für Samus Aran! – unser TEST

So besiegt ihr Raven Beak

Wie alle großen Bossgegner in Metroid Dread besitzt Raven Beak mehrere Phasen.

Phase 1

Raven Beak ist sehr schnell und seine Angriffe führt er ebenfalls sehr fix hintereinander aus. Dabei scheut er sich nicht, viele unterschiedliche Attacken gegen euch einzusetzen, die allesamt viel Schaden anrichten. Beim ersten Versuch könnte sich der Kampf noch zu überwältigend anfühlen und ihr sterbt recht zügig. Keine Angst, es ist vom Spiel vorgesehen, dass ihr mehrere Versuche für den Kampf brauchen werdet, immerhin ist es die letzte große Herausforderung im Spiel.

Ausweichen ist das A und O: Konzentriert euch darauf, die Angriffe des Gegners zu lernen und wie ihr ihnen am besten ausweicht. Währenddessen schießt ihr immer wieder Missiles auf Raven Beak (Storm Missiles gehen auch, falls ihr sie in hektischen Situationen sicher verwenden könnt).

Bei diesem Hitzestrahler bleibt ihr in Raven Beaks Nähe, aber passt auf seinen anschließenden Nahkampfangriff auf. © Nintendo

Lasst euch nicht einkesseln: Am wichtigsten ist es, euch nicht von Raven Beak in die Enge drängen zu lassen und ausreichend Distanz zu ihm zu halten. Die Arena für den Endkampf ist nicht sonderlich groß, und der Gegner stürmt oft auf euch zu, sodass ihr schnell in die Nähe der Wände kommt. Dort seid ihr ein leichtes Ziel, also führt Wandsprünge aus (kombiniert mit Space Jump/Shine Spark), um schnell von den Ecken des Raumes über Raven Beaks Kopf hinweg zu flüchten. Diese Methode wird euch oft das Leben retten.

Wenn der Boss gold leuchtet: Während Raven Beak gold aufleuchtet, ist er immun gegen eure Angriffe, außer den Melee-Konter. Konzentriert euch also darauf, seine Angriffe zu parieren. Im Folgenden zeigen wir euch die Möglichkeiten dazu.

In der ersten Phase nutzt Raven Beak vor allem diese Angriffe:

  • Schwarze Sphäre: Ab und zu lässt Raven Beak eine große Schwarze Sphäre entstehen, die langsam auf euch zusteuert und großen Schaden anrichtet, wenn sie euch erreicht. Schießt sie mit Missiles ab. Vier Treffer reichen aus, um sie zu zerstören (eine Power-Bombe hilft ebenfalls). Zur Belohnung dürft ihr sogar neues Leben und Ammo aufsammeln – nutzt diese Chance also immer! Lasst euch aber nicht zu viel Zeit, denn der Gegner schickt nach einem kurzen Augenblick schon seinen nächsten Angriff hinterher.
  • Hitzestrahler: Raven Beak streckt seine Kanone himmelwärts und lässt einen Hitzestrahler in der gesamten Arena ausbreiten. Der einzig sichere Ort ist direkt neben ihm, also eilt so schnell wie möglich in seine Nähe. Allerdings wird der Gegner die Chance nutzen und euch direkt danach mit Nahkampfangriffen zusetzen wollen. Genau in dem Moment also, in dem der Hitzestrahler aufhört, müsst ihr den Flash Shift einsetzen und zur nächsten Wand eilen. Raven Beak setzt drei Hiebe ein und verfolgt euch damit, also führt einen Wandsprung (und wenn nötig Space Jump/Shine Spark) aus, um über seinen Kopf hinweg zu springen und den Angriffen zu entgehen. Lasst euch auf keinen Fall in der Ecke einkesseln.
Ihr müsst drei Melee-Konter schaffen, um die erste Phase zu bestehen. © Nintendo
  • Rush Tackle: Der Boss sprintet auf euch zu und packt euch mit einem starken Angriff. Ihr bemerkt, dass ihr bei dieser Attacke die Chance für den Melee Konter habt, kurz bevor ihr getroffen werdet. Achtet also auf das Timing und nutzt den Konter. Vergesst dabei nicht, direkt nach dem Drücken der X-Taste noch Missiles hinterherzuschicken, um die Cutscene zu aktivieren. Dann könnt ihr nochmal Extratreffer landen.
  • Verhöhnen: Ab und zu steht Raven Beak vor euch und will euch einfach mit einer protzigen Handbewegung zu sich locken. Da ist ebenfalls eine Chance für den Melee-Konter. Lauft auf ihn zu und drückt kurz bevor ihr bei ihm angekommen seid die X-Taste (im Laufen). Vorsicht: Sobald die Cutscene aktiviert wird, müsst ihr noch ein zweites Quick-Time-Event erfolgreich durchführen. Schafft ihr dies, könnt ihr dem Boss sehr viel Schaden anrichten.
  • Überschallangriff: Diese Attacke kommt recht selten, aber ihr könnt ihr sehr leicht ausweichen. Raven Beak lädt einen Laser-Überschallangriff auf, der durch die gesamte Arena gefeuert wird. Ihr könnt ihm nur entgehen, wenn ihr euch in den Morph Ball verwandelt. Direkt danach wird automatisch eine Melee-Konter-Sequenz abgespielt, in der ihr das Quick-Time-Event nicht verpassen dürft.
  • Krallenangriff: Seine Nahkampfattacke, die er dazu noch recht häufig ausführt. Der Gegner führt eine 3-Hit-Kombo mit Krallenschlägen aus, wobei der letzte Schlag viel Schaden verursacht. Nutzt auch hier die Taktik, mit dem Space Jump über seinen Kopf hinweg zu springen, wobei ihr einen Wandsprung nutzt, um genug an Höhe zu erreichen.

Nachdem ihr drei Melee-Konter erfolgreich ausgeführt habt (egal von welchen Angriffen), verändert sich die Konter-Sequenz etwas und ihr erreicht Phase 2. Der Kampf wechselt nur dann in die zweite Phase, wenn ihr drei Melee-Konter schafft.

Phase 2

Der Kampf geht in der Luft weiter, zumindest für Raven Beak. Er besitzt nun Flügel und fliegt inmitten der Arena. Zu allem Überfluss, ist diese Phase um einiges schwieriger durchzustehen als die erste – es ist sogar die schwerste Phase im gesamten Kampf.

In der zweiten Phase nutzt Raven Beak seine Flügel. © Nintendo

In dieser Phase gibt es keine Melee-Konter, ihr müsst Raven Beak also oft genug mit Missiles treffen. Zusätzlich gibt es auch keine Möglichkeit, sich zu heilen, wie bei der schwarzen Sphäre aus der ersten Phase.

Achtet insbesondere auf seinen Maschinengewehr-Angriff. Den setzt er häufig ein und ihr müsst ihm unbedingt ausweichen, um nicht schnell das Zeitliche zu segnen.

  • Maschinengewehr: Raven Beak zielt mit seiner Armkanone auf euch und feuert sie wie ein Maschinengewehr ab. Dieser Angriff besitzt einen 360-Grad-Radius und verfolgt euch fortwährend. Nutzt euren Space Jump/Shine Spark und Flash Shift und springt um den Boss herum, bis der Beschuss nachlässt. Je mehr Schaden ihr dem Boss bereits angerichtet habt, desto länger hält dieser Angriff an.
Beim Maschinengewehr müsst ihr um Raven Beak herum springen. © Nintendo
  • Großer Laserstrahl: Raven Beak feuert einen großen und breiten Laserstrahl auf euch – meist, wenn ihr mittig auf dem Boden der Arena steht. Nutzt den Flash Shift, um in Richtung des Bosses zu sprinten, sodass ihr unter ihn gelangt. Dann könnt ihr ihm auch gut mit Missiles einheizen.
  • Vertikaler Stoßangriff: Der Boss stürzt sich aus der Luft direkt auf den Boden. Nutzt den Flash Shift, um diesem Angriff auszuweichen.
  • Dash zur Seite: Der Gegner passt seine Flughöhe auf euch an und prescht mit einem Seitwärtsangriff auf euch zu, bis er die Wand erreicht. Sobald ihr seht, dass er sich für diesen Angriff bereit macht, nutzt den Space Jump, um nicht in seiner Flugbahn zu bleiben und springt über ihn hinweg. Noch einfacher: Befindet ihr euch gerade am Boden und der Gegner führt diese Attacke aus, dann könnt ihr einfach mit der LZ-Taste darunter durch rutschen.
Nutzt den Flash Shift, um diesem Strahl auszuweichen und positioniert euch unter Raven Beak. © Nintendo

Phase 3

Nach genügend Treffern habt ihr Phase 3 erreicht. Ja, ihr müsst noch weiter durchhalten. Der Kampf geht wieder am Boden weiter und Raven Beak benutzt sowohl Angriffe aus Phase 1, als auch neue Attacken. Die Angriffe Rush Tackle, Schwarze Sphäre und Krallenangriff kehren aus der ersten Phase zurück.

Die folgenden Attacken sind neu:

  • Großer Feuer-Orb: Raven Beak schickt eine große Feuerkugel in die Luft, die in kurzen Abständen Schockwellen ausstößt. Nutzt eine Power-Bombe, um sie zu zerstören. Dadurch dürft ihr Leben und Ammo auffrischen.
  • Überschall-Dash: Raven Beak sprintet mithilfe eines blau leuchtenden Dash-Angriffs auf euch zu. Hier müsst ihr schnell reagieren: Springt und nutzt direkt danach den Flash Shift, um über seinen Kopf zu springen. Landet hinter him und jagt Missiles hinterher.
  • Großer, aufgeladener Strahl: Raven Beak zielt mit seiner Armkanone auf euch und feuert nach einer kurzen Verzögerung einen großen, aufgeladenen Laserstrahl ab, der verheerenden Schaden austeilt. Springt über Raven Beaks Kopf mittels Space Jump hinweg und nutzt wenn möglich auch den Flash Shift. Euer Ziel ist es, dass er den Laserstrahl nach oben in die Luft abfeuert und euch dadurch nicht trifft.
Diese Feuerkugel könnt ihr nur mit einer Power-Bombe zerstören. © Nintendo

Phase 4

Jetzt nicht erschrecken: Ja, es gibt eine vierte Phase, aber die ist gescripted und dient vor allem dazu, euch einen würdigen und packenden Abschluss zu präsentieren. Wir wollen euch da nichts spoilern und geben euch nur den Hinweis, dass ihr lediglich die Tasten L und Y gedrückt halten müsst. Den Rest schafft ihr allein.

Bonus: Die Flucht

Wie in jedem „Metroid“-Spiel müsst ihr ganz zum Schluss noch zu eurem Raumschiff entkommen. Und zwar rechtzeitig, bevor der Countdown abläuft. Schießt mit eurem Beam, um alle Hindernisse auf dem Weg zu beseitigen und folgt dem Weg, bis ihr beim Raumschiff angekommen seid. 

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt Metroid Dread durchgespielt!

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Metroid Dread für Nintendo Switch
Metroid Dread Nintendo Switch
PUBLISHER Nintendo
ENTWICKLER MercurySteam
KAUFEN
Friendly Fire 7 - Spendensumme Friendly Fire 7: Das ist der aktuelle Spendenstand bei der Charity-Veranstaltung (Update) Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten Starfield Starfield: Bethesda erklärt die große Vision hinter dem Sci-Fi-Abenteuer und sie ist klasse! Friendly Fire 7 - Alle Infos Friendly Fire 7: Start, Uhrzeit, Teilnehmer und Vereine – Alle Infos zum Charity-Stream
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Xbox All Access - Xbox Series X kaufen So bekommt ihr jetzt sofort eine Xbox Series X Konsole – Shopping-Guide Dune bekommt neues Videospiel mit offener Welt German Comic-Con 2021: Alle Infos und Highlights zur deutschen Comic-Con in Dortmund Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Poké-Radar finden, um effektiv nach Shinys zu jagen Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Den Untergrund freischalten und Starter-Pokémon finden MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x