PLAYCENTRAL GUIDES Metroid Dread

Metroid Dread Boss-Guide: Experiment No. Z-57 in Cataris besiegen (Lösung, Hilfe)

Von Daniel Busch - Guide vom 18.10.2021 10:23 Uhr
Metroid Dread
© Nintendo

Experiment No. Z-57 ist der siebte Bossgegner in Metroid Dread. Das riesige, furchteinflößende Ungetüm befindet sich in Cataris und muss von euch während des Abenteuers besiegt werden. Wie ihr vorgehen müsst und welche Belohnung nach dem Bossfight auf euch wartet, erfahrt ihr in diesem Guide.

Metroid Dread Boss-Guide: Experiment No. Z-57

Das groteske Ungeheuer mit mehreren Paaren von messerscharfen Gliedmaßen und Augen sowie einem dicken, wurmartigen Leib scheint eine in den unterirdischen Katakomben gezüchtete Biowaffe der Chozo zu sein. Das Experiment No. Z-57 stellt sich euch in Cataris entgegen und sorgt für eines der großen Highlights im Spiel. Der Bosskampf gegen die Kreatur kann euch so einige Nerven kosten, da es euch mit einer Vielzahl von mächtigen Angriffen malträtiert und der Kampf obendrein einer der längsten von allen ist. Aus diesem Grund erklären wir euch, wie ihr diesen Boss am besten besiegt.

Zuerst erblickt ihr die Kreatur in Dairon, wo Experimente an ihr durchgeführt werden. Zur richtigen Konfrontation kommt es aber erst in Cataris, nachdem es mit dem X infiziert wurde. Samus soll der Ursache auf den Grund gehen, warum die Wärmeregulierung des Planeten außer Kontrolle gerät und das Areal vereist. Beim Thermal Generator angekommen, bemerkt Samus, dass die Anlage mit einer unbekannten Masse überzogen ist. Anschließend klettert Experiment No. Z-57 wie ein Reptil zu euch von der Spitze des Thermal Generators herab.

Gute Vorbereitung: Vor dem Kampf gegen Experiment No. Z-57 solltet ihr so viele Missiles und Energy Tanks wie möglich gefunden haben. Ein gutes Missile-Arsenal erleichtert euch den Kampf ungemein.

Metroid DreadMetroid Dread: Glorreiche Rückkehr für Samus Aran! – unser TEST

So besiegt ihr Experiment No. Z-57

Lernt, den Angriffen auszuweichen: Der Kampf geht sehr lange und der Gegner heizt euch mit einer starken Attacke nach der anderen ein. Ihr werdet vermutlich einige Male bei dem Kampf sterben, also konzentriert euch zuerst lieber darauf, seine Angriffe zu lernen und wie ihr diesen sicher ausweicht. Erst wenn ihr die Angriffsmuster vom Boss im Blut habt und keine Flüchtigkeitsfehler beim Ausweichen mehr macht, könnt ihr damit starten, ihm immer mal wieder zwischen dem Ausweichen Raketen an die Birne zu knallen.

Schwachpunkt ist der Kopf: Konzentriert euer Feuer auf den Kopf vom Boss. Nutzt am besten Missiles oder Storm Missiles. Charge Beams gehen auch, sind aber nicht zu empfehlen, da ihr sehr vielen Angriffen hintereinander ausweichen müsst.

Wie alle großen Bossgegner in Metroid Dread besitzt Experiment No. Z-57 mehrere Phasen.

Phase 1

Bereits in der ersten Phase nutzt der Boss starke Angriffe mit den Krallen oder feuert Laserstrahlen:

Zweifacher Krallenhieb

Der Gegner schlägt mit seinen Krallen zwei Mal über die gesamte Weite der Arena zu. Schaut, mit welcher Kralle er zuerst zuschlägt und springt zur entgegengesetzten Seite des Raumes und seid hoch genug in der Luft, um dem Schlag auszuweichen. Der nächste Schlag geht in die andere Richtung, also Beeilung und direkt zur gegenüberliegenden Seite springen.

Beim Schlagangriff müsst ihr zur gegenüberliegenden Seite des Raumes springen. © Nintendo

Strahl von oben

Die Kreatur stößt einen langgezogenen Strahl aus, der von einer Seite des Bodens zur anderen wandert. Haltet euch am anderen Ende des Raumes bereit. An einem Punkt (der sich immer ändert) hält der Gegner kurz inne und hinterlässt eine Lücke. Dort müsst ihr schnell hinspringen, ehe er seinen Strahl fortsetzt. Dabei kann der Flash Shift helfen. Diese eine Lücke ist die einzige Stelle, an der ihr dem Strahl entgehen könnt. Diesen Angriff führt der Boss mehrmals hintereinander aus. Während ihr in der Lücke steht, könnt ihr ihm locker einige Storm Missiles an den Kopf pfeffern.

Wartet bis die Lücke erscheint und springt sofort dorthin. © Nintendo

Strahl von der Seite

Der Boss positioniert sich an der Seite der Arena und speit seinen Strahl nach oben und führt ihn dann zur Seite und anschließend nach unten. Sobald ihr seht, dass er sich an die Seite der Arena positioniert, stellt ihr euch unter den Kopf des Gegners und wartet den Strahl ab. Ihr könnt ihm einige Missiles dabei reinjagen, aber verpasst nicht den Melee-Konter.

Positioniert euch unter seinen Kopf und feuert Raketen darauf. © Nintendo

Nutzt den Melee-Konter: Direkt nach dem Strahl von der Seite will der Gegner euch beißen. Das ist eure Chance für den Melee-Konter in diesem Kampf und die ist sehr wertvoll! Drückt im richtigen Moment die Y-Taste und nachdem ihr noch einen Schuss hinterher gesendet habt, wird die packende Konter-Animation abgespielt, in der ihr so viele Extraladungen Raketen in das Ungetüm versenkt, als ob es keinen Morgen gäbe. Das könnt (und solltet) ihr mehrmals im Kampf wiederholen.

Die packende Cutscene beim Melde-Konter lässt euch Extraladungen Missiles in den Boss jagen. © Nintendo

Phase 2

Habt ihr Experiment No. Z-57 genug Schaden zugefügt, beginnt die zweite Phase. Sie ändert sich nicht großartig zur ersten, aber der Gegner wendet zusätzliche, neue Attacken an:

Aufladender Strahl

Zu Beginn der zweiten Phase führt der Gegner immer diese Attacke aus. Er hält sich mit seinen Krallen an den Wanden fest und lädt einen Strahl auf, während er euch anvisiert. Feuert einfach Storm Missiles auf die Krallen, um seinen Angriff schnell zu unterbrechen. Dadurch wird er ihn nicht mehr erneut einsetzen.

Trefft mit Storm Missiles alle vier Krallen. © Nintendo

Spießrutenlauf

Hier ist viel Geschick gefragt. Das Experiment feuert einen riesigen Strahl aus dem Hintergrund zur rechten Bildschirmhälfte und aktiviert so einen Luftstrom. Ihr braucht euch währenddessen erstmal nicht bewegen und auch nicht anzugreifen, da sich die Kreatur ohnehin außer Reichweite befindet. Konzentriert euch lieber darauf, was jetzt kommt.

Sobald der Luftstrom da ist, haltet ihr die Richtungstaste nach rechts gedrückt, um gegen den Luftstrom zu laufen und die linke Wand nicht zu berühren (das würde euch schaden). Ihr braucht nicht rennen, nur ganz normal laufen. Die Geschwindigkeit wird ohnehin wegen des Windes gedrosselt. Der Gegner wird euch nun der Reihe nach Energieprojektile in verschiedener Höhe entgegen schießen. Ihr müsst nun durch die Lücken zwischen den Projektilen springen.

Die am schwierigsten auszuweichende Attacke, aber wir haben einen Pro-Tipp. © Nintendo

Pro-Tipp: Ruhig Blut bewahren und nicht wie wild mit dem Space Jump umherspringen. Geht folgendermaßen vor: Kümmert euch nicht um die Projektile, die an der oberen Bildschirmhälfte erscheinen, sondern schaut nur, wie viele Projektile unten übereinander gestapelt sind. Bei einem einzigen Projektil springt ihr mit einem normalen Sprung drüber. Bei zwei Projektilen übereinander reicht ebenfalls ein normaler Sprung, der muss aber früh genug getimt sein. Nur bei drei Projektilen übereinander führt ihr einmal einen Doppelsprung aus. Auf diese Weise übersteht ihr diesen Angriff sehr leicht, ohne auch nur einmal getroffen zu werden.

Dreifacher Krallenhieb

Nach den ersten zwei Schlägen, die genau wie in der ersten Phase ablaufen, führt der Gegner jetzt noch einen dritten Hieb mit beiden Krallen gleichzeitig aus. Springt in die Nähe seines Kopfes in der Bildschirmmitte (ohne diesen zu berühren). Es ist nicht einfach, diesem Angriffen auszuweichen, da der Sprung gut sitzen muss.

Beim dritten Hieb springt ihr in die nähe seines Kopfes. Dafür ist nur wenig Zeit. © Nintendo

Belohnung: Die Screw Attack

Habt ihr Experiment No. Z-57 genügend Schaden zugefügt, wird eine Cutscene getriggert, in der Samus dem Boss den Rest gibt und er in die Lava stürzt.

Nach genug Treffern bereitet Samus diesem Riesen-Boss in einer coolen Cutscene sein Ende. © Nintendo

Ihr bekommt diese Fähigkeit nicht direkt nach dem Kampf, aber euch wird der Weg dorthin quasi geöffnet. Und zwar könnt ihr nun die Screw Attack ergattern, eine der besten Fähigkeiten im ganzen Spiel. Bei Saltos in der Luft seid ihr nun von Blitzen umgeben, wodurch ihr Gegner nur durch Berührung besiegt und spezielle Screw Attack-Blöcke zerstören könnt.

Extra: Die geheime Instant-Kill-Methode für Eperiment No. Z-57

Wie schon bei Kraid gibt es auch bei Experiment No. Z-57 eine geheime Methode für einen Instant-Kill. Und zwar könnt ihr beim Spießrutenlauf in der zweiten Phase mit dem Speed Boost und Shinespark diesen Boss sofort töten. Dazu braucht ihr aber sehr gutes Timing.

Seht einfach selbst im folgenden Video:

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Metroid Dread für Nintendo Switch
Metroid Dread Nintendo Switch
PUBLISHER Nintendo
ENTWICKLER MercurySteam
KAUFEN
Friendly Fire 7 - Spendensumme Friendly Fire 7: Der Aktuelle Spendenstand – Die Million ist geknackt! (Update) Friendly Fire 7 - Alle Infos Friendly Fire 7: Start, Uhrzeit, Teilnehmer und Vereine – Alle Infos zum Charity-Stream Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten GTA Online: Wann kommen das Winterupdate und der Schnee?
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Guillermo del Toro dreht Netflix-Horrorserie mit Harry Potter-Star Rupert Grint & Co. Friendly Fire 8 - Termin Friendly Fire 8: Offiziell für 2022 angekündigt, Termin bekannt Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Poké-Radar finden, um effektiv nach Shinys zu jagen Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Den Untergrund freischalten und Starter-Pokémon finden Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2: Wann erscheint Sons of the Forest? – Finales Datum steht! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x