PLAYCENTRAL NEWS YouTube

HandOfBlood und sein Büro für 2,5 Millionen Euro: Einblicke in seine Unternehmen und Zukunftspläne

Von Maike Apelt - News vom 08.02.2023 09:32 Uhr
HandOfBlood neues Büro für Unternehmen
© YouTube: HandOfBlood

HandOfBlood ist schon lange nicht mehr einfach nur YouTuber. Er hat mittlerweile mehrere Unternehmen gegründet und scheint noch lange nicht fertig zu sein. Erst vor kurzem sind die neuen Büroräume fertig geworden, die nun das Herzstück seiner Firmen darstellen. Bei einer Führung gibt es nicht nur Einblicke in die Räumlichkeiten, sondern auch in zukünftige Pläne.

HandOfBlood: Neues Büro für 2,5 Millionen Euro

Vor zwei Jahren gab es bereits ein Video zu diesem Büro. Damals sollte es noch innerhalb eines halben Jahres fertig werden. Jetzt ist es endlich soweit und die 1200 Quadratmeter Fläche sind bezogen.

„Hat an Stelle eines halben Jahres drei Jahre gedauert, wurd auch drei Mal so teuer. Pandemie, Angriffskrieg auf die Ukraine, Rohstoffmangel auf der Welt, aber jetzt ist der Bumms fertig.“

Bei einem Renovierungspreis von 2,5 Millionen Euro kann einem mal der Atem stocken. Wer allerdings weiß, was Hänno in den nächsten Monaten und Jahren noch vor hat, der erkennt, dass er viel Platz brauchen wird.

Wer arbeitet im neuen Büro? Bisher sind zwei Firmen in den Komplex eingezogen. INSTINCT3, die Kreativagentur, welche von Max gegründet wurde, und Eintracht Spandau. Das Esport-Team tritt nun seit einem Jahr in der Prime League gegen etablierte Teams wie SK Gaming Prime und Mouz an.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Große Pläne erfordern viel Platz

Noch sieht das Büro recht unbewohnt aus. Sehr viel Platz für ein Esport-Team und ein paar Cutter. HandOfBlood hat bereits Pläne für weitere Firmen. Eine Brand für Influencer-Merchandise namens BRAV3 und eine brandneue Esports-Agentur sind bereits gegründet.

Weitere Neugründungen sind entweder schon konkret geplant oder wollen noch ausgearbeitet werden. Mit einer Holding als „Mutterschiff“ sollen die einzelnen Unternehmen verbunden werden und miteinander arbeiten.

„Wir glauben daran, dass wir ein Netzwerk erstellen von Unternehmen, die mega gut miteinander synergieren und Mehrwerte schaffen und die Scheiße rocken.“

Für diese großen Pläne hat Max jetzt ein ordentliches Büro, in dem so einige Erfolgsgeschichten geschrieben werden könnten.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? Alan Wake 2: Erster DLC Night Springs erschienen und physische Version im Vorverkauf MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter