PLAYCENTRAL NEWS GTA 4

GTA 4: Ab heute wieder auf Steam erhältlich, aber ohne Multiplayer

Von Ben Brüninghaus - News vom 19.03.2020 09:57 Uhr
© Rockstar Games

Update vom 19. März 2020: Am heutigen Donnerstag wird der Multiplayer von „GTA 4“ durch ein PC-Update entfernt. Dieser Patch wird außerdem die Unterstützung von Games for Windows Live entfernen. Der Titel erhält außerdem ein kostenloses Update auf die Complete Edition, die heute auf Steam freigeschaltet wird. Somit könnt ihr den Open-World-Titel im Laufe des heutigen Tags wieder auf Steam spielen.

Update vom 19. Februar 2020: Auf der Produktseite von „GTA 4“ hat sich Entwickler Rockstar Games in einem Blog-Eintrag bekannt gegeben, dass der Open-World-Titel aufgrund einer auslaufender Key-Aktivierung seitens Games for Windows Live (GFWL) von der Plattform verschwunden ist. Zwar wird der Titel bald wieder auf Steam verfügbar sein, allerdings nur mit einigen gravierenden Einschränkungen.

BITTE BEACHTEN: Microsoft unterstützt das Anlegen von Konten für Games for Windows – LIVE aus Grand Theft Auto IV heraus nicht mehr. Konten können über account.xbox.com angelegt werden, um sich dann im Spiel beim Benutzerkonto einloggen zu können.

Denn Spieler müssen sich damit abfinden, dass sämtliche Multiplayer-Modi und Ranglisten zum Zeitpunkt der erneuten Freischaltung nicht mehr verfügbar sein werden. Entfernt werden zudem die Radiosender RamJam FM, Self-Actualization FM und Vice City FM.

Doch es gibt auch eine gute Nachricht für alle Spieler, die bereits im Besitz von „Grand Theft Auto 4“ oder den Erweiterungen sind. Denn diese erhalten ein kostenloses Update auf die Complete Edition, die am Tag der erneuten Freischaltung auf Steam, den 19. März, heruntergeladen wird und 22 Gigabyte groß ist.

Habt ihr eurer Spiel nicht mit Game for Windows Live aktiviert, könnt ihr den Key auf der Rückseite eures Spielhandbuchs verwenden, um „Grand Theft Auto IV: Complete Edition“ zu aktivieren und zu aktualisieren. Habt ihr das Spiel bereits zuvor mit Game for Windows Live aktiviert, müsst ihr nun ein Social Club-Konto erstellen, um Games for Window Live zu ersetzen und auf die Complete Edition zu aktualisieren. Sämtliche Savegames bleiben euch bei der Umstellung übrigens erhalten. Außerdem könnt ihr als Alternative den Rockstar Launcher für die Installation und Wiedergabe von „GTA IV“ nutzen.

Originalmeldung vom 14 Januar 2020: Käufer, die „Grand Theft Auto 4“ jüngst via Steam erwerben wollten, schauten am vergangenen Wochenende in die digitale Röhre. Das Spiel steht hier nicht mehr zum Verkauf. Aber warum das Ganze? Rockstar bezieht nun offiziell Stellung.

Seit dem vergangenen Wochenende ist GTA 4 scheinbar nicht mehr via Steam käuflich zu erwerben. Der Eintrag auf der Valve-Vertriebsplattform ist zwar noch vorhanden, doch es gibt keinerlei Option mehr, das Spiel hier zu kaufen.

GTA 6GTA 6: „Absurd riesige Map“: Beta-Tester konnte den Titel angeblich bereits spielen

Kein GTA 4-Verkauf mehr auf Steam

Wie es aussieht, liegt es wohl daran, dass die Spiele nicht länger seitens Windows Live unterstützt werden.

Rockstar soll sich nun gegenüber USGamer zu Wort gemeldet haben und hier heißt es, dass Microsoft keine weitere Unterstützung für Windows Live biete und es deshalb nicht länger möglich sei, Keys zu generieren und den Verkauf hier weiter voranzutreiben. 

„Grand Theft Auto 4 wurde im Grunde für Spiele auf der Windows Live-Plattform entwickelt,“ so Rockstar Games.

Aber die potenziellen Käufer sollen sich keine Sorgen machen, denn Rockstar arbeite bereits an einer Lösung, „GTA 4“ wieder für den PC verfügbar zu machen. Deshalb kann Rockstar Games also vorerst keine Keys für den Verkauf herausgeben. Weitere Informationen diesbezüglich sollen schon bald folgen.

Dazu sei gesagt, dass die Games-Sparte für Windows Live bereits 2014 geschlossen wurde. Seitdem gab es unzählige Entwickler, die ihre Spiele woanders veröffentlichen mussten. Darunter befinden sich unter anderem die Games Dark Souls oder BioShock 2.

© Rockstar Games

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
GTA 4 Action PC, Xbox 360
ENTWICKLER Rockstar Games
KAUFEN
Elden Ring: Fundorte von allen 8 Gemälden im Spiel (Guide, Lösung) Elden Ring: Alle 7 Gemälde und wo ihr sie findet (Lösung) Battlefield 2042 Caspian Border Battlefield Mobile kommt doch nicht und Apex Legends Mobile wird auch eingestampft Elden Ring: Fundorte aller 18 Larventränen (Guide, Lösung) Elden Ring: Zeit für eine Wiedergeburt – Fundorte aller 18 Larventränen The Witcher: Das nächste Spiel bekommt wohl einen Koop-Multiplayer
Wann kommt Marvels Black Panther 2: Wakanda Forever kostenlos auf Disney Plus? The Last of Us: Review Bombing, weil zwei Männer sich küssen Gronkh Debatte um Hogwarts Legacy Gronkhs Aussage zur Hogwarts Legacy Debatte spaltet Community:. „Es ist mir einfach egal“ Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Star Wars Jedi: Survivor verschoben! Neues Releasedatum angekündigt Titelbild Games-Boykott Blizzard, Nintendo, Bayonetta 3, Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy, Blizzard & Co.: Kann der Boykott von Videospielen etwas bewirken? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter