PLAYCENTRAL NEWS Games

Embracer Group: Europas größte Gaming-Firma will noch viel mehr aufkaufen

Von David Molke - News vom 13.04.2022 09:31 Uhr
Tiny Tina's Wonderlands
© 2K/Gearbox Software

Die Embracer Group hat in den letzten Jahren eine sagenhafte Shopping-Tour hingelegt. Sie kommt zwar nicht an Microsofts Rundumschlag heran, aber immerhin wurden von der schwedischen Firma seit 2020 8,1 Milliarden US-Dollar für 62 Einkäufe ausgegeben und genau so soll es weiter gehen. Unter anderem gehören die Borderlands-Macher Gearbox zur Embracer-Gruppe.

Shopping-Tour der Embracer Group geht weiter

Noch lange nicht fertig: Wie die Embracer Group gegenüber der Financial Times erklärt, sollen auch in Zukunft neue Akquisitionen getätigt werden. Offenbar ist also nach den 62 Übernahmen und Käufen der letzten Jahre noch nicht Schluss, ganz im Gegenteil. In den kommenden Monaten und Jahren sollen nochmal ähnlich viele Firmen gekauft werden.

Das sind die Pläne: Offenbar will die Embracer-Gruppe ihr Portfolio weiterhin diversifizieren. Unter anderem ist wohl geplant, stärker in Free-to-Play-Titel zu investieren, aber auch in bestimmten Ländern. Als Beispiele dafür werden Großbritannien, die USA, Frankreich, China oder Polen genannt. Dabei soll es weiterhin keine zentral getroffenen Entscheidungen geben, die Entwickler*innen hätten weitgehend freie Hand.

Borderlands 3Borderlands-Film: Jack Black wird zum Roboter Claptrap in der Videospielverfilmung

Wer gehört alles zur Embracer Group? Jede Menge sehr unterschiedliche Firmen, und zwar nicht nur solche aus dem Games-Bereich. Vor Kurzem wurde zum Beispiel erst der US-Comic-Verlag Dark Horse Media gekauft. Die wahrscheinlich größte Übernahme stellt Asmodee dar, eine französische Brettspielfirma, für die Embracer 2,75 Milliarden US-Dollar bezahlt haben soll. Gearbox schlug mit 1,4 Milliarden zu Buche und der Entwickler des „The Witcher 3“-Ports Saber soll 525 Millionen Dollar gekostet haben.

Zu den 115 Entwicklerstudios und 10 Gruppen, die die Embracer-Gruppe umfasst, zählen unter anderem die folgenden:

  • THQ Nordic
  • Koch Media/Deep Silver
  • Saber Interactive
  • Gearbox Software
  • Coffee Stain
  • 4A Games
  • Easybrain
  • Piranha Bytes
  • 3D Realms

Es sieht also ganz danach aus, als würden sich neben Microsoft, Sony, Epic, Steam/Valve und Tencent eine weitere, immer größere Konkurrenz breit machen. Wir sind gespannt, wie sich der Videospiele-Markt in Zukunft weiter entwickelt.

Was erwartet ihr, worauf hofft ihr, was befürchtet ihr? Schreibt es uns in die Kommentare.

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Hogwarts Legacy Zauberer Gibt es in Hogwarts Legacy einen Online-Modus? Geheimes Ende in Dead Space Remake freischalten, Trophäe Wiedersehen erhalten Dead-Space Remake - New Game Plus Dead Space Remake hat einen New Game Plus-Modus, so startet ihr ihn Hogwarts Legacy: Haus und Zauberstab – so wählt ihr noch vor dem Start des Spiels!
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse - Filmkritik Phantastische Tierwesen 4: Selbst Eddie Redmayne glaubt nicht an einen vierten Film! Dragon Ball: Wer hat die Dragonballs erschaffen? Wird TikTok-Star zur neuen Stimme von Rick and Morty? US-Sender feuert Serienmacher Justin Roiland Dead by Daylight erhält neuen Resident Evil-Content Dead Space: Unmöglich, so schaltest du den härtesten Schwierigkeitsgrad frei im Remake Elden Ring: Das Schwert der Nacht und Flamme, Guide zum Fundort (Lösung) Elden Ring: Schwert der Nacht und Flamme – So findet ihr eines der besten Schwerter im Spiel (Lösung) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x