PLAYCENTRAL NEWS Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: CDPR verrät interne Arbeitsaufteilung zu Patches & DLCs

Von David Molke - News vom 02.09.2021 19:17 Uhr
Romanzen in Cyberpunk 2077
© CD Projekt

Aus einer CD Projekt RED-Präsentation geht hervor, wie die internen Kapazitäten des Entwicklerstudios von Cyberpunk 2077 verteilt sind. Da hat sich in den letzten Monaten offenbar ein bisschen was getan und jetzt wissen wir, dass momentan rund 25 Prozent des Studios damit beschäftigt sind, an der ersten großen Erweiterung zu arbeiten. Währenddessen kümmern sich wohl um die 40 Prozent der Angestellten um Updates und Patches, wie zum Beispiel die Next Gen-Version für PS5 und Xbox Series S/X.

Cyberpunk 2077: So viele Leute arbeiten an Updates und Erweiterungen

Darum geht’s: „Cyberpunk 2077“ befindet sich auch Monate nach dem offiziellen Release teilweise immer noch in einem technisch schlechten Zustand. Insbesondere auf PS4 und Xbox One gibt es nach wie vor Performance-Probleme, aber auch die PC-Version leidet immer noch unter diversen Bugs. Dementsprechend arbeitet CDPR weiterhin daran. Teilweise kommen durch die Patches und Bugfixes aber leider auch neue Fehler hinzu:

Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077: Update 1.3 hat neue Bugs gebracht, aber auch einen Geld-Glitch

Auch die Next Gen-Version von The Witcher 3 und Cyberpunk 2077 befindet sich nach wie vor in Arbeit. Ein PS5- und Xbox Series S/X-Update soll eigentlich bis Ende 2021 Raytracing, schnellere Ladezeiten und noch viel mehr bringen. Jetzt sieht es allerdings ein bisschen danach aus, als könnten sich die beiden Next Gen-Fassungen verzögern und vielleicht doch nicht mehr 2021 erscheinen:

Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077 & The Witcher 3: PS5- und Xbox Series X-Launch 2021 nicht sicher

Darum wirkt es natürlich besonders spannend, einen Einblick in die Verteilung der internen Ressourcen von CD Projekt RED zu erhalten. Dank einer Präsentationsfolie wissen wir jetzt, wie die Arbeitskraft der Menschen auf die unterschiedlichen Projekte bei CDPR verteilt ist, beziehungsweise was der Stand am 30. Juni 2021 war. Aus dem Diagramm geht zudem hervor, wie sich dies seit dem 31. Dezember 2021 verändert hat.

Rund ein Viertel der Entwickler*innen bei CD Projekt RED arbeiten demnach aktuell an der ersten großen Erweiterung von „Cyberpunk 2077“. Die Anzahl hat sich innerhalb eines halben Jahres ungefähr verdoppelt.

In etwa 40 Prozent der Menschen aus der Entwicklungsabteilung von CD Projekt RED sind mit dem Support von „Cyberpunk 2077“ und der Arbeit an der Next Gen-Version beschäftigt. Der Anteil ist etwas zurückgegangen.

Hier klicken, um den Inhalt von Reddit anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Reddit.

Ansonsten haben wohl knapp 20 Prozent mit der Arbeit an Projekten im Zusammenhang mit GWENT zu tun. Vielleicht weitere 10 Prozent arbeiten an nicht näher spezifizierten „anderen Projekten“. Vielleicht die Hälfte davon, also um die 5 Prozent, entfallen auf SPOKKO, das interne Studio, das sich auf iOS- und Android-Titel wie „The Witcher: Monster Slayer“ konzentriert.

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Cyberpunk 2077 Rollenspiel PC, PS4, Xbox One, Google Stadia
PUBLISHER CD Projekt
ENTWICKLER CD Projekt Red
KAUFEN
The Last of Us-Serie: So stark wurde die Geschichte von Bill und Frank verändert The Forest The Forest: Die Kettensäge finden leicht gemacht Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Aerith Final Fantasy VII Tag als offizieller Feiertag in Japan eingetragen The Last of Us - Thommy The Last of Us: Serie sorgt dafür, dass 70er-Jahre-Song auf Spotify explodiert
GTA 6: Meldung von Rockstar lässt Fans hoffen – ist ein Release in Sicht? The Mandalorian: Ist dies der Grund, für den die Mandalorianer vereint in den Kampf ziehen? The Last of Us Serie HBO Sky WOW Ersteindruck The Last of Us-Serie: Preview-Trailer zu Episode 4 kündigt großen Ärger für Joel und Ellie an The Witcher Staffel 2 Netflix Trailer The Witcher: Netflix soll trotz Cavill-Abgang eine fünfte Staffel planen Dead Space Remake Test Review Dead Space Remake im TEST: Glorreiche Rückkehr eines Horror-Klassikers Naturensöhne Grubenhaus abgebrannt Brandstiftung Brandstiftung: Ermittlung wegen Feuer im Grubenhaus der Naturensöhne MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x