PLAYCENTRAL NEWS Anime und Manga

Bleach-Comeback: Bald kommen neue Infos zur Anime-Fortsetzung

Von Sebastian Wienecke - News vom 02.12.2021 13:20 Uhr
Promo zum Bleach-Anime
©Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

Mehr als 9 Jahre nach seinem unerwartet abrupten Ende gibt der Anime Bleach wieder neue Lebenszeichen von sich. Denn nicht nur, dass die Serie fortgesetzt werden soll – schon bald soll es auch neues Material dazu geben.

Diese Info stammt vom offiziellen Twitter-Account, der ankündigte, dass „Bleach“ und sein neuer Anime-Arc auf dem Jump Festa 2022 vertreten sein sollen – einem Festival mit zahlreichen Manga- und Anime-Ankündigungen, das dieses Jahr am 18. Dezember stattfindet. Zu sehen sind dem Account und der Übersetzung eines Shounen Jump News Account zufolge ein Key Visual und eine Preview zum Thousand Year Blood War Arc.

Bleach-Comeback wurde schon 2020 angekündigt

Dabei handelt es sich um die letzte Storyline des Bleach-Mangas, die auch als einzige noch nicht vom Anime umgesetzt wurde. Denn dieser endete 2012 nach 7,5 Jahren und 366 Episoden sehr plötzlich und konnte damit auch seinen aktuellen Arc nicht zufriedenstellend beenden. Doch 2020 gab es wieder Neuigkeiten zu der Reihe, die früher in einem Atemzug mit anderen Erfolgsserien wie „Naruto“ und One Piece genannt wurde.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Der Thousand Year Blood War Arc bringt eine Gruppe zurück, die bisher in „Bleach“ eigentlich als größtenteils ausgelöscht vermutet wurde: Die Quincy, die ähnliche Ziele verfolgten wie die Shinigami – zu denen auch Hauptcharakter Ichigo gehört – wegen ihrer Methoden und Feindschaft mit den Shinigami aber fast vollständig von ihnen ausgelöscht wurden. Fast, denn während einer der Hauptcharaktere zu ihnen gehört, tauchen in der Storyline offenbar neue auf.

Welches Studio wird für Bleach verantwortlich sein?

Welches Studio das Comeback des „Bleach“-Anime übernimmt, ist übrigens noch nicht bekannt. Möglicherweise wird es wieder Studio Pierrot, das schon den ersten „Bleach“-Anime von 2004 produzierte. Oder die Marke geht nun ganz an Studio Colorido (Episoden von „Pokémon: Twilight Wings“, „Star Wars: Visions“), das 2020 mit „Burn the Witch“ schon ein erstes, indirektes Bleach-Comeback herausbrachte.

Denn das stammt auch von „Bleach“-Schöpfer Tite Kubo und hatte Verbindungen mit seinem Vorgänger. Um zu erfahren, wer die neuen „Bleach“-Folgen produziert, wie sie aussehen und wann sie möglicherweise erscheinen, müssen wir uns aber noch mindestens bis zum 18. Dezember gedulden.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Final Fantasy VII - Yuffie-Episode PS4 PS5 Alle 7x Waffen von Yuffie in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Alle 7x Waffen von Barret in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Final Fantasy 7 Remake Waffen-Liste: Clouds Waffen mit Fundort in Final Fantasy 7 Rebirth GTA Online Drogenverstecke: Alle Codes für die Tresore im Überblick & Karte aller Verstecke Kingdom Come Deliverance 2: Enthüllung könnte kurz bevor stehen Stellenanzeige offenbart: Santa Monica arbeitet wohl schon an einem neuen God of War! Star Wars Outlaws: Releasetermin steht fest, im Sommer gehts los! Dead Space 2-Remake wurde heimlich gecancelt Monte bricht Reaction ab: Frankfurt Street Tinder einfach next Level Hohlheit Finale von Arcane Staffel 2 wird „niederschmetternd“ sein! MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter