PLAYCENTRAL NEWS Battlefield 2042

Battlefield 2042 – Minimale und empfohlene Systemanforderungen bekannt – schafft das mein PC?

Von Ben Brüninghaus - News vom 04.08.2021 09:58 Uhr
Battelefield 2042 Panzer im Schnee
© EA

Der nächste Eintrag in der Battlefield-Reihe feiert am 22. Oktober 2021 den offiziellen Release. Mit Battlefield 2042 geht es ein Stück weit in die Zukunft, wenn auch nur rund 20 Jahre. Gefeiert wird unter anderem der Einzug des neuen Spielmodus Battlefield Portal, während 128-Player-Karten und weitere Features ihre Premiere feiern (mehr Infos).

Aber wie verhält es sich mit der Technik, die wir mitbringen müssen? Das postmoderne Setting mit den atemberaubenden Karten benötigt doch selbstredend einen stattlichen PC – oder etwa nicht?

Die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen sind bereits via Tom Henderson durchgesickert, der sie dank des „Technical Playtests“ einsehen durfte. Deshalb können wir uns nun vorab ein Bild davon machen, ob unsere Hardware-Komponenten überhaupt ausreichen oder ob wir nachrüsten müssen.

Die Systemspezifikationen von Battlefield 2042

Minimale Systemanforderungen

  • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
  • Prozessor (Intel): Core i5 6600K
  • Prozessor (AMD): AMD FX-8350
  • Arbeistsspeicher: 8 Gigabyte
  • Videospeicher: 4 Gigabyte
  • Grafikkarte (Nvidia): Nvidia GeForce GTX 1050 Ti
  • Grafikkarte (AMD): AMD Radeon RX 560
  • DirectX 12
  • Internet: Geschwindigkeit mit mindestens 512 KB/s

Empfohlene Systemanforderungen

  • Betriebssystem: 64-bit Windows 10
  • Prozessor (Intel): Intel Core i7 4790
  • Prozessor (AMD): AMD Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
  • Videospeicher: 8 Gigabyte
  • Grafikkarte (Nvidida): Nvidia GeForce RTX 2060
  • Grafikkarte (AMD): AMD Radeon RX 5600 XT
  • DirectX 12
  • Internet: Geschwindigkeit mit mindestens 512 KB/s

Die Mindestanforderungen in puncto Prozessor umfassen also einen i5 6600K von Intel oder einen FX-8350 von AMD. Bei der Grafikkarte soll eine Nvidia GeForce GTX 1050 Ti oder eine AMD Radeon RX 560 ausreichen, um das Spiel zu starten.

Wichtig ist, dass eine permanente Internetverbindung vorausgesetzt wird und ebenso benötigt ihr wohl eine Grafikkarte, die mit DirectX 12 kompatibel ist.

Im Vergleich zu den beiden Vorgängertiteln sind die neuen Specs nahezu auf Augenhöhe. Sie erscheinen insgesamt also als durchaus realistisch. Falls sich an den Spezifikationen noch einmal etwas ändern sollte, findet ihr das Update entsprechend auf PlayCentral.de.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Battlefield 2042 Action-Shooter PS5, Xbox Series X, PC
PUBLISHER Electronic Arts
ENTWICKLER DICE
KAUFEN
Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? Alan Wake 2: Erster DLC Night Springs erschienen und physische Version im Vorverkauf MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter