PLAYCENTRAL GUIDES The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Batterien erweitern in Zelda: Tears of the Kingdom: Holt euch maximale Energie

Von Sara Petzold - Guide vom 25.05.2023 20:22 Uhr
© Nintendo/PlayCentral.de

Das neue Zelda: Tears of the Kingdom spielt zwar in derselben Welt wie Breath of the Wild, hat aber eine Reihe spannender Neuerungen im Gepäck. Eine davon sind die Batterien, die ihr für den Betrieb zahlreicher Konstrukte benötigt.

Allerdings ist die Ladekapazität von Links speziellem Akku zu Beginn des Spiels ziemlich begrenzt. Glücklicherweise könnt ihr eure Batterien aber erweitern, wenn ihr über ausreichend Sonau-Energiekristalle verfügt.

Wir erklären euch jetzt in unserem Guide, wie ihr eure Batterien in Zelda: TotK effektiv und einfach erweitern könnt. Mehr hilfreiche Informationen und Tipps rund um das Sequel von Breath of the Wild findet ihr in unserer Komplettlösung zu The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom.

Batterien erweitern: Alle Infos zu maximaler Kapazität und Ressourcen

Wie viele Batterien kann Link maximal nutzen? Wer einen aufmerksamen Blick auf Links Gürtel wirft, sieht, dass dieser Platz für acht Batterien bietet. Deshalb könnt ihr genau diese Anzahl an Batterien auch im Spiel freischalten.

Allerdings habt ihr die Möglichkeit, die Batterien mit Großen Sonau-Energiesphären zu überladen und ihre Kapazität zu verdoppeln. Das bedeutet: Ihr könnt in „Zelda: Tears of the Kingdom“ die Batterien auf maximal 16 Einheiten mit jeweils drei Ladungen erweitern.

Für den Betrieb der verschiedenen Fahrzeuge in Tears of the Kingdom benötigt ihr die Energie eurer Batterien. © Nintendo/PlayCentral.de

Wie kann ich Batterien erweitern? Ihr habt in „Zelda: Tears of the Kingdom“ zwei Möglichkeiten, eure Batteriekapazität aufzustocken, nämlich eine temporäre und eine dauerhafte. Wollt ihr etwa zu Beginn des Spiels ohne großen Aufwand zeitweise auf mehr Energie zurückgreifen, könnt ihr dafür Sonau-Energiesphären nutzen.

Investiert ihr vier dieser Sphären, erhaltet ihr eine temporäre Batterie mit drei Ladungen. Die temporären Batterien werden euch in gelber Farbe neben den regulären Batterien angezeigt. Ihr könnt mit dieser Methode euren Batterievorrat auf maximal acht Batterien erweitern.

Um deine Batterien dauerhaft zu erweitern, musst du pro Ladung 100 Sonau-Energiekristalle zu einer Batteriemaschine bringen. Du bekommst dann einen zusätzlichen Ladebalken.

Jede Batterie kannst du dreimal erweitern. Um acht Batterien freizuschalten, brauchst du als 2.100 Sonau-Energiekristalle.

Sonau-Energiekristalle und die Batterie-Maschine

Wie farme ich Sonau-Energiekristalle? In „Zelda: Tears of the Kingdom“ gibt es verschiedene Möglichkeiten, Sonau-Energiekristalle zu erhalten. Eine Möglichkeit besteht darin, den Rohstoff Sonanium (abbaubar im Untergrund und verschiedenen Höhlen an der Oberfläche von Hyrule) bei Alchemiekonstrukten gegen die Kristalle einzutauschen.

Die Verlassene Zentralmine im Untergrund findet ihr im südwestlichen Bereich des Untergrunds. © Nintendo/PlayCentral.de/Mapgenie.io

Alchemiekonstrukte findet ihr an verschiedenen Orten in der Spielwelt, beispielsweise in der Mine im Süden der großen Himmelsinsel, vor allem aber auch im Untergrund von Hyrule. Ein zentraler Umschlagplatz für Sonanium ist die Verlassene Zentralmine im Untergrund, wo ihr auch die Fähigkeit Bautomatik freischaltet.

Über die Untergrund-Questreihe von Josha und Robbie schaltet ihr außerdem eine Reihe weiterer Schmieden frei, an denen ihr mit Alchemiekonstrukten handeln könnt. Das solltet ihr auch unbedingt tun.

Die Untergrundquestreihe von Josha und Robbie beginnt direkt im Spähposten südlich von Schloss Hyrule. © Nintendo/PlayCentral.de/Mapgenie.io

Denn jedes Alchemiekonstrukt kann euch nur eine begrenzte Anzahl an Sonau-Energiekristallen gegen Sonanium verkaufen, bevor es seinen Vorrat wieder aufstocken muss. Die Alchemiekonstrukte im Untergrund verfügen übrigens über einen größeren Vorrat als ihre Kollegen an der Oberfläche. Es lohnt sich also, den Untergrund ausgiebig zu erkunden.

Aber Achtung: Bevor ihr jetzt losmarschiert und euer Sonanium gegen Sonau-Energiekristalle eintauscht, solltet ihr noch eine Sache bedenken. Ihr braucht Sonanium nämlich nicht nur für die Kristalle, sondern auch dann, wenn ihr die Bautomatik ohne den Einsatz von Bauteilen nutzen möchtet.

Wir empfehlen euch deshalb, nicht euer Sonanium gegen Sonau-Energiekristalle, sondern euer Großes Sonanium gegen Große Sonau-Energiekristalle einzutauschen. Das hat den Vorteil, dass ihr für drei Einheiten Großes Sonanium den Gegenwert von 20 normalen Sonau-Energiekristallen erhaltet.

Wie komme ich sonst noch an Sonau-Energiekristalle? Neben der Möglichkeit, Sonanium gegen Energiekristalle einzutauschen, könnt ihr die Kristalle auch auf andere Weise finden.

Besonders mächtige Feinde im Untergrund droppen diese wichtigen Items. Obendrein bekommt ihr sie manchmal als Questbelohnung oder als Beute aus geheimen Truhen im Untergrund.

The Legend of Zelda Breath of the Wild 2 Name E3 Nintendo Direct Link Nachfolger Fortsetzung Seqeuel
An Links Gürtel erkennen wir die Anzahl der permanenten Batterien, die wir bereits freigeschaltet haben. © Nintendo

Wie wandle ich Sonau-Energiekristalle in Batterien um? Wie bereits erwähnt, benötigst du 100 Sonau-Energiekristalle, um eine Batterie-Ladung zu erhalten. Eine vollständige Batterie kostet euch 300 Kristalle.

Bringt diese Kristalle zu einer Batterie-Maschine, um sie in die gewünschten Ladungen zu verwandeln. Es gibt mehrere dieser Maschinen in Hyrule, aber besonders einfach erreicht ihr das Konstrukt am Natjo-Yaha-Schrein auf der Vergessenen Himmelsinsel.

Das Konstrukt steht in der Nähe des Schreins vor mehreren Säulen. Sprecht es an und fordert es auf, für euch Batterien zu produzieren. Je nachdem, wie viele Sonau-Energiekristalle ihr dem Konstrukt zuführt, erhöht sich dann eure Batterie-Kapazität.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Nintendo-Nerd, Warcraft-Fan und begeisterte Open-World-Besucherin. Schreibt für ihr Leben gern und verbringt nebenbei viel Zeit in der freien Natur mit ihren beiden Hunden Wotan und Pluto. Hat (fast) alle Reaction-Streams zu 7vsWild geschaut und liebt alles, was mit Warhammer (40k) zu tun hat.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter