PLAYCENTRAL GUIDES The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Den Turm in Gerudo-Tal in Zelda Tears of the Kingdom erreichen, so geht´s

Von Heiner Gumprecht - Guide vom 23.05.2023 12:43 Uhr
Den Turm in Gerudo-Tal in Zelda Tears of the Kingdom erreichen, so geht´s
© Nintendo

Die Welt von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom sieht ziemlich düster aus, wenn man vergisst, die Kartografie-Türme zu aktivieren. So solltet ihr auch zuerst dem Turm in Gerudo-Tal einen Besuch abstatten, bevor ihr euch in die Wüste begebt. Wo ihr diesen Turm findet, wie ihr ihn ganz schnell erreichen könnt und was ihr vor Ort machen müsst, verraten wir euch in diesem Guide.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom: Den Turm in Gerudo-Tal erreichen

Wer fleißig der Handlung von Zelda Tears of the Kingdom folgt, wird schon bald mit dem Hauptziel Untersuche die vier Regionen betraut. Diese Quest führt euch in alle Himmelsrichtungen und somit natürlich auch in die Gerudo-Wüste im Südwesten des Landes. Dieser überaus heiße Ort ist nicht nur gefährlich, er ist auch schwer begehbar.

Um sich die Sache etwas einfacher zu machen, sollte Link also zuerst den Turm in Gerudo-Tal aktivieren, um einen Überblick über die Region zu erhalten und in Erfahrung bringen zu können, wo sich die Straßen und Ortschaften befinden. Dafür müsst ihr den Turm aber natürlich erst einmal erreichen und das kann ein Weilchen dauern.

Es gibt zwei Wege, den Gerudo-Turm zu erreichen, einen Schnellen und einen Langsamen. Der schnelle Weg erfordert etwas Ausdauermedizin beziehungsweise -Proviant und vielleicht auch ein klein wenig Mut, denn ihr müsst euch im Turm in der Ebene von Hyrule nach oben schleudern lassen und dann via Schirm nach Südwesten gleiten.

Den Turm in Gerudo-Tal in Zelda Tears of the Kingdom erreichen, so geht´s
© Nintendo.

Der Turm nahe der Wüste kann aus der Luft gut ausgemacht werden und ist dank seiner Scheinwerfer vor allen Dingen Nachts gut zu sehen. Auf eurem Weg durch die Lüfte könnt ihr auf einem kleinen schwebenden Felsbrocken Halt machen und auf einer großen Plattform, auf welcher ein Blockkonstrukt Wache schiebt.

Medizin oder Proviant, welche die Ausdauer wieder auffüllen, werden die meisten Spieler*innen aber wohl dennoch brauchen, denn der Weg zwischen den beiden Türmen ist ziemlich weit. Habt ihr jedoch genügend Vorräte dieser Art dabei, ist dies der schnellste und definitiv auch einfachste Weg, um den Turm in Gerudo-Tal zu erreichen.

Der lange Weg führt vom Turm in der Ebene von Hyrule nach Süd/Südwest. Nördlich vom Wald der Seelen beziehungsweise vom Krötenteich aus geht es nach Westen, wo ihr dem Verlauf der Straße folgt, bis diese wieder nach Süden führt. Im Tal selbst müsst ihr dem Verlauf der Straße nun nur noch zum Brillenfelsen folgen, wo etwas Kletterei ansteht.

Über die Baugerüste könnt ihr Stück für Stück nach oben klettern, müsst euch aber alle Nase lang mit nervigen Echsalfos-Gegnern prügeln. Doch mit etwas Geduld, ein wenig Zeit und guten Nerven erreicht ihr auch auf diese Weise den gesuchten Turm und könnt dort die Karte aufdecken. Na, ja. Zumindest theoretisch, denn eine Sache wäre jetzt noch zu tun.

Den Turm in Gerudo-Tal in Zelda Tears of the Kingdom erreichen, so geht´s
© Nintendo.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom: Wie ihr den Turm in Gerudo-Tal repariert

Sobald ihr den Turm in Gerudo-Tal erreicht habt – egal ob zu Fuß, via Pferd oder mit Hilfe des Gleiters -, werdet ihr sehen, dass die Konstruktion außer Betrieb ist. Dadurch könnt ihr die Karte nicht aufdecken und habt den langen und beschwerlichen Weg quasi umsonst gemacht. Doch zu eurem Glück steht am Fuß des Turms bereits die Lösung.

In dem kaputten Aufzug steht ein Mann, der euch verrät, dass er den Turm reparieren wollte, doch da der Aufzug beschädigt ist, kann er nicht nach oben gelangen. Was für euch aber natürlich gar kein Problem ist. Folgt einfach dem Weg nach oben oder, sofern eure Ausdauer das zulässt, klettert zum oberen Ende des Aufzugs.

Auch hier gibt es Echsalfose, die sich über eure Anwesenheit aufregen, die ihr aber natürlich schnell zum Schweigen bringt. Beim Aufzug selbst seht ihr nun einige Materialien, unter anderen ein paar Holzbretter, einige Balken und eine wirklich große Holzkiste. Und genau diese Holzkiste ist es, die ihr euch nun schnappen wollt, um den Turm in Gerudo-Tal zu raparieren.

Aktiviert eure Ultra-Hand und wählt die große Holzkiste aus, die ihr nun direkt zum Aufzug tragt. Ganz oben, links von dem Seil, welches die Plattform am unteren Ende hält, befindet sich eine Möglichkeit, ein Gegengewicht anzubringen. Verknüpft dort Kiste und Winde miteinander, damit der Aufzug nach oben schnellt und der Arbeiter sein Werk verrichten kann.

Den Turm in Gerudo-Tal in Zelda Tears of the Kingdom erreichen, so geht´s
© Nintendo.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Roter Magier des Lebens und grauer Jedi unter den Gruftis. Liebt alle Formen von Spielen, allen voran JRPGs und Pen and Paper. Cineast mit starken Gefühlen für den Mainstream und Dr. Nova der Philosophie. Ewiger One-Piece-Fanboy.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
GTA Online: Großes Sommer-Update Bottom Dollar Bounties erscheint heute Elden Ring Shadow of the Erdtree: Review-Bombing wegen zu hohem Schwierigkeitsgrad Elden Ring: Update 1.12 ist da – Spieler erhalten Zugang zum DLC und diese Verbesserungen Elden Ring Shadow of the Erdtree : Der beste DLC aller Zeiten? Das sind die Wertungen Nintendo World Championships: NES Edition – Spielen wie in 1990 Donkey Kong Country Returns HD kommt für die Nintendo Switch Mario & Luigi: Brothership setzt auf brüderliche Bande! Metroid Prime 4: Beyond sieht zu gut aus für die Nintendo Switch – kommt 2025 Super Mario Party Jamboree lautet der neue Brettspielspaß von Nintendo! The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Zelda wird das 1. Mal zur Protagonistin MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter