PLAYCENTRAL GUIDES Warcraft Rumble

Baron Totenschwur: Bestes Deck in WarCraft Rumble – Tipps für Schwarm-Build

Von Ben Brüninghaus - Guide vom 22.11.2023 13:21 Uhr
© Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

In WarCraft Rumble gibt es sehr viele Anführer, mit denen wir jeweils ein eigenes Deck zusammenbauen können. Aber welche Armee lohnt sich bei welchem Anführer?

Dieser Frage widmen wir uns hier auf PlayCentral.de. In diesem Guide erfahrt ihr deshalb alles über Baron Totenschwur, ein Anführer der Untoten, der mit den richtigen Minis einiges an Speed-Schaden austeilen kann. Aber welcher ist der beste Build mit Baron Totenschwur? Wir verraten es euch!

Wer ist Baron Totenschwur in Warcraft?

Wer ist Baron Totenschwur? Der Streiter zu Ross namens Baron Totenschwur ist ein Charakter aus World of WarCraft, den wir in Stratholme begegnen. Hier war er einst ein reicher Landbesitzer. Jetzt geißelt er als Todesritter umher.

Er ist mit Kel’Thuzad befreundet, der ihn einst überzeugte, sich dem Kult der Verdammten anzuschließen. Daraufhin wurde er zum Anführer der Geißel in Stratholme.

In World of WarCraft: Wrath of the Lich King übernahm er in Naxxramas den Platz als einer der Vier Reiter.

© Blizzard

Bester Build mit Baron Totenschwur – WarCraft Rumble

Was kann Baron Totenschwur?

Dieser Charakter hat die einzigartige Fähigkeit: Armee der Toten, womit er Skelette spawnen lassen kann. Das heißt, dass Skelette in regelmäßigen Abständen an eurer Kaserne und den Türmen produziert werden, die dann einfach von dort aus loslaufen.

Mit dem Talent: Grabeskälte könnt ihr diese normalen Skelette dann sogar in Skelettmagier upgraden.

© Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

Außerdem erleidet er als Tank durch seine Panzerung weniger Schaden und ist dabei auf seinem Pferd so schnell wie der Blitz am Gegner. Er hat zudem die Eigenschaft: Elementar, die mehr Schaden an gepanzerten Gegnern austeilt. Er ist ein Tank, der Tanks schreddert, sozusagen.

Und da er die Pfeile der Türme abfängt und sogar selbst stark gegen Türme ist, ist er am Ende schon ein sehr starker Anführer, der das ganze Team verstärkt.

Deck-Tipps für den Schwarm-Build

Welche Armee auswählen?

Aufgrund der mächtigen Fähigkeiten von Baron Totenschwur setzen wir alles auf einen Schwarm-Build, der sich aus der folgenden Armee zusammensetzt.

  1. Anführer: Baron Totenschwur
  2. Zauber: Hinrichten
  3. Ghul (Tank)
  4. Gnoll-Schläger (Tank)
  5. Skelette (Gruppe)
  6. Jägerin (Fernkampf)
  7. Banshee (Kontrolle)
© Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

Unser Zauber

Warum ist der Zauber so wichtig? Zunächst einmal sei gesagt, dass wir den Zauber: Hinrichten benötigen. Dieser Zauber macht 50% Schaden des maximalen Lebens. Und das macht Sinn, da die feindlichen Truppen so auf einem Schlag nur noch die Hälfte an Lebenspunkte vorweisen.

Ein mächtiger Angriff, der vor allem bei einem Schwarm-Build Sinn ergibt, um den Feind schneller zu überrennen.

Unsere Tanks

Was bringen die Tanks? Die Tanks Ghul und Gnoll-Schläger kämpfen neben dem Baron an vorderster Front. Da beide sehr günstig sind, habt ihr immer eine starke Nahkampffront mit vielen Lebenspunkten.

Unsere Fernkämpfer

Die teilen zwar auch etwas Schaden aus, doch der eigentliche Schaden kommt aus der Backline. Baron Totenschwur transformiert alle Skelette zu Skelettmagier. Sie verursachen Frostschaden und verlangsamen alle Feinde!

Die stehen dann in der Backline und teilen gemeinsam mit der Jägerin Schaden aus. Letztere sorgt für den nötigen Flächenschaden auf mehrere Units. Und der Damage von der Jägerin ist wirklich sehr stark.

Außerdem gibt es hier noch eine wichtige Kleinigkeit zu bedenken. Die Jägerin kann Flugeinheiten anvisieren und das hilft gegen übermächtige Decks, die eher auf Flugeinheiten baiseren.

Unsere Kontrolleinheit

Was bringt eigentlich die Banshee? Übrigens. Falls ein Megatank auf euch zurollt, könnt ihr den zwar in gewisser Weise mit eurem Schwarm vernichten, aber wenn dieser zum Beispiel Flächenschaden austeilt (wie Monstrosität oder Feuerelementar) hilft eine Banshee, die die Einheit sofort übernehmen und für euch kämpfen lassen kann. Problem gelöst und der Schwarm kann weiterziehen.

Ein kleiner Twist

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ihr den Gnoll-Schläger auch durch einen Gargoyle ersetzen könntet.

Das macht bei einigen PvE-Levels mehr Sinn. Denn der Gargoyle fliegt auf gegnerische Türme zu und tankt dabei einiges an Lebenspunkte weg. Ein echter Brecher, der die Lüfte dominiert, aber keine anderen Feinde außer Türme angreift.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Warcraft Rumble Cover
Warcraft Rumble Action/Strategie Android, iOS
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
PlayStation Showcase: Findet das PS5-Event diese Woche statt? Rainbow Six Siege: Ubisoft führt neues Abomodell ein, Spieler sind nicht begeistert Resident Evil 9: Müssen Fans wohl deutlich länger auf Release warten? Spiele-Release 2024: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC The Witcher Staffel 4: Erster Teaser Trailer zeigt Liam Hemsworth als Geralt Senua’s Saga: Hellblade II: Internationale Testwertungen im Überblick Elden Ring Shadow of the Erdtree: From Software veröffentlicht epischen Story-Trailer V Rising: Termin für PS5 Release bekannt, das sind die verschiedenen Editionen Dead by Daylight: Norman Reedus aus The Walking Dead bald im Spiel? Elden Ring: Shadow of the Erdtree – FromSoftware zeigt einen der grotesken Gegner MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter