PLAYCENTRAL NEWS Visceral Games

Visceral Games: EA schließt Entwicklerstudio, Star Wars-Projekt wird stark verändert

Von Patrik Hasberg - News vom 18.10.2017 08:31 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Das Entwicklerstudio Visceral Games, das sich unter anderem für die Dead Space-Reihe sowie Battlefield Hardline verantwortlich zeichnete, wird geschlossen. Die Produktion des seit mehreren Jahren in der Entwicklung befindlichen Star Wars-Projekts wird bei einem anderen Studio fortgesetzt und der Titel weitreichenden Änderungen unterzogen.

Eine schlechte Nachricht für viele Spieler: Publisher Electronic Arts hat nun bekanntgegeben, dass das Entwicklerstudio Visceral Games geschlossen wird. Hier entstanden Spiele wie die Horror-Shooter-Reihe Dead Space, Dante's Inferno, Battlefield Hardline sowie der Third-Person-Shooter Army of Two. EA hofft dass viele der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens eine neue Position finden werden.

Visceral GamesVisceral Games: Laut Jade Raymond bahnbrechende Wege in der Entwicklung

EA schließt Entwicklerstudio Visceral Games

In den vergangenen Jahren arbeitete das Team zusammen mit Amy Hennig, die unter anderem als Autorin, Game Director und Creative Director an der Uncharted-Serie arbeitete, an einem Action-Adventure im Star Wars-Universum. Da Visceral Games nun die Pforten schließt, wird das Projekt an EA Vancouver und die EA Worldwide Studios übergeben. Eigentlich sollte der Titel im Geschäftsjahr 2019 erscheinen, dieser Termin kann jetzt nicht mehr eingehalten werden. Wann der Titel ungefähr erscheinen könnte, ist bislang völlig unklar. Laut EA wird es bei dem Star Wars-Projekt aber zu einer Neuausrichtung kommen. 

Geplant war ursprünglich ein storybasiertes, lineares Action-Adventure, das im Star Wars-Universum angesiedelt ist. Erste Tests schienen die Spieler nicht vollständig überzeugt zu haben, weshalb der Titel verändert werden muss. Offenbar forderte EA, dass der Titel möglichst lange zu motivieren weiß und eine große Zielgruppe angesprochen wird. Die beeindruckende Optik soll beibehalten werden, aber das Projekt soll tiefgründiger und größer ausfallen. Anscheinend traute EA dem zuständigen Entwickler die geforderte Umsetzung letzten Endes nicht mehr zu.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter