PLAYCENTRAL NEWS The Witcher (Netflix)

The Witcher (Serie): Produzentin bedauert gelöschte Szenen und äußert sich zur 2. Staffel

Von Cynthia Weißflog - News vom 27.01.2020 13:00 Uhr
© Netflix – „The Witcher“

Offenbar hielten nicht nur die Zuschauer die acht Folgen von „The Witcher“ für zu wenig Zeit mit Hexer Geralt von Riva (Henry Cavill). Auch Showrunnerin Lauren S. Hissrich hätte gerne noch einige weitere Szenen in der Serie untergebracht, die sie nun schmerzlich in der Handlung vermisst.

Manchmal muss man einfach auf Dinge verzichten, weil die Zeit schlichtweg zu knapp wird. Ebenso erging es Lauren Schmidt Hissrich, Produzentin der Netflix-Produktion The Witcher. Wie sie nun in einem Interview preisgab, musste sie einige gelöschte Szenen in Kauf nehmen, um die acht Folgen der ersten Staffel kompakt zu halten.

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Warum hat Staffel 1 nur 8 Episoden? Lauren S. Hissrich erklärt es

The Witcher: Deleted Scenes

Ein wenig bedauert Hissrich das Entfernen einiger bestimmter Serienmomente. Unter ihnen ist beispielsweise eine Begegnung zwischen Yennefer von Vengerberg (Anya Chalotra) und einer sehr jungen Triss Merigold, die gerade in der Magierschule Aretusa angekommen war. Darin wäre noch einmal deutlich geworden wie sich Yennefer in der Zeit auf der Akademie verändert hatte und sich als eine Art Mentorin für Triss etablierte.

Ebenfalls in der dritten Episode hätte eine Szene auftauchen sollen, die Yennefer, Fringilla und Sabrina zeigt, wie sie ihre Gefühle in Bezug auf ihre Verwandlung zur Zauberin diskutieren. Das Weglassen dieser Szene bedauert Hissrich besonders, da es ihrer Meinung nach ein „großartiges Beispiel weiblicher Freundschaft“ gewesen wäre.

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Staffel 2: Release nach 2021 und lineare Story bestätigt

Neue Monster und neue Paare

In demselben Interview mit Pure Fandom gab Lauren Hissrich außerdem preis, dass Fringilla in der Folgestaffel eine weitaus größere Rolle spielen und mehr Screentime erhalten wird. Außerdem hob sie erneut hervor, dass die Zeitlinien der drei Hauptcharaktere in der Folgestaffel nun zusammenfließen, die Handlung somit linearer wird und nur gelegentliche Rückblenden erfolgen werden.

Bezogen auf den Fantasy-Aspekt der Serie sollen wir zudem Folgendes erwarten können:

„Ohne zu spoilern, es gibt eine Menge neuer Monster, einen neuen Preis, der für Magie gezahlt werden muss sowie neue und unerwartete Paarungen unserer Lieblingscharaktere. “

Erscheinen soll die 2. Staffel von „The Witcher“ jedoch nicht vor 2021 auf Netflix. Bis dahin könnte uns allerdings der Anime-Film The Witcher: Nightmare of the Wolf erwarten, der erst kürzlich von dem Streamingdienst offiziell bestätigt wurde.

The Witcher (Netflix)The Witcher (Serie): Netflix veröffentlicht Soundtrack zum Serienhit inklusive Jaskiers Bardenlied

Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt, erscheint heute RTX 3050 kaufen - Proshop RTX 3050 kaufen: Karte wird bei Proshop schon gelistet, Verkaufsstart heute PS Plus Februar 2022 PS Plus im Februar 2022: Mitglieder dürfen sich über diese 3 Games freuen RTX 3050 kaufen - Cyberport RTX 3050 ab 15 Uhr bei Cyberport kaufen
RTX 3050 kaufen - Alternate RTX 3050 kaufen: Jetzt verfügbar bei Alternate, hier bestellen Pokémon Legends: Arceus – Die Top 7 neuen Features im Open-World-Abenteuer Test-Wertungen – Pokémon-Legenden: Arceus kassiert Top-Wertungen Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu RTX 3050 kaufen - Mindfactory RTX 3050 ab sofort bei Mindfactory kaufen Boba Fett Folge 5: Die 7 coolsten Easter-Eggs und Referenzen aus Episode 5 Boba Fett-Serie: BD-Droide aus Star Wars Jedi teasert großes Crossover!? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS