PLAYCENTRAL NEWS Studio Ghibli

Studio Ghibli: Gründer Isao Takahata verstorben

Von Wladislav Sidorov - News vom 05.04.2018 22:00 Uhr

Der Mitbegründer des legendären Studio Ghibli ist tot. Isao Takahata starb im Alter von 82 Jahren aufgrund von Herzkomplikationen. Er gilt als einer der einflussreichsten Filmemacher Japans.

Isao Takahata, einer der Mitbegründer von Studio Ghibli, ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Medienberichten zufolge starb er aufgrund seit längerer Zeit vorhandenen Herzproblemen in einem Tokioter Krankenhaus.

Takahata soll seit Sommer in schlechter körperlicher Verfassung gewesen sein. Er habe stark an Gewicht abgenommen und benötigte Unterstützung durch sein persönliches Umfeld.

Von Heidi zu Ghibli

Als siebtes Kind eines Schullehrers wurde Takahata 1935 in Ujiyamada geboren, 1945 überlebte er im Zweiten Weltkrieg einen schweren Bombenangriff der US-Streitkräfte. 1959 schloss er sein Studium der Französischen Literatur an der Universtät in Tokio ab und begann seine Karriere beim Zeichentrickstudio Tōei Animation (Dragon Ball, One Piece, Sailor Moon und mehr). Dort lernte er Hayao Miyazaki kennen, mit dem er sich anfreundete.

In Europa ist Isao Takahata vor allem für die Erfindung von Heidi bekannt, einer hierzulande besonders erfolgreichen Kinderserie. Im Anschluss sorgte der Erfolg des Anime-Films Nausicaä (an dem Miyazaki und Takahata zusammen arbeiteten) dafür, dass die beiden zusammen mit Toshio Suzuki Studio Ghibli gründen konnten.

Eine einzige Erfolgswelle

Studio Ghibli landete mit den Filmen Mein Nachbar Totoro und Das Schloss im Himmel direkt einen Mega-Erfolg, der die Filmemacher auch international berühmt machte. Besonders Ersteres ist bis heute fest in der japanischen Kultur verankert.

In den Jahren danach folgten weitere Hits wie Die letzten GlühwürmchenPrinzessin Mononoke und Chihiros Reise ins Zauberland. Takahata legte nach dem 1999 erschienenen Meine Nachbarn die Yamadas eine lange künstlerische Pause ein, erst 2013 erschien sein neuer Film Die Legende der Prinzessin Kaguya, der 2015 sogar für einen Oscar in der Kategorie „Bester animierter Spielfilm“ nominiert wurde. 2016 folgte sein letzter Film, Die rote Schildkröte, bei dem er als Leiter der Animationsabteilung tätig war.

Isao Takahata gilt als einer der einflussreichsten Filmemacher der japanischen Geschichte.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter