PLAYCENTRAL NEWS Nintendo

Sammler öffnet 70 Jahre alte Nintendo-Karten

Von David Molke - News vom 29.08.2022 16:54 Uhr
Nintendo-Spielkarten aus den 1950er Jahren.
©beforemario.com/Erik Voskuil

Nintendo beschäftigt sich seit vielen Jahrzenten schon mit Spielen, und zwar ganz allgemein. Lange vor Gameboy, SNES, N64 oder Nintendo Switch hat der japanische Konzern zum Beispiel bereits Spielkarten hergestellt. Ein Sammler konnte jetzt zwei 70 Jahre alte Pakete öffnen, was aber leider in einer Tragödie endete.

Unboxing 70 Jahre alter Nintendo-Karten läuft gehörig schief

Darum geht’s: Nintendo kennt sich mit Spielzeug aus. Den Konzern gibt es schon sehr viel länger, als viele vielleicht denken. Unter anderem sind bei dem Unternehmen Spielsteine, Kartenspiele oder auch Puppen entstanden.

Zwei 70 Jahre alte Kartenspiel-Pakete wurden nun von einem Sammler aka Before Mario entdeckt. Er konnte sich die beiden Päckchen sichern, die er vorher noch nie gesehen hatte und die aus den 1950er Jahren stammen.

Öffnen oder nicht? Zunächst war sich der Mensch hinter Before Mario aka Erik Voskuil nicht sicher, ob er die beiden Kartenspiele überhaupt öffnen soll. Immerhin bleiben ungeöffnete und originalverpackte Sammlerobjekte wertvoller, als wenn sie einmal geöffnet wurden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Öffnen zeigt bitteren Zustand: Nach einer Weile wurde der Plan gefasst, ein Paket zu öffnen und das andere verschlossen zu lassen. So hätten die Souvenir-Drucke von Tokyo auf den einzelnen Karten begutachtet werden können und das andere Paket wäre eingeschweißt geblieben.

Aber leider waren die Karten nach all den Jahren zu einem einzigen, großen Block verklebt. Sie ließen sich einfach überhaupt nicht mehr auseinander pflücken.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Das könnte an Umwelteinflüssen wie Hitze liegen, vor allem aber daran, dass Spielkarten damals noch nicht beschichtet waren, sondern wohl einfach nur aus bedrucktem Papier bestanden.

Daraufhin hat der Sammler Erik Voskuil auch noch das zweite Paket geöffnet, allerdings mit demselben traurigen Ergebnis. Als Trost bleibt nur eine einzige Beispielkarte, die außerhalb des eingeschweißten Pakets dabei war.

Wie es jetzt weitergeht, bleibt unklar. Ihr könnt euch die ganze Geschichte noch einmal in diesem ausführlichen Blogeintrag durchlesen und dort auch noch viel mehr Bilder sehen.

Darunter sammeln sich viele Tipps von Menschen, die helfen wollen und Empfehlungen zu Restaurations-Empfehlungen abgeben. Before Mario hat getwittert, erst einmal darüber nachzudenken.

Wie würdet ihr damit umgehen, was würdet ihr jetzt versuchen? Schreibt es uns in die Kommentare.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Wenn er nicht gerade im Titan über virtuelle Schlachtfelder stapft, wird der Bauernhof bewirtschaftet, Hyrule gerettet oder Hades sicherer gemacht. Generell für fast alles vom Indie bis Grafik-Highlight zu haben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Wird GTA 6 das erste Spiel mit einer 100er-Wertung? Harry Potter-Serie: Finale Staffel läuft 2036 – Ist J.K. Rowling involviert? PlayStation Portal-Verkäufe haben Erwartungen übertroffen, sagt Sony Egoshooter Wrath: Aeon of Ruin endlich in der Vollversion veröffentlicht! Ubisoft arbeitet angeblich an zwei verschiedenen Assassin’s Creed Remakes Hogwarts Legacy 2 wurde eben geteasert und du hast es nicht bemerkt! Monte gibt Jungen Live-Realtalk: „Leute versuchen dich von deinem Weg abzubringen!“ Elden Ring: Ein einziges Secret wurde laut Miyazaki bislang noch nicht entdeckt! Gronkhs kleiner Traum ist wahr geworden! Wird Monte Vater? Deshalb zweifelt MontanaBlack an Familienplanung MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter