PLAYCENTRAL NEWS Minecraft

Minecraft: Nether wird komplett überarbeitet

Von Wladislav Sidorov - News vom 29.09.2019 11:08 Uhr
© Mojang

Der Nether wird in „Minecraft“ schon bald komplett überarbeitet. Wie nun auf der Minecon Live offiziell bestätigt wurde, dürfen sich die Spieler auf neue Biome, Mobs und Features freuen.

Seit jeher hat sich der Nether in Minecraft nur geringfügig verändert und wirklich viele Gründe zum Erkunden existieren nicht. Dies soll sich mit Version 1.16 ändern, wie Entwickler Mojang jetzt offiziell bestätigte.

Auf der „Minecon Live“, die den zehnten Geburtstag des Spiels zelebrierte, wurde eine vollständige Überarbeitung des Nethers angekündigt. Dabei kommt es zu einer Vielzahl an Neuerungen und Veränderungen.

Willkommen in einer neuen Welt

Im Rahmen der Ankündigung wurden unter anderem die brandneuen Biome „Soulsand Valley“ und „Netherwart Forest“ angekündigt. Diese unterscheiden sich sowohl vom Aussehen als auch von den charakteristischen Features drastisch.

So wird das Feuer im „Soulsand Valley“ fortan blau gefärbt, wenn dieses auf Seelensand platziert wird. Zudem sind blauer Nebel, Stalaktiten und freiliegende Fossilien zu erkennen.

Im „Netherwart Forest“, der in einer roten und in einer blauen Version existiert, könnt ihr einen neuen Pilz-Typen entdecken, der mitunter auch auf einem neuen grasähnlichen Block wächst. Eine neue korallenähnliche Pflanze, das Nether Fungi, taucht dabei nur in der blauen Version auf.

MinecraftMinecraft: TFT: Wie würde das Spiel als Echtzeit-Strategie-Titel aussehen?

Neue Biester im Nether

Außerdem wird es zukünftig zwei neue Mobs geben: Das „Piglin Beast“, dessen finaler Name noch nicht feststeht, und die „Piglin“. Im Zuge dessen werden die Schweinezombies in „Zombified Piglin“ umbenannt.

Das „Piglin Beast“ dient im Nether als neue primäre Nahrungsquelle, wovon es dort bekanntlich nicht allzu viele gibt. Ihr könnt es übrigens züchten, da sie durchaus friedfertig mit euch agieren. Die „Piglin“ hingegen sind euch feindlich gesinnt, jagen in ihrer Freizeit gerne „Piglin Beasts“ und attackieren zudem gerne „Wither-Skelette“. Die „Piglin“ suchen im Nether nach Gold und ignorieren euch, wenn ihr Gold-Rüstung tragen solltet.

MinecraftMinecraft: RPG-Gefühl statt Skins: Minecraft testet einen Charakter-Editor

Mit den „Piglin“ werdet ihr des Weiteren handeln können, wobei dies laut Mojang weniger freundlich verlaufen soll. Ansonsten bietet der Nether einen deutlich angenehmeren Aufenthalt: Neue Items, verschiedene Bastionen und eine Respawn-Möglichkeit sollen nur den Anfang darstellen.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Minecraft Open-World-Adventure Sandbox Wii U, NEW N3DS, PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, Nintendo Switch, Android, Browser, iOS, LINUX, MAC, PS Vita, Windows Phone
KAUFEN
Elden Ring Shadow of the Erdtree: So startet ihr den DLC – Alle Infos im Überblick A Quiet Place: The Road Ahead – Gruseliger Trailer mit ersten Gameplay-Szenen enthüllt Neues Zelda-Spiel vor der offiziellen Enthüllung geleakt? Alone in the Dark kein Erfolg? Entwicklerstudio muss schließen! The Elder Scrolls VI wird sehr lange unterstützt, bestätigt Director PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter