PLAYCENTRAL HARDWARE-SPECIALS Hardware

Keine Kompromisse mit JBL Quantum Gaming-Headsets

Von Ulrich Wimmeroth - Special vom 26.12.2020 10:36 Uhr
© JBL

Die Klangmanufakur JBL hat sich seit der Gründung im Jahr 1946 einen hervorragenden Ruf als Hersteller von studiotauglichen Lautsprecher- und Kopfhörersystemen erarbeitet. Was vielleicht nicht ganz so bekannt ist: Das US-amerikanische Unternehmen bietet mit der Quantum-Reihe ebenfalls ein breites Sortiment an exklusiven Gaming-Headsets an, die unter dem Motto „Sound is Survival“ eine einzigartige 3D-Ortung im Spiel erlauben. So schleicht sich garantiert kein Gegner mehr unbemerkt an euch ran und Shooter-Fans können ihr K/D-Ratio ordentlich verbessern. 

Mit dem Quantum 600 haben wir ein beliebtes Midprice-Modell aus der Serie bereits ausführlich getestet und können eine nahezu uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Wenn euer Budget etwas weniger finanziellen Spielraum zulässt oder ihr vielleicht doch gleich etwas mehr anlegen und zum Topmodell der Reihe greifen wollt, möchten wir euch einige weitere Quantum-Headsets vorstellen.

Das Angebot von JBL reicht dabei vom kabelgebundenen In-Ear JBL Quantum 50 für gerade mal knapp 30,00 Euro bis zum edlen Spitzenmodell JBL Quantum One zum Preis von 249,00 Euro. Da dürfte für jeden Anspruch und Geldbeutel genau das richtige Modell dabei sein. 

HardwareJBL Quantum 600 im Test: Kabelloser Klanggigant

Einfacher Einstieg: JBL Quantum 400

Bei einem aktuellen Verkaufspreis von unter 80,00 Euro, erweist sich der Einstieg in die QuantumSurround und DTS-Welt von JBL als extrem Budget-schonend. Das mehr als nur solide verarbeitete, kabelgebundene, Over-ear-Headset liefert mit seinen bassfreudigen 50mm-Dynamiktreibern einen wirklich satten Sound und verfügt über JBL QuantumSurround sowie DTS. Der Vorteil im Spiel: Auch wenn um euch herum die Kugeln pfeifen und Bomben einschlagen, verliert ihr dank Signature-Sound nie den klanglichen Kontakt zur Spielwelt. Selbst leiseste Geräusche sind noch sehr gut wahrnehmbar und können von euch exakt im Raum geortet werden. 

Keine Kompromisse: Quantum Gaming-Headsets von JBL
© JBL

Angeschlossen wird der mit Memory Foam-Ohr- und Kopfbandpolstern bequem sitzende Lauscher per USB-Kabel oder alternativ mit einem 3,5mm-Klinkenstecker an PC, PlayStation, Xbox, Mac, Smartphones, Tablets und Nintendo Switch. Beachtet aber bitte, dass JBL QuantumSurround nur am PC verfügbar ist.

Apropos PC: Mit der kostenlosen JBL QuantumEngine-Software richtet ihr euch Wunschprofile ein und optimiert den Sound ganz nach euren Vorstellungen. Dazu gehören auch die schicken RGB-Lichteffekte, die das Headset glücklicherweise nicht in einen Gaming-Weihnachtsbaum verwandeln, aber für individuelle Akzente sorgen. Das qualitativ hochwertige Flip-to-Mute Boom-Mikrofon mit Discord-Zertifizierung und separater Einstellung für die Game/Chat-Balance, sorgt dafür, dass eure Mitspieler euch immer gut verstehen und leistet im Sprachchat hervorragende Dienste.

Kabelloses Klangvergnügen: JBL Quantum 800

Keine Lust auf Kabelsalat? Dann schaut euch unbedingt das Modell JBL Quantum 800 genauer an, das sich per USB-Dongle oder Bluetooth 5.0 drahtlos mit PC, Konsole oder sonstigen Geräten verbindet.

Sorge wegen spielstörender Soundverzögerungen braucht ihr dabei nicht zu haben, denn die Übertragung über das gängige 2,4 Ghz-Funknetz erfolgt latenzfrei. Alternativ lässt sich das Quantum 800 auch über das beiliegende Klinkenkabel anschließen, sollte euer Wunschgerät weder über einen USB-Anschluss, noch Bluetooth-Funktionalität verfügen. Die beachtliche Akkulaufzeit von gut 14 Stunden im Dauerbetrieb zwingt euch auch bei ausgedehnten Spielsession nicht zu einer ungewollten Pause. Allerdings solltet ihr dann auf die schicke RGB-Beleuchtung verzichten und den Stromfresser ausschalten, damit ihr die volle Laufzeit ausnutzen könnt.

Keine Kompromisse: Quantum Gaming-Headsets von JBL
© JBL

Klanglich wird absolute Audio-Präzision mit JBL QuantumSurround und DTS Headphone:X v2.0 aufgeboten und die die bewährten 50mm Dynamiktreiber erfreuen mit einem ausgewogenen Klangbild beim Zocken, aber auch beim entspannten Musikhören, eure Ohren. Und wenn wir schon bei den Ohren sind: Der hohe Tragekomfort wird durch die lederummantelten Memory Foam-Polster der Ohrmuscheln und des Kopfbands gewährleistet und das effektive Noise Cancelling-System sorgt für störungsfreien Klanggenuss, ohne nervige Hintergrundgeräusche wahrzunehmen.

Auch das Quantum 800 verfügt über das sprachfokussierte, hochklappbare, Boom-Mikrofon der Serie, welches mit einer sehr guten Klangqualität sowie Echounterdrückung aufwartet und in Spielen, als auch Services wie Skype, Discord oder TeamSpeak alle Erwartungen erfüllt. 

High-end-Gaming: JBL Quantum One

Wenn ihr nach echter Profi-Qualität sucht, dann werdet ihr bei dem Topmodell Quantum One schnell fündig. Für einen Preis von aktuell rund 250,00 Euro wird euch dabei ein Höchstmaß an Ausstattung und Qualität geboten, den ihr bei Konkurrenzprodukten in der Preisklasse oft vergeblich sucht.

Da wäre zum einen das professionelle JBL QuantumSphere 360-System mit Head-Tracking am PC, welches den in den Hörern integrierten Sensor individuell kalibriert und euch so eine optimale 3D-Klang-Ortung ermöglicht. Ihr erinnert euch noch an das JBL-Motto „Sound is Survival“? Mit dem exakten Tracking und der extremen Räumlichkeit der Klangkulissen ist euer Überleben auch auf den chaotischsten Schlachtfeldern eures Lieblings-Shooters bestens gesichert. Natürlich nur, wenn ihr eure Gegner auch trefft.

Keine Kompromisse: Quantum Gaming-Headsets von JBL
© JBL

Die wichtigen Merkmale der Quantum-Reihe, wie der hohe Tragekomfort dank lederummantelten Memory Foam-Polstern, effektives Noice-Canceling, leistungsstarke 50mm Neodym-Treiber für besten Sound bei Spielen und Musik sowie das qualitativ hochwertige Boom-Mikro, welches sich beim Quantum One auch abstecken lässt, sind natürlich allesamt vorhanden.

Klanglich hebt sich das Topmodell aber noch mal ein gutes Stück von hauseigenen Konkurrenz ab und liefert ein wohlausgewogenes Klangbild mit kristallklaren Höhen, differenzierten Mittenbereich und einem auf Wunsch satt wummernden Bass. Wie ihr den Klang nun erleben möchtet, das könnt ihr über die umfangreiche JBL QuantumEngine PC-Software individuell einstellen.

Keine Kompromisse: Quantum Gaming-Headsets von JBL
© JBL

Headsets, Festplatten oder Soundbars: Wenn es einen Stecker hat, ist es genau sein Ding. Schreibt bei PlayCentral.de über Spiele, PC- und Konsolenhardware. Nebenberuflich treusorgender Familienvater, der sich immer häufiger seinem Sohn in FIFA geschlagen geben muss.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
iPhone 13 bei MediaMarkt iPhone 13 bei MediaMarkt kaufen, ab Freitag offiziell verfügbar Death Stranding Director's Cut Directors Test Review Death Stranding Director’s Cut im Test: Auf PS5 die beste Spielversion, aber lohnt sich das Upgrade? Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2 Releasetermin: Wann erscheint Sons of the Forest? Kena: Brigde of Spirits Foto-Modus Kena: Bridge of Spirits – Physische Version angekündigt und mehr Details zum Foto-Modus
iPhone 13 bei Saturn iPhone 13 bei Saturn kaufen, ab sofort verfügbar – offizieller Verkauf ab Freitag PS5 kaufen 2021 PS5 kaufen im September 2021: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? iPhone 13 kaufen iPhone 13 Pro & Pro Max kaufen: Ab heute bei diesen Händlern möglich Netflix: Neu im Oktober 2021 – Alle neuen Serien und Filme im Überblick Nintendo Switch Online N64 Sega Mega Drive Nintendo Switch Online bekommt VIP-Abo mit N64-Spielen und mehr HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x