PLAYCENTRAL NEWS Dino Crisis

Exoprimal hat wirklich nichts mit Dino Crisis am Hut

Von Ben Brüninghaus - News vom 16.06.2022 16:05 Uhr
© Capcom

Exoprimal hat nichts mit Dino Crisis zu tun und das ist womöglich auch besser so. Immerhin schließt das die Möglichkeit nicht aus, dass uns eines Tages ein neues Dino Crisis erwartet? Bei der Ankündigung von „Exoprimal“ haben viele Capcom-Fans gedacht, eine Art „Dino Crisis“ könnte gerade über den Bildschirm flimmern. Doch das ist definitiv nicht der Fall.

Bereits bei der Ankündigung des Spiels wurde sehr schnell klar, dass der Sci-Fi-Shooter nicht ganz in die Richtung geht, die wir von der „Dino Crisis“-Reihe gewohnt sind. Und dennoch gab es erst einmal große Fragezeichen über den Köpfen der Zuschauer*innen, als die Dinosaurier zu sehen waren.

Seit der Ankündigung gab es seither einige Ungereimtheiten. Es war nicht so ganz klar, um was für eine Art Spiel es sich handelt. Wird es jetzt ein Free-2-Play-Spiel? Oder gar ein Live-Service-Game?

IGN konnte kürzlich mit Produzent Ichiro Kiyokawa sprechen und einiges in Erfahrung bringen.

Was ist Exoprimal für ein Spiel?

Darunter bestätigt er die Angaben, dass „Exoprimal“ kein Free-2-Play-Spiel wird. Viel mehr wird es ein reguläres Vollpreisspiel: es erscheint ganz normal in physischer und digitaler Form.

Obendrein fragten sie ganz direkt, ob es irgendeine Form der Verbindung zum beliebten „Dino Crisis“-Franchise geben würde. Und die Antwortet ist ein ganz klares Nein:

„Nein, das Spiel ist eine eigenständige Sache und hat keine Verbindung zu Dino Crisis.“

Außerdem würde es sich hinreichend vom „Monster Hunter“-Franchise unterscheiden. Essenzielle Unterschiede seien der Actionansatz, der von Grund auf darauf ausgelegt ist, sich von allen Capcom-Franchises zu unterscheiden.

Im Gegensatz zu Monster Hunter treten wir in „Exoprimal“ nicht gegen einen übermächtigen Feind an, viel mehr bekommen wir es mit einer Horde an Feinden zu tun, was wiederum online möglich ist. Und das sei das Basiskonzept hinter dem Spiel.

„Nachdem wir unser Gameplay-Konzept festgelegt hatten, waren Dinosaurier die erste Idee, die für die Feinde aufkam. […] Ich dachte, es wäre spaßig eine Bedrohung durch die furchterregendsten Raubtiere der Geschichte zu erleben, und dass, wenn es Hunderte oder Tausende von ihnen gäbe, es eine nie da gewesene Intensität ergeben würde.“

Diese Idee führte dann nahtlos in den Gedanken über, dass sie aufgrund der übermächtigen Bedrohung eher auf futuristischere Technologie setzen müssten.

Das Gameplay versteckt ein PvPvE-Konzept. Es werden also mehrere Teams in eine Arena geworfen, auf denen dann wiederum feindliche KI in Horden losgelassen wird.

Bei „Exoprimal“ ist der PvE-Fokus also durchaus gegeben. Der Produzent erklärt, dass sie dies in den Vordergrund stellen wollten (im Gegensatz zu anderen Spielen aus dem Genre).

„Exoprimal“ erscheint für den PC, die PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S und der Release erfolgt irgendwann in 2023.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter