PLAYCENTRAL NEWS Avengers: Endgame

Avengers: Endgame: Regisseure versprechen massive Veränderungen zu Infinity War

Von Sebastian Riermeier - News vom 28.03.2019 09:40 Uhr
© Marvel

Die Regisseure von „Avengers: Endgame“, Anthony und Joe Russo, die ebenfalls bei „Infinity War“ das Ruder in die Hand nahmen, versprachen in einem Interview massive Änderungen zum Vorgänger. Der Film soll sich vom Ton und der Stimmung her stark unterscheiden und unsere Helden in eine neue Richtung gehen lassen.

Der Countdown läuft! In weniger als einem Monat werden wir die Fortsetzung zu „Avengers: Infinity War“ in den Kinos sehen dürfen. Vorher geben uns Trailer und Gerüchte jede Menge Stoff zur Diskussion und die Regisseure des epischen Marvel-Films heizen die Gerüchteküche immer wieder durch ihre Kommentare an. So versprachen sie in einem Interview große Veränderungen in Avengers: Endgame, die einen starken Unterschied zu „Avengers: Infinity War“ ausmachen werden.

Avengers: EndgameAvengers: Endgame: Wird wahrscheinlich eine Spieldauer von über drei Stunden haben!

Back to the roots!

Anthony und Joe Russo, die seit „Captain America: The Winter Soldier“ das Ruder im Marvel-Universum stark in die Hand genommen haben, führen nach „Avengers: Infinity War“ auch im nächsten Teil wieder Regie. Um den Fans neue Informationen zu geben, verrieten sie in einem neulichen Interview mit BoxOfficePro Details zum kommenden Film.

Unter anderem versprachen die beiden große Veränderungen, die sich nicht nur auf Ton und Stimmung, sondern auch auf die Handlung des Films beziehen sollen:

Es ist nicht leicht zu antworten, ohne etwas zu verraten, aber der Film hat sicherlich einen einzigartigen Ton. Er hat eine eigene Atmosphäre, die sich stark von Infinity War unterscheidet. Deshalb haben wir uns damals auch entschieden, beide Filme seperat zu halten. […] Er unterscheidet sich stimmungstechnisch von Infinity War und wird einen anderen Point-of-View haben. Es war uns wichtig, dass wir uns beide Filme separat im Kopf halten, da wir nicht zwei gleiche produzieren wollten. Deshalb halten wir beide verschieden durch Stimmung und Blickpunkt.

MarvelMarvel: Captain Marvel: Diese Szene deutet riesigen Twist im Marvel-Universum an!

Weiterhin gaben die Regisseure an, dass der Großteil des Filmes sich wahrscheinlich auf eine kleinere Gruppe von Helden fokussieren, statt, wie bei Infinity War, eine große Menge an Charaktere zeigen wird. Wie Set-Fotos vermuten lassen, werden wir zu den Wurzeln der Avengers zurückkehren und die originalen Avengers (Iron Man, Captain America, Thor, Black Widow, Hawkeye und Bruce Banner) begleiten.

Obwohl „Avengers: Infinity War“ in seinem Ausmaß sehr episch und bedrohlich war, gelang es dem Film immer mal wieder seine stilbekannten Witze einzubringen. Avengers: Endgame könnte sich somit stark vom Ton her unterscheiden, da die Auswirkungen des Vorgängers sicherlich wenig Raum für Späße geben werden.

Außerdem halten viele den Tod eines wichtigen Charakters für unausweichbar. Ob nun Captain America oder Iron Man, einer von beiden könnte sich für das Wohl des Großen opfern und eine starke Auswirkung auf die Zukunft der Marvel-Filme haben. Gerüchten zu Folge wollen Chris Evans (Captain America) und Robert Downey Jr. (Iron Man) beide ihren Superhelden-Mäntel in naher Zukunft ablegen. 

Avengers: Endgame wird am 24. April 2019 in den deutschen Kinos erscheinen!

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

PS5 säubern: So reinigt ihr die PlayStation außen und innen richtig Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter