PlayCentral Artikel PlayStation 5

PlayStation 5 - Das alles sollte die Next-Gen-Konsole können!

Von Franziska Behner - Special vom 03.03.2019 - 10:20 Uhr
PlayStation 5 Screenshot
© Sony Interactive Entertainment

Mehr Leistung braucht das Land

Für mich muss eine neue Konsole viel leisten, sich dabei aber vor allem auf seinen eigentlichen Zweck konzentrieren. Auf der einen Seite ist die Idee von Microsoft schon praktisch, auf der Konsole auch zahlreiche Multimedia-Apps nutzen zu können. Die PS4 bietet ja auch mehr an, als bloß die Spiele zu zocken. Aber ich für meinen Teil brauche weder bei der Xbox 2, noch der PS5 großen Schnickschnack. Sie sollte in meinen Augen hauptsächlich aktuelle Spiele flüssig darstellen, aber das ist ja auch gewissermaßen der Sinn einer Spielekonsole. 

PlayStation 5 PlayStation 5 Preis, Release und Technik: Alle Infos zur PS5!

Ansonsten habe ich persönlich nur die „üblichen“ Erwartungen daran, was die Technik angeht. Mindestens 60 FPS muss sie schon liefern, schließlich ist es auch das, was uns die PS4 Pro jetzt schon vereinzelt geben kann. Auch eine 4K-Unterstützung für entsprechende TV-Geräte ist ein absolutes Must-have.

PSN auf der PlayStation 5
© Sony

Bitte mehr Support für Virtual Reality!

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wer von euch nutzt wirklich noch aktiv Virtual Reality? Ein oder zwei Mal pro Woche?

Wenn ihr jetzt alle ganz eifrig die Hand hebt, habe ich wahrscheinlich ein falsches Bild von der Gesellschaft, aber ich glaube wirklich, dass die Funktion kaum verwendet wird. Ab und zu kommt ein VR-Game auf den Markt, das dann alle kurz spielen, bevor der nächste Titel ohne eine Unterstützung für die virtuelle Realität ansteht.

PS5 Gerüchte und Infos
© Sony

Für die PlayStation 5 wünsche ich mir deshalb auch einen verstärkten Support von Virtual Reality. Es darf nicht so sein, wie es momentan der Fall ist. Die Idee ist super und auch etwas, wovon wir schon seit vielen Jahren träumen. In ein Spiel eintauchen, wirklich ein Teil davon sein. Selbst Manga-Reihen wie .hack haben das in meiner Kindheit schon thematisiert. Aber für diese Illusion muss die Technik ausgereift sein und das ist sie bisher leider nicht.

Ich glaube es dauert noch ein paar Jahre, bis sich da tatsächlich etwas so verändert, dass wir alle hauptsächlich VR-Versionen von Videospielen nutzen. Aber auch, wenn es noch nicht so weit ist, muss die Next Gen bereits unter der Haube die Weichen dafür bereithalten, um dann, wenn der Zeitpunkt kommt, den Spielern direkt den Einstieg zu bieten. Klar, vielleicht benötigen wir dann neues Equipment oder ein extra Gadget, aber die richtigen Hardware-Voraussetzungen dazu finde ich wichtig.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es zum Jahresstart im Januar neu bei Netflix