PLAYCENTRAL NEWS Star Wars Outlaws

Star Wars Outlaws: Ubisoft verspricht händelbare Open World – Wann ist ein Spiel zu groß?

Von Maike Apelt - News vom 27.07.2023 10:48 Uhr
Star Wars Outlaws Größe Open World
© Lucasfilm Games/Ubisoft

Zu Star Wars Outlaws gibt es immer wieder neue, berichtenswerte Informationen. Ein großes Interview mit den Entwicklern hat bei IGN weitere Einblicke in die Reise von Kay Vess und ihrem Begleiter Nix gegeben.

Unter anderem ging es um die Länge des Open-World-Titels. Dabei verspricht Ubisoft, dass sie eine Balance zwischen Händelbarkeit und Freiheitsgefühl schaffen wollen. Wie sieht das genau aus?

Star Wars Outlaws: „Kein 200 Stunden unabschließbares RPG“

Die weit, weit entfernte Galaxis der „Star Wars“-Filme, -Serien und -Spiele ist jedes Mal eine gefühlt unendliche. Wir bekommen in den jeweiligen Produkten nur einen Teil davon zu sehen. Viel mehr wartet noch auf uns.

Das kann für Spieleentwickler eine große Herausforderung sein. Die Fans wollen eine Welt erkunden, die das Gefühl unendlicher Weite vermittelt, ohne tatsächlich unendlich zu sein. Das Open-World-Genre macht das nicht einfacher.

Die Entwickler von Star Wars Outlaws haben sich über diesen Punkt viele Gedanken gemacht. Sie wollen ein Balance zwischen Weite und Erreichbarkeit schaffen.

Wer Angst hat, das Spiel nie durchspielen zu können, den können wir beruhigen. Das sagen die Entwickler:

„Unser Ziel ist es, die Leute wirklich in ein dichtes, volles Abenteuer, ein Open-World-Abenteuer, mitzunehmen, bei dem sie ihren Rhythmus gestalten können, wie sie es wollen. Es ist also keinesfalls ein 200 oder 300 Stunden episches, unabschließbares RPG.“

Ansichtssache: Wann ist ein Game zu groß?

Dass die Entwickler ihr Spiel auf diese Art und Weise gestalten, beruht auf einer gemeinsamen Ansicht der Verantwortlichen. Auf die Frage, wann ein Spiel zu groß ist, finden sie eine gemeinsame Antwort.

„Zu groß ist ein Spiel, dass Menschen nicht spielen, genießen oder beenden können.“

Die Entwicklung wurde daher bei Ubisoft meist aus Charakterperspektive angegangen. Wie verhält sich der Charakter, wenn er einen neuen Planeten betritt? Was sind sinnvolle Strecken, die zurückgelegt werden können und wollen?

Mit der Verwendung eines Speeders, wie ihn auch Kay Vess bekommt, kann diese Entfernung zu einem gewissen Grad erweitert werden.

War euch ein Spiel schon mal zu groß? Wenn ja, welches und warum? Schreibt es uns in die Kommentare!

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Star Wars Outlaws Cover
Star Wars Outlaws Open-World-Adventure PC, PS5, Xbox Series X
KAUFEN
JBL Soundgear Sense: Open-Ear-Kopfhörer für mehr Flexibilität und Sport in eurem Leben PS5 Pro: Erscheint die performantere Konsolenversion nicht mehr 2024? Horrorspiel Emio von Bloober Team? Nintendos neues Geheimnis Alien: Rogue Incursion – Neues Alien-Spiel geleakt! Astro Bot: Das ist die Spielzeit des Plattformers Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter