PLAYCENTRAL NEWS Cities: Skylines

Cities: Skylines: Ab sofort für Nintendo Switch, wir haben es vorab angezockt

Von Wladislav Sidorov - News vom 14.09.2018 01:30 Uhr

Cities: Skylines ist ab sofort für die Nintendo Switch erhältlich. Der Port wurde im Rahmen der diesjährigen Nintendo Direct angekündigt. Wir konnten ihn bereits auf der gamescom 2018 spielen und sagen euch, was wir von der Umsetzung halten.

Wer auch unterwegs seine Städte in die Höhe treiben möchte, bekommt ab sofort die Möglichkeit. Die Städtesimulation Cities: Skylines ist ab sofort für die Nintendo Switch erhältlich.

Die Version wurde von Nintendo, Entwickler Paradox Interactive und Porter Tantalus Media im Rahmen der neuesten Nintendo Direct bekanntgegeben. Die Enthüllung sollte eigentlich bereits in der vergangenen Woche erfolgen, wurde dann allerdings aufgrund des Erdbebens in Japan um eine Woche verschoben.

Cities: SkylinesCities: Skylines: YouTuber produziert eigenen Katastrophenfilm

Wir haben Cities: Skylines angezockt

Ich konnte die Switch-Version von Cities: Skylines bereits auf der diesjährigen gamescom 2018 anzocken und kam mit gemischten Gefühlen heraus.

Zunächst die gute Nachricht: Die Switch-Version ist nahezu identisch mit den Fassungen für Xbox One und PlayStation 4, was die Steuerung angeht. Einzigartige Features, wie beispielsweise eine Touchscreen-Unterstützung, wurden jedoch nicht verbaut.

Im Grunde genommen spielt sich Cities: Skylines auf der Switch auch genauso wie auf den anderen Konsolen, die Performance machte uns jedoch ordentlich Sorgen. Selbst bei einer kleineren Stadt brach die Framerate regelmäßig von den angepeilten 30 auf 25 Bilder die Sekunde ein. Bei deutlich weiterentwickelteren Städten lag sie bei extrem niedrigen 15 bis 20 – fast schon unspielbar. Da hilft es auch nicht, dass die Texturauflösung ohnehin auf niedrigstem Niveau eingestellt zu sein scheint.

Zu bedenken ist, dass ich den Port lediglich im Handheld-Modus ausprobieren konnte. Auf dem Fernseher durfte ich leider nicht spielen.

Cities: Skylines enthält auf der Switch die After Dark– und Snowfall-Erweiterungen und kostet 39,99 Euro. Ihr könnt es ab sofort im eShop kaufen und herunterladen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

The Last of Us-Serie: Warum euch Nick Offerman als Bill so bekannt vorkommt The Last of Us-Serie: So stark wurde die Geschichte von Bill und Frank verändert The Forest The Forest: Die Kettensäge finden leicht gemacht Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Aerith Final Fantasy VII Tag als offizieller Feiertag in Japan eingetragen
The Last of Us - Thommy The Last of Us: Serie sorgt dafür, dass 70er-Jahre-Song auf Spotify explodiert GTA 6: Meldung von Rockstar lässt Fans hoffen – ist ein Release in Sicht? The Mandalorian: Ist dies der Grund, für den die Mandalorianer vereint in den Kampf ziehen? The Last of Us Serie HBO Sky WOW Ersteindruck The Last of Us-Serie: Preview-Trailer zu Episode 4 kündigt großen Ärger für Joel und Ellie an The Witcher Staffel 2 Netflix Trailer The Witcher: Netflix soll trotz Cavill-Abgang eine fünfte Staffel planen Dead Space Remake Test Review Dead Space Remake im TEST: Glorreiche Rückkehr eines Horror-Klassikers MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter