Kategorien: Games
| vor 5 Jahren

World of Warcraft: Nach F2P-Gerücht erklärt Blizzard die Veteranen Edition

Von Thomas Wallus

Blizzard bringt Klarheit in die neue Free-2-Play-Diskussion und erklärt, was sich tatsächlich hinter der in dieser Woche "geleakten" Veteranen Edition von World of Warcraft verbergen wird.

Advertising
Advertising

Am Montag zeigte eine Analyse der Kollegen von MMO Champion, dass der aktuelle PTR-Patch von World of Warcraft voller Hinweise auf eine neue Veteranen Edition ist, was unmittelbar neue Free-2-Play-Gerüchte aufkeimen ließ. In unserer letzten Meldung kamen wir nach einer Auflistung der genannten Restriktionen zu dem Schluss, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine der kostenlosen Starter Edition ähnlichen Version für ehemalige Abonnenten handeln muss. Denn, so zeigte auch unser Screenshot, wer sein Abonnement auslaufen lässt, kommt kurzerhand überhaupt nicht mehr ins Spiel und musss sich einen neuen Account erstellen, wenn er testweise einen Charakter auf Stufe 20 spielen und so eine Entscheidung über die Rückkehr zu WoW treffen möchte.

Blizzard nun bestätigt dies und erklärt, dass die Veteranen Edition mit eben diesem Missstand abschließen will und auch ehemalige Abonnenten kostenlosen Zutritt zu World of Warcraft erhalten. Tatsächlich werden die Begrenzungen mit den Limitierungen der Starter Edition vergleichbar sein. Einzige Ausnahme: Veteranen dürfen einer Gilde beitreten, sofern sich ein anderer Charakter des Accounts bereits in dieser Gilde befindet. Geplant ist der Release des Veteranen-Features mit Patch 6.1.

World of Warcraft

INFOS NEWS GUIDES
Link: Zum Bluepost
Link: Gelesen auf Massively
Thomas Wallus

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren