PLAYNATION NEWS YouTube

YouTube - Totalbiscuit wird in Esports Hall of Fame aufgenommen

Von Wladislav Sidorov - News vom 21.10.2018, 12:10 Uhr
YouTube Screenshot

Nun ist der bekannte Spielekritiker John Bain, der im Mai dieses Jahres im Alter von 33 Jahren verstorben ist, in die Esports Hall of Fame aufgenommen worden.

Update vom 21. Oktober 2018

Wie die Verantwortlichen der ESL nun bekannt gegeben haben, soll der im Alter von 33 Jahren verstorbene YouTuber John „TotalBiscuit “ Bain bei der kommenden ESL One Hamburg 2018 in die Esports Hall of Fame aufgenommen werden. Damit ist Bain der erste Nicht-Esportler, der hier mitaufgenommen wird.

TotalBiscuit hat sich in der Vergangenheit stark für den Esport eingesetzt, eigene Events organisiert sowie selber moderiert.

"Seine Verdienste für die Industrie sind unermesslich und darum ist es uns eine Ehre, ihn in die Esports Hall of Fame als ersten Nicht-Spieler aufzunehmen. Sein Erbe wird weiterleben", so die ESL.

Die ESL One Hamburg 2018 findet vom 23. Oktober bis 28. Oktober in Hamburg statt.

Originalmeldung vom 25. Mai 2018

Der bekannte britische Spielekritiker John „Totalbiscuit“ Bain ist tot. Er starb am 24. Mai 2018 im Alter von nur 33 Jahren, teilte seine Ehefrau Genna Bain mit.

Bain, geboren am 08. Juli 1984, erlag seiner Krebserkrankung, mit der er bereits seit vier Jahren zu kämpfen hatte.

Höhen und Tiefen: Ein langes Leiden

Im Mai 2014 wurde erstmals bekannt, dass Bain an Darmkrebs erkrankte, die Ärzte äußerten sich jedoch optimistisch. Operative Eingriffe sollen zunächst Erfolg versprochen haben, im April 2015 galt der Krebs als besiegt.

Im Oktober 2015 folgte jedoch der Rückschlag, diesmal sei die Leber von Krebs im Endstadium betroffen. Damit wäre er nicht mehr therapierbar gewesen, dennoch trat bis Anfang 2016 eine außerordentliche Reduktion des Tumors ein.

Ende April 2018 hieß es dann, dass sich der Krebs weiter ausgebreitet hätte und Druck auf den Rücken ausübe. Die Einlieferung ins Krankenhaus erwies sich als notwendig. Eine Chemotherapie wäre somit nutzlos gewesen, Bain hoffte bis zuletzt aber auf alternative Methoden, die nur wenig Erfolg sprechen.

In den vergangenen Wochen dokumentierte er seine Genesung auf Twitter. Seine letzte Nachricht lautete: „Mein körperliche Seite wird immer besser. Meine Psyche benötigt noch ein wenig Zeit. Danke für eure Unterstützung.“

Ein leidenschaftlicher Kritiker

Sein Engagement im Esports und seine leidenschaftliche kritische Auseinandersetzung mit dem Medium wird von der gesamten Videospielindustrie geschätzt. Zahlreiche Spieler hielten ihn für einen der wichtigsten Persönlichkeiten im Bereich Gaming. Er gilt als der relevanteste Kurator auf Steam.

Totalbiscuit tot an Krebs gestorben

KOMMENTARE

News & Videos zu YouTube

YouTube YouTube - ConCrafter-Pizza wird wegen eines Mitarbeiterfehlers zurückgerufen YouTube YouTube - Gronkhs Manager Peter Langhofer wird Communications Manager bei Private Division YouTube YouTube - Totalbiscuit wird in Esports Hall of Fame aufgenommen YouTube YouTube - Webseite war für zwei Stunden komplett offline, Polizei entspannt, User wechselten zu PornHub YouTube YouTube - Das Merkel-Interview in voller Länge anschauen YouTube YouTube - Gangnam Style ist nicht länger das erfolgreichste Video Amazon Amazon - Countdowns zur Cyber-Monday-Woche gestartet Meisterdetektiv Pikachu Meisterdetektiv Pikachu - Detective Pikachu: Erster Trailer veröffentlicht
News zu PUBG

LESE JETZTPUBG - Der Battle-Royale-Shooter erscheint im Dezember für PS4