PLAYCENTRAL NEWS YouTube

YouTube - Neue Richtlinien verbieten gefährliche Pranks und Challenges

Von Sebastian Riermeier - News vom 21.01.2019, 09:31 Uhr
YouTube Screenshot
©Morgan Adams

Wir mussten alle unsere Köpfe schütteln als die ersten Tide Pod- und Bird-Box-Challenges auf Youtube zu sehen waren, die oftmals mit gefährlichen Konsequenzen endeten. Auch Youtube hat genug von solchen Videos und möchte jetzt mit neuen Richtlinien gegen diese vorgehen.

Wenn Jugendliche auf Waschmachinenkapseln beißen und Eltern ihren Kleinkindern die Augen verbinden und durch Hindernisparcours laufen lassen, kann man da noch von Unterhaltung sprechen? Youtube ist anderer Meinung und hat mit seinen neuen Richtlinien eine Reihe von Regeln aufgestellt, die genau solche gefährlichen Challenges und Streiche verbieten sollen.

Netflix Netflix Bird Box: Streamingdienst nennt beeindruckende Abrufzahlen

Keine gefährlichen Pranks und Challenges mehr

Als der gruselige Netflix-Original Film Bird Box vor einigen Wochen seinen großen Erfolg feierte, konnte man auf Youtube die ersten Videos finden, die den Film grundlegend auf seine psychologischen Bedeutungen analysierten. Doch dies schien so ziemlich niemanden zu interessieren.

Was aber ziemlich populär wurde, waren Videos, in denen Jugendliche und auch einige Erwachsene sich unter dem Namen "Bird-Box-Challenge" ihre Augen verbanden und blind durch den Alltag wanderten, oftmals mit nicht ganz ungefährlichen Konsequenzen. Solche Challenges sind momentan voll im Trend und es hilft nicht wirklich, wenn Youtuber, mit einer großen und vor allem jungen Zuschauerschaft, diese nachmachen.

Youtube möchte diesen Videos mit neuen Richtlinien ein Ende setzen. Auf der FAQ-Seite der Videoplattform ist ab jetzt ein Statement zu diesem Thema zu lesen:

"Youtube ist Heimat für soviele beliebte Challanges und Prank-Videos, wie Jimmy Kimmel's 'Terrible Christmas Present'- Streiche und die Wasserflasche-Flip-Challenge. Und trotzdem: Unsere Moral war es immer sicher zu gehen, dass solche lustigen Videos niemals die Grenze überschreiten und gefährlich oder verletzend werden. Unsere Community Guidelines verbieten Inhalte mit gefährlichen Aktivitäten, deren Auswirkungen in Schaden enden könnten. [...]"

YouTube YouTube Jack Black begleitet seinen Sohn zum Zahnarzt und gibt wichtige Ernährungstipps

Darauf folgen eine ganze Reihe von Fragen und Antworten zu spezifischen Challenges und Aspekten dieser neuen Regelung, die unter anderem die gefährliche Tide-Pod-Challenge ansprechen, bei der Jugendliche in der Vergangenheit auf Waschmachinenkapseln gebissen haben.

Weiterhin möchte Youtube keine Videos mehr veröffentlichen, bei denen Leuten Streiche gespielt werden, die emotional verletzende Auswirkungen haben und zu Traumata führen könnten (unter anderem vorgetäuschte Todesfälle). In den nächsten zwei Monaten möchte Youtube bereits veröffentlichte Videos dieser Art löschen und danach gegen Accounts vorgehen, die weiterhin solche Pranks veröffentlichen. Außerdem sollen fragwürdige Links und Thumbnails in Videos besser kontrolliert werden.

In einem neuen Sketch-Video äußert sich Late Night Host Jimmy Kimmel, dessen Prank-Videos auf Youtube großen Erfolg feiern, zur neuen Regelung von Youtube auf seine ganz eigene Weise:

KOMMENTARE

News & Videos zu YouTube

YouTube YouTube - Aus diesem Grund pausiert PewDiePie die beliebten Pew News YouTube YouTube - Darum spendete PewDiePie 50 Tausend Dollar und zog die Spende danach wieder zurück YouTube YouTube - Erstes Unboxing vom Red Diamond Creator Award, PewDiePie packt ihn aus YouTube YouTube - 100 Millionen Abonnenten: PewDiePies Red Diamond Creator Award enthüllt YouTube YouTube - Das Merkel-Interview in voller Länge anschauen YouTube YouTube - Gangnam Style ist nicht länger das erfolgreichste Video Fortnite Fortnite - Start von Kapitel 2: Die neue Saison ist online und all das ist neu! Fortnite Fortnite - Sichtlich begeistert: So reagiert Dr. Disrespect auf den Trailer zum 2. Kapitel
News zu Fortnite

LESE JETZTFortnite - Alle Inhalte des neuen Season Pass