PLAYNATION NEWS The Walking Dead: The Final Season

The Walking Dead: The Final Season - Clementine-Sprecherin Melissa Hutchison über das überraschende Ende

Von Patrik Hasberg - News vom 24.09.2018, 12:59 Uhr
The Walking Dead: The Final Season Screenshot

Es steht nicht sonderlich gut um das Zombie-Adventure The Walking Dead aus dem Hause Telltale Games. Durch die bevorstehende Schließung des Studios wird wohl bereits nach der Hälfte der eigentlich vier geplanten Episoden Schluss sein. Via Twitter äußerte nun außerdem Clementine-Sprecherin Melissa Hutchison ihr Bedauern.

Am vergangenen Wochenende erreichte uns die überraschende Nachricht, dass das Entwicklerstudio Telltale Games geschlossen wird und von den insgesamt 250 Mitarbeitern nur 25 bis zum Ende des Jahres an Bord bleiben werden.

Die verbliebenen Mitarbeiter werden ausschließlich für die Fertigstellung des vertraglich zugesicherten Netflix-Projektes zuständig sein. Das Episoden-Adventure The Walking Dead: The Final Season wird allerdings nicht mehr beendet.

Bereits nach der zweiten Episode wird die Geschichte rund um Protagonistin Clementine enden. Ursprünglich waren vier Episoden geplant, wobei die Letzte im Dezember dieses Jahres veröffentlicht werden sollte. Die Episode, das gesamte Spiel und die vollständige Serie würde somit mit einem Cliffhanger enden. Was mit Clementine geschieht, werden wir wohl nie erfahren.

Allerdings steht derzeit noch eine offizielle Bestätigung für diese Meldung aus. Telltale Games möchte sich in dieser Woche zu der Zukunft der einzelnen Projekte zu Wort melden.

The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season Ebenfalls eingestellt, endet mit Episode 2 - Bericht

Ein vorzeitiges Ende

Auf Twitter hat sich nun außerdem Clementine-Sprecherin Melissa Hutchison zu der gesamten Thematik geäußert. Zwar habe sie keine Details darüber, wie es zu der bevorstehenden Schließung des Studios kommen konnte. Jedoch wird ihres Wissens nach tatsächlich nach der zweiten Episode Schluss sein:

"Meines Wissens werden sie Episode 2 veröffentlichen und dann war es das. Es tut mir weh, dass ihr, die Fans, Clems Reise nicht bis zum Ende sehen werdet."

"Es tut weh, zu wissen, dass all diese extrem talentierten Schauspieler, die in dieser finalen Season ihre Stimme eingebracht haben, nicht das endgültige Ende eines der besten Spiele in der Geschichte der Videogames erleben werden", erklärte Hutchinson auf Twitter. "Und es tut weh, zu wissen, dass lang ersehnte Titel wie eine zweite Staffel von The Wolf Among Us nicht gemacht werden."

Unklar ist bislang außerdem, ob Spieler, die bereits die gesamte finale Staffel des The Walking Dead-Adventures bezahlt haben, eine Rückerstattung erwarten können.

Wir werden natürlich weiterhin über dieses Thema berichten und euch auf dem Laufenden halten.

Telltale Games Telltale Games Insolvenz: Studio schließt, The Wolf Among Us 2 & Stranger Things eingestellt

 

KOMMENTARE

News & Videos zu The Walking Dead: The Final Season

The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - Kann womöglich trotz Telltale-Pleite komplettiert werden The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - Clementine-Sprecherin Melissa Hutchison über das überraschende Ende The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - Ebenfalls eingestellt, endet mit Episode 2 - Bericht The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - Termine der vier Episoden sind bekannt The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - So sehen die ersten 15 Minuten aus The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season - Zweiter Teaser deutet Ende von Clementines Reise an Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video