PLAYCENTRAL NEWS TimeSplitters

TimeSplitters - Crytek behält Rechte der Reihe

Von - News vom 07.08.2014, 16:36 Uhr
TimeSplitters Screenshot

TimeSplitters ist und bleibt in der Hand von Crytek. Nachdem die Homefront IP an Deep Silver verkauft wurde, fragten sich einige, wie es sich mit dem Ego-Shooter verhält, dessen letzter Titel 2005 erschien. Ein Sprecher Deep Silvers teilte jetzt mit, dass es bei dem Deal wirklich nur um Homefront ging.

Wie Polygon berichtete, hat Crytek noch immer die Rechte an TimeSplitters, eine Ego-Shooter-Reihe, die mittlerweile drei Titel umfasst. Ein Sprecher von Deep Silver bestätigte dies kürzlich, denn der Gedanke, dass TimeSplitters ebenfalls verkauft wurde, lag nahe.

"Die TimeSplitters IP war nicht Inhalt des Deals - es ging nur um die Homefront IP", heißt es.

Erst letzte Woche berichtete die Spieleschmiede davon, dass sie die Homefront-Marke von Crytek erworben habe. Ebenfalls wurde genannt, dass ein neues Studio in Nottingham, Großbritannien, gegründet wurde, welches auf den Namen Deep Silver Dambuster Studios hört. Dieses kümmert sich fortan darum, die Entwicklung von Homefront voranzutreiben. Das schließt auch den neuen Titel Homefront: The Revolution mit ein, welcher zuvor von Crytek U.K. entwickelt wurde. Später hieß es dann, dass ein Deal mit Deep Silver ausgehandelt wird, sodass nun das Homefront-Team von Crytek bei Dambuster Studios arbeitet.

TimeSplitters wiederum wurde von Free Radical Design kreiert und die Rechte des Franchises wanderten später zu Crytek, die 2009 Free Radical erwarben. Das jüngste Game war TimeSplitters: Future Perfect und erschien 2005 für den GameCube, die PlayStation 2 und Xbox.

KOMMENTARE

News & Videos zu TimeSplitters

Amazon Amazon - Black Friday Woche 2019 gestartet: das sind die besten Angebote Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Guide-Hub: Alle Tipps, Tricks und Lösungen in der Übersicht
News zu Podcast

LESE JETZTPodcast - Wie gut ist Death Stranding geworden?