PLAYNATION NEWS Telltale Games

Telltale Games - Entwickler aus aller Welt versuchen zu helfen

Von Ben Brüninghaus - News vom 22.09.2018, 16:27 Uhr
Telltale Games Screenshot

Ein schwerer Schlag für die Videospielindustrie und die Fangemeinde der Spiele von Telltale Games. Das Studio hat nahezu die gesamte Belegschaft entlassen. Das Studio hat die Meldung mittlerweile bestätigt. Nun möchte die Branche den Mitarbeitern auf Social Media helfen. Gemeinsam suchen Gamer und Mitarbeiter aus der gesamten Industrie nach Lösungsansätzen für die arbeitslosen Entwickler. 

Seit gestern kursiert eine für die Videospielindustrie traurige Nachricht durch die Schlagzeilen der Branche. Telltale Games ist insolvent und hat offiziell bestätigt, dass sie den meisten Mitarbeitern eine Kündigung ausgesprochen haben. Die Mitarbeiter konnten nicht mehr langfristig gehalten werden, sodass die Mehrheit nun entlassen werden musste. Nur 25 Mitarbeiter werden an aktuellen Projekten weiterarbeiten, um den Pflichten des Unternehmens noch gerecht zu werden. Von 250 Mitarbeitern sind also 225 entlassen worden. Die Entwickler müssen sich mit einer Kündigung ohne Abfindung zufrieden geben. Viele von ihnen werden sich eine neue Perspektive zurechtlegen müssen. 

The Walking Dead: The Final Season The Walking Dead: The Final Season Ebenfalls eingestellt, endet mit Episode 2 - Bericht

Industrie fühlt mit und möchte helfen..

Die Netzwelt rund um die Industrie hat nach Bekanntgabe der Meldung ihr Mitgefühl für die entlassenen Mitarbeiter ausgesprochen. 

Einige Kollegen aus der Branche möchten helfen und so wurde alsbald der Hashtag ''TelltaleJobs'' initiiert. Unter anderem entpuppt sich wohl Emily Grace (ebenfalls von der Situation betroffen) als treibende Kraft, die diverse Einzelheiten zum Sachverhalt via Twitter klargestellt hat, nachdem sie sich umfangreich für sich und die Kollegen auf Social Media zu Wort meldete. Sie gibt in einem Thread ausführlich zu verstehen, wie jeder am besten helfen kann. Unter dem benannten Hashtag suggerieren nun Brancheninsider und freiwillige Helfer diverse Vorschläge, die im besten Falle eine Perspektive und einen neuen Weg für die Mitarbeiter aufzeigen. 

Für die Menschen hinter den Geschichten

Auch wir halten das für eine gute Idee und möchten deshalb aktiv auf diesen Sachverhalt aufmerksam machen. Falls ihr Ideen und Vorschläge habt, die den ehemaligen, fachkräftigen Mitarbeitern von Telltale Games helfen könnten, dann wäre es nicht nur positiv für die findigen Entwickler. Auch wir würden uns freuen, wenn der Industrie die narrative Erzählkunst, die seitens der Entwickler in den Telltale-Spielen an den Tag gelegt wurde, in irgendeiner Form erhalten bliebe. 

Viele Studios haben sich bereits zu Wort gemeldet. Beispielsweise schreibt Santa Monica Studio, dass sie immer gute Entwickler suchten und sich liebendgern mit den kreativen Köpfen verbinden würden. Recht ähnlich haben sich die Kollegen von Guerrilla Games ausgesprochen. Ubisoft San Francisco hat sogar direkt einen Vorschlag für die Entwickler unterbreitet und sie zu einem persönlichen Treffen eingeladen. 

Vielleicht könnt auch ihr helfen! Hier geht es zur entsprechenden Übersicht auf Twitter mit dem Hashtag TelltaleJobs. Und wenn ihr noch mehr Informationen benötigt, warum es beispielsweise zur Schließung gekommen sein könnte, dann haben wir hier alle Einzelheiten zu der Nachricht bereitgestellt:

Telltale Games Telltale Games Insolvenz: Studio schließt, The Wolf Among Us 2 & Stranger Things eingestellt

Telltale Games Jobs

KOMMENTARE

News & Videos zu Telltale Games

Telltale Games Telltale Games - Entwickler aus aller Welt versuchen zu helfen Telltale Games Telltale Games - Insolvenz: Studio schließt, The Wolf Among Us 2 & Stranger Things eingestellt Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video