PLAYNATION NEWS Steam

Steam - Kundentäuschung: Geldstrafe in Frankreich, Ubisoft ebenfalls betroffen

Von Wladislav Sidorov - News vom 18.09.2018, 18:17 Uhr
Steam Screenshot

Valve und Ubisoft müssen in Frankreich eine Geldstrafe begleichen. Grund dafür seien fehlende Angaben in den Nutzungsbedingungen, die an Verbrauchertäuschung grenzen.

Weil Valve und Ubisoft sich nicht an das französische Gesetz halten wollten, müssen die beiden Unternehmen nun eine Geldstrafe begleichen. Die geltenden Verbraucherschutzrechte würden verletzt, so das Urteil.

Wer sich mit einer französischen IP-Adresse auf Steam oder Uplay einloggt, bekommt am oberen Bildschirmrand eine entsprechende Meldung angezeigt. Darin werden mehr Details zum Urteil aufgelistet.

Steam Steam Früher versus Heute: Wie sich die Plattform über 15 Jahre entwickelt hat

Steam verstößt gegen Gesetz

Grund für die Geldstrafe seien die Nutzungsbedingungen, in der das Rückgaberecht nicht ausführlich erklärt wird. Den beiden Unternehmen wird deshalb empfohlen, diese an die französische Gesetzgebung anzupassen.

Valve soll insgesamt 147,000 Euro, Ubisoft stolze 180,000 Euro zahlen. Den beiden Unternehmen dürfte dies jedoch nur wenig weh tun.

Steam Steam Erstes Porno-Spiel darf unzensiert erscheinen

Ubisoft Uplay

KOMMENTARE

News & Videos zu Steam

Steam Steam - Valve-Hardware Steam Link ermöglicht jetzt lokalen Koop auf mehreren Devices Steam Steam - Kundentäuschung: Geldstrafe in Frankreich, Ubisoft ebenfalls betroffen Steam Steam - Früher versus Heute: Wie sich die Plattform über 15 Jahre entwickelt hat Steam Steam - Erstes Porno-Spiel darf unzensiert erscheinen Steam Steam - Das große Qualitätsproblem Steam Steam - So verläuft die Produktion des Steam Controllers Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video