PLAYNATION NEWS Star Trek Online

Star Trek Online - Überarbeitete Fassung für die Konsolen im Herbst

Von Andre Holt - News vom 18.08.2016, 10:38 Uhr
Star Trek Online Screenshot

Star Trek Online ist für PC-Spieler schon längst ein alter Hut. In diesem Herbst können sich auch Konsolenspieler hinter das Steuer der virtuellen Raumschiffe schwingen.

Spätestens seit dem Reboot ist die Science-Fiction-Serie Star Trek von Gene Roddenberry wieder in aller Munde. Dass vor einigen Jahren auch ein MMORPG des Universums erschienen ist, wird dabei jedoch oft vergessen. Um dem entgegenzuwirken, soll in diesem Herbst Star Trek Online für die PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Wer jetzt mit einer lieblosen Portierung des PC-Spiels aus dem Jahr 2010 rechnet, wird schnell eines Besseren belehrt. So wurde die gesamte Steuerung, die bisher für die Tastatur und Maus ausgelegt war, mithilfe eines Radialmenüs und anderer cleverer Mechaniken, angenehm auf die Steuerung mit einem Controller angepasst. Laut eigener Ausssage, greift der Großteil der Entwickler sogar mittlerweile zu dieser Variante.

Die andere Anpassung wirkt jedoch ebenfalls sehr schwer und fällt sofort ins Auge: Während die Optik des Free To Play-MMOs nach all den Jahren doch arg angestaubt anmutete, entschloss man sich auf modernste Beleuchtungseffekte zu setzen und so den gesamten Look in die Gegenwart zu warpen. Jeder Schuss aus einer der futuritischen Waffen gibt nun ein eigenes Licht wieder und taucht die Welt in ein Lichtspektakel. Auch Veteranen der PC-Version dürfen sich freuen, denn die verbesserte Grafik wird zeitnah zum Konsolenrelease auch kostenlos für den PC angeboten.

Wir konnten uns während der gamescom einen Eindruck von dem Spiel auf der Xbox One machen und können den Lichteffekten tatsächlich einiges abgewinnen. Das Grundproblem bleibt jedoch logischerweise leider weiterhin bestehen und die gesamte Grafik wirkt nicht eines Titels aus dem Jahr 2016 würdig. Die Steuerung hingegen, konnte überzeugen. Bei der von uns angetesteten Mission übernahmen wir die Kontrolle über ein kleines Raumschiff mit dem sich die feindlichen Schiffe der Borg einwandfrei in ihre einzelnen Bestandteile zerlegen ließen. Dem geneigten Kenner der Reihe kommt dabei das herzerwärmende Gefühl hoch, das nur Star Trek hervorrufen kann.

Sci Fi-Fans, die sich lieber auf festem Boden befinden, kommen bei den Bodenmissionen auf ihre Kosten. Hier müssen Quests erfüllt und in typischer Third Person-Shooter-Manier mit einem Landungstrupp durch die Levels marschiert werden. Der Begriff "Online" im Titel lässt bereits erahnen, dass ihr auch mit Freunden spielen könnt. Diese übernehmen dann die Rolle eines Teil eures Landungstrupps oder ihr schwebt mit euren Raumschiffen durch die Tiefen des Weltalls. Sogar kleine Raids sollen möglich sein.

Alles in Allem kann man sagen, dass die Kur dem Spiel sehr gut getan hat und Fans der PC-Version bedenkenlos die Downloadleitung im Herbst glühen lassen dürfen. Spieler, die nach einem etwas anderen MMORPG suchen, können sich Stark Trek Online ebenfalls ansehen, denn wie heißt es so schön: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!"

KOMMENTARE

News & Videos zu Star Trek Online

Star Trek Online Star Trek Online - AddOn "Agents of Yesterday": Inhalte, Release und Trailer Star Trek Online Star Trek Online - Episode mit schwulen NPCs ruft Flame War hervor Star Trek Online Star Trek Online - Haus Pegh bringt neue Belohnungen Star Trek Online Star Trek Online - Gemeinsames Gedenken an verstorbenen Leonard Nimoy Star Trek Online Star Trek Online - Staffel 8: Die Sphäre Star Trek Online Star Trek Online - Sphere of Influence Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video