PLAYNATION NEWS Saints Row: The Third

Saints Row: The Third - THQ mit den Vorbestellungen zufrieden

Von Redaktion PlayNation - News vom 09.09.2011, 05:57 Uhr

Es gibt Neuigkeiten zu Saints Row: The Third, zumindestens äußete sich Publisher THQ nun zu den Vorbesteller-Zahlen des dritten Sandbox-Actionspiels.

So ist der Publisher hochzufrieden mit den bisherigen Vorbesteller-Zahlen. Laut THQ sind die Vorbestellungen doppelt so hoch als noch beim Vorgänger von Saints Row: The Third. Saints Row 2 verkaufte sich bis heute stolze 4.6 Millionen Mal auf allen Plattformen (Xbox 360, PlayStation 3, PC). Steht mit Saints Row: The Third die von THQ geforderte Wachablöse an? Sollten die Vorbestellungen weiter in die Höhe sprießen ist davon auszugehen. 

Neben diesen Informationen über die Vorbesteller-Zahlen veröffentlichte man noch ein neues Video, welches die neuen Drift-Funktionen des Gangster-Actionspiels präsentiert. Außerdem sieht man einige neue Fahrzeuge, welche man so vorher noch nicht zu Gesicht bekam. 

Schon jetzt verprechen Publisher THQ und Entwickler Volition Inc. über ein Jahr DLC-Support für Saints Row: The Third, um die Langlebigkeit des Spiels gewährleisten zu können. Der dritte Teil der Saints Row-Reihe erscheint im November 2011 für Xbox 360, PlayStation 3 sowie für den PC. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Saints Row: The Third

Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Ankündigung für die Nintendo Switch Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Saints Row 4 mit Trailer offiziell angekündigt Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Entwickler an Koch Media: 'Dildos sollten raus' Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Full Package-Edtion angekündigt Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Trailer zum Komplettpaket Saints Row: The Third Saints Row: The Third - Genkibowl VII DLC Trailer Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Händler leakt spezifischen Release-Termin für dieses Jahr Saturn Saturn - Tiefpreise zum Wochenende: Exklusive Super-Schnäppchen!
News zu Xbox 2

LESE JETZTXbox 2 - Microsoft möchte die Leistung der PS5 mit dem Spitzenmodell Anaconda deutlich schlagen