PLAYNATION NEWS Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege - Ubisoft enthüllt offiziell Operation Burnt Horizon

Von Patrik Hasberg - News vom 18.02.2019, 15:37 Uhr
Rainbow Six: Siege Screenshot
© Ubisoft

Im Rahmen der Six Invitational 2019 hat Ubisoft die Inhalte von Operation Burnt Horizon vorgestellt. Spieler dürfen sich auf zwei australische Operatoren sowie eine neue Map freuen.

Die ungefähren Inhalte der kommenden Operation Burnt Horizon zu Rainbow Six Siege waren bereits seit einiger Zeit bekannt. Im Rahmen der Six Invitational 2019 hat Ubisoft nun die vollständigen Informationen zur Season 1 des Year 4 von Rainbow Six: Siege enthüllt.

Operation Burnt Horizon stellt einen brandneuen Angreifer und Verteidiger der australischen SASR Mobility Platoon, Gridlock und Mozzie vor. Diese beiden neuen Operator kommen mit einer neuen Karte, Outback, einer Hommage an all die einsamen Tankstellen und Motels entlang der vergessenen Highways durch Australiens schönes, sonnenverwöhntes Land. Die vierte Season bringt auch ein neues Elite-Set für Operator Hibana, einschließlich einer Onkochishin-Uniform und einer neuen Siegesanimation und Waffen-Design.

Unterhalb dieser Zeilen haben wir euch das offizielle Gameplay-Video zu der neuen Operation eingebunden.

Vorstellung von Operator Gridlock und Mozzie

Burnt Horizon bringt zwei neue Operator, den Angreifer Gridlock und den Verteidiger Mozzie, beide seit Jahren Freunde im Australian Special Air Service Regiment (SASR) Platoon. Gridlock verwendet Trax-Stacheln, eine tragbare Version von Nagelstreifen, die bei Aktivierung ein hexagonales Nagelbündel einsetzt.

Wenn Verteidiger auf sie treten, verursachen die Trax-Stacheln Schaden und verlangsamen sie, was dieses Gadget zu einem guten Instrument zur Kartenkontrolle macht. In der Zwischenzeit kann Mozzie seinen Schädlings-Werfer einsetzen. Einmal abgefeuert, rastet der kleiner Schädling auf der nächsten feindlichen Drohne ein und verdeckt ihre Kamera. Anschließend initiiert der Schädling dann eine Überbrückungssequenz, um die Drohne zu hacken und Mozzie die volle Kontrolle zu geben.

Vorstellung der neuen Operator-Gadgets

Die neue Karte Outback

Neben diesen beiden neuen Operator stellt Burnt Horizon die Karte Outback vor, eine einsame Tankstelle, die auf einer der legendären Autobahnen Australiens vergessen wurde. Outback gliedert sich in drei verschiedene Abschnitte - die Garage, das Motel und das Restaurant - die alle einzigartig und deutlich erkennbar sind, auch aus der Ferne.

Outback ist eine mittelgroße Karte, so dass die Spieler keine weiten Wege gehen müssen, um alternative Routen zu finden. Die Karte ist vollgepackt mit Windungen und Wegen und dabei gefüllt mit unerwarteten Ecken und Souvenirs aus dem großen Land der Südhalbkugel.

Der Testserver für Operation Burnt Horizon wird am 18. Februar in Betrieb genommen.

© Ubisoft

KOMMENTARE

News & Videos zu Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - „Rainbow is Magic“-Event darf noch länger gezockt werden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - „Die Trefferregistrierung ist nicht kaputt“ - Ex-Entwickler äußert sich zu falschen Aussagen Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Ubisofts Plan gegen Teamkills Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Großer Leak zu den Fertigkeiten der nächsten Operatoren Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - So spielt sich Operation Grim Sky, neue Inhalte auf Testserver Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Das ist Operator Clash Amazon Amazon - EA-Spiele im Sale: Sims, Battlefield & mehr zum Schnäppchenpreis Game of Thrones Game of Thrones - Recap Staffel 8 Episode 2 - Die Nacht ist dunkel und doch sehr öde
News zu God of War

LESE JETZTGod of War - Bedeutendes Gameplay-Element wäre fast gestrichen worden