PLAYNATION NEWS Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege - Operation Para Bellum bringt signifikante Änderungen mit sich

Von Ben Brüninghaus - News vom 08.06.2018, 11:57 Uhr
Rainbow Six: Siege Screenshot

Die neue Operation Para Bellum zu Rainbow Six: Siege ist endlich da! Wir haben alle Infos zu den Neuerungen und Operatoren Alibi und Maestro für euch in der Übersicht. 

Mit Operation Para Bellum möchte Ubisoft eines der größten Updates für Rainbow Six: Siege veröffentlich haben, die je aufgespielt wurden. Das Update ist am 7. Juni 2018 veröffentlicht worden und damit beginnt Year Three Season Two! Neben den neuen Operatoren Alibi und Maestro und der 19. Karte Villa gibt es zudem eine Vielzahl an signifikanten Verbesserungen am Gameplay.

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege Auflösung wird auf PS4 Pro und Xbox One X erhöht

Zu den inhaltlichen Features zählen die Anpassung der Operator-Geschwindigkeit, ein neues Intel-Gerät, kugelsichere Kameras, eine neue Konter-Entschärfungsanimation, Dropshooting-Anpassungen, Waffensicht-Ausrichtungsfehler-Verbesserungen, eine Discovery Playlist, ein Echo-Buff und Clubhouse-Karten-Buff. Ein Blick in den Taktik-Shooter dürfte sich spätestens ab sofort wieder lohnen. Eine neuartige Pick-and-Ban-Funktion rundet das Ganze ab! 

Gadgets von Alibi und Maestro

Im Mittelpunkt von Para Bellum stehen die neuen Operatoren Alibi und Maestro. Hierbei handelt es sich um zwei Verteidiger, nachdem es zuvor zwei neue Angreifer mit Finka und Lion gab. 

Der G.I.S. Operator Alibi bringt das sogenannte "Prisma" ins Spiel. Hierbei handelt es sich um eine realistische Projektion von ihr, die Feinde täuschen kann. Falls ein Gegner auf das Hologramm schießt oder es berührt, dann wird er für kurze Zeit sichtbar gemacht. Das Prisma kann sogar draußen platziert werden, um die Angreifer zu täuschen, die eine entsprechende Warnung erhalten, ein Verteidiger stünde draußen.

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege Verteidigerin Alibi in neuem Video vorgestellt

Und auch Maestro bietet viele taktische Möglichkeiten. Er verfügt über ein Geschütz, das ferngesteuert und schusssicher daher kommt. Es kann durch Rauch hindurchsehen und Laserstrahlen abfeuern. Maestro kann es aus der Ferne steuern, nachdem er es an der Wand oder dem Boden platziert hat. Die Kamera öffnet sich, um einen Laserstrahl abzufeuern. Und auch wenn es kugelsicher ist, ist es in der Zeit des Laserstrahlabschusses verwundbar. In der Zeit können Angreifer dem Geschütz schaden! 

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege Verteidiger Maestro in neuem Video vorgestellt

Rainbow Six Siege: Operator Maestro und Alibi

KOMMENTARE

News & Videos zu Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Operation Wind Bastion startet heute, neue Operatoren-Nerfs bleiben Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - 2-Schritt-Anmeldung bald Pflicht für Ranked-Spiele Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Nomad und Kaid viel zu stark, Nerf bereits in Arbeit Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Weltweite Zensur: Ubisoft rudert nach Kritik wieder zurück Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - So spielt sich Operation Grim Sky, neue Inhalte auf Testserver Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Das ist Operator Clash Netflix Netflix - Neu im Januar 2019: Alle Serien und Filme bekannt! The Forest The Forest - Dezember-Update V1.10 veröffentlicht: Das sind die neuen Inhalte
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Angebote zum Wochenende!