PLAYNATION NEWS Punch Club

Punch Club - Auf einen Käufer kommen fünf Raubkopierer

Von Katharina Heitmann - News vom 23.03.2016, 17:03 Uhr
Punch Club Screenshot

Der Publisher des Indie-Games Punch Club gab nun die Verkaufszahlen bekannt: es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.

Für die Entwickler des Games Punch Club von Lazy Bear Games und den Publisher tinyBuild gibt es sowohl Grund zur Freude, als auch zur Sorge. Seit dem Release im Januar 2016 hat sich das Indie-Game etwa 300.000 Mal verkauft, gleichzeitig wurden jedoch auch mehr als 1,6 Millionen Raubkopien angefertigt. Über eine Million Kopien entstanden hier für den PC und über 500.000 für mobile Endgeräte, wovon satte 90 Prozent auf Android Geräte entfallen.

Mit 46 Prozent liegt Deutschland übrigens bei den legalen Kopien vorn, gefolgt von den USA mit 26,2 Prozent und Frankreich mit 18,8 Prozent. Die meisten Raubkopien wurden in Brasilien angefertigt, dicht gefolgt von Russland und China. Hier ziehen die Entwickler auch Rückschlüsse auf die Lokalisierung der englischen Fassung: in China scheint es nicht auf eine Übersetzung anzukommen - dort kopieren Nutzer auch so. In Brasilien explodierten die Raubkopien jedoch erst, nachdem eine portugiesische Fassung vorhanden war. In Westeuropa hat sich die Lokalisierung wiederum ausgezahlt. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Punch Club

Saturn Saturn - Sound-Tiefpreis-Woche bei MediaMarkt Agony Agony - Halloween - Agony Unrated erscheint nun doch
News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video