PLAYCENTRAL NEWS PUBG

PUBG - Positives Feedback zur Jungle-Map Savage, Karte spielt sich differenziert

Von Ben Brüninghaus - News vom 04.04.2018, 12:49 Uhr
PUBG Screenshot

Die neue PUBG-Karte Savage ist nun live auf dem Testserver und die Spieler konnten bereits einen ersten Eindruck erhalten. Aber was bietet die Jungle-Karte nun im Detail? Das erste Feedback besagt, die Karte spielt sich recht differenziert.

PUBG erhält eine neue Karte. Codename: Savage ist lediglich 4x4 Kilometer groß. Im Vergleich sind die anderen beiden Karten rund 8x8 Kilometer. Das asiatisch tropische Setting unterscheidet sich stark in Hinsicht auf Erangel und Miramar. Insgesamt haben die Entwickler auf der Karte diverse Punkte mit einem Wiedererkunnungswert verbaut und auf der kriegerischen Seite dürfte sich hier der ideale Spielplatz für einen schnelleren Battle-Royale-Shooter darbieten. 

Insgesamt sollen die einzelnen Runden in PUBG hier nun schneller ablaufen und in der gespielten Zeit soll es zu mehr Konfrontation kommen. Aber geht das Konzept am Ende auf?

PUBG PUBG Das sagt Brendan Greene zu Fortnite und Battle Royale

Neue Kämpfe und Strategien

Das erste Feedback der Spieler ist gar nicht mal so schlecht. Einige Details springen positiv ins Auge. So seien die Wasserstraßen zwischen den Inseln dank der kleinen Karte nun ideal, um die Wasserfahrzeuge wie die Jetskis sinnvoll nutzen zu können. 

Beim Kampf innerhalb der einzelnen Gebiete sei es in Hinsicht auf die anderen Maps auffällig, dass es etwaige Deckungsmöglichkeiten für Angreifer gibt, die sich einem Gebäude oder einer Hütte nähern. Die Observierung der Umgebung sei demnach insgesamt schwieriger und das Verteidigen einer Position müsse mit ganz anderen Bedenken stattfinden. Insgesamt gibt es auch mehr Kanten und Winkel auf der kleinen Karte, was beispielsweise das Snipen erschweren könnte.

Zonen und Locations

Insgesamt dürften die differenzierten Locations spannende und abwechslungsreiche Anlaufstellen darstellen. Allerdings wird gefühlt in den Anfängen auch überall mehr gekämpft und die rote Bombenzone wird als überflüssig eingestuft. Die blaue Zone spielt eine noch größere Rolle und im kommenden Update soll das Tempo der anfänglichen Zone abermals erhöht werden. Allein dieser Umstand wird auf kurz oder lang für ein ganz anderes Spielgefühl sorgen. Mehr Action durch häufigere Spielerbegegnungen und schnelleres Gameplay erwarten euch hier. Wenn das genau euer Ding ist, dann werdet ihr hier womöglich eine menge Spaß haben. Und Gute ist, dass sich das Spielgefühl in Hinsicht auf die anderen Karten nicht direkt vergleichen lässt, abwechslung tut bekanntlich gut. 

Ob die neue Karte am Ende für spannende Kämpfe in Hinsicht auf die einzelnen Runden sorgt, werden wir spätestens zum offiziellen Release der Jungle-Map erfahren, wenn alle Spieler teilnehmen dürfen.

Die Entwickler haben bereits erste Änderungen vorgenommen. Das fehlende Interieur der Gebäude und die Texturen sind derzeit im Test-Build noch recht fragwürdig, aber hier müssen wir vorerst auf die finale Version warten. Die Server sollten in wenigen Minuten wieder online gehen. Alle Änderungen am Test-Build könnt ihr hier einsehen:

PUBG PUBG Savage-Karte erhält Squads und weitere Änderungen auf dem Testserver

PUBG Savage

KOMMENTARE

News & Videos zu PUBG

PUBG PUBG - Hat 2018 nahezu 1 Milliarde US-Dollar Umsatz generiert PUBG PUBG - Brendan Greene tritt zurück, führt neues Team „PUBG Special Projects“ an PUBG PUBG - Crossover mit Horizon Zero Dawn vorgestellt PUBG PUBG - Crossover mit Resident Evil 2 angekündigt, aber nur auf dem Handy PUBG PUBG - Video zeigt volles Match der mobilen Version PUBG PUBG - So sieht die Smartphone-Version aus MediaMarkt MediaMarkt - So geht’s: Erhaltet beim Kauf einer Xbox One einen 2. Controller gratis Need for Speed: Heat Need for Speed: Heat - Offiziell enthüllt: Infos, Trailer und Release-Termin!
News zu Need for Speed: Heat

LESE JETZTNeed for Speed: Heat - Bestellt euch den Racer in verschiedenen Editionen vor