PLAYNATION NEWS Pokémon Sonne & Mond

Pokémon Sonne & Mond - Netz rätselt über das neue Pokémon

Von Sascha Scheuß - News vom 07.09.2016, 17:17 Uhr
Pokémon Sonne & Mond Screenshot

Die Pokémon werden laut vieler Fans immer kurioser und merkwürdiger, doch mit diesem Wesen hat wohl niemand gerechnet. Typ: Null verbirgt dabei jedoch mehr, als auf den ersten Blick anzunehmen ist - wie jetzt viele Theorien begründen.

Eine lebendige Sandburg? Eine dicke Mülltüte, die ihre Gegner angreift? Eine süße Schneeflocke vom Typ Eis? In den letzten Jahren gab es so einige Pokémon, die bei den Fans für verwirrte Gesichter sorgten, doch jetzt schießt die Pokémon Company das Taubsi ab. Gestern wurde das Pokémon Typ: Null für die neuen Editionen Sonne und Mond angekündigt und verbirgt ein dunkles Geheimnis.

Typ: Null sieht aus wie ein gescheitertes Experiment, so viele Typen wie möglich in ein Wesen zu pressen und dabei liegt man gar nicht so falsch, wenn man den hunderten Theorien glauben schenken darf, die sich mit Typ: Null befasst haben. Zumindest von offizieller Seite gibt es eine genaue Beschreibung was Typ: Null ist. 

"Dieses Pokémon trägt eine Maske und hört auf den Namen „Null“.

Seine Vorder- und Hinterbeine sind eindeutig unterschiedlich geformt. Dies liegt daran, dass Typ:Null dafür geschaffen wurde, die Stärken verschiedener Pokémon in sich zu vereinen, damit es jeder Situation gewachsen ist.

Die Maske, die Typ:Null auf seinem Kopf trägt, wurde entwickelt, um seine wahre Macht kontrollieren zu können. Sie ist sehr schwer und verringert somit Typ:Nulls Tempo.

Dieses Pokémon wurde für eine bestimmte Mission kreiert, für die es die Stärke von den aus Sagen und Mythen bekannten Pokémon benötigt."

Welche Pokémon stecken in Typ: Null?

Diese Frage ist wohl am interessantesten und wird in einem Video logisch erklärt. So besteht Typ: Null laut der Theorie unter anderem aus den drei Starterpokémon Robball, Bauz und Flamiau, die jeweils ein Element repräsentieren - Wasser, Feuer, Pflanze. Ziel von Typ: Null ist es nämlich, den Schöpfer der Pokémon Arceus zu imitieren und dessen Kraft zu übersteigen.

Optische Ähnlichkeit ist durch den Ring um seinen Hals vorhanden, der seine Kraft eindämmen soll - dieselben Ringe drehen sich um Arceus und wurden damals verwendet, um Dialga und Palkia in Schacht zu halten. Diese Argumentation wird mit dem Fakt unterstützt, dass Typ: Null das Partner-Pokémon von Gladio ist - einem wichtigen Mitglied von Team Skull ist, der sicher nichts gutes im Schilde führt.

Bereits seit gestern kursieren Gerüchte, dass Gladio als Spion in Team Skull agiert. Sein Aussehen erinnert stark an das von Samantha, die Anführerin der Aether-Foundation und Lilly, der persönlichen Assistentin von Professor Kukui. Es gilt als wahrscheinlich, dass die drei heimlich verwandt sind - und obendrein Ultrabestien repräsentieren! Wurde Typ: Null etwa von der Aether-Foundation gezüchtet?

Das Video könnt ihr euch hier noch einmal ansehen und euch eine eigene Meinung dazu bilden:

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Sonne & Mond

Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Sonderangebot für Nintendo 3DS gestartet Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Neues Pokémon Marshadow enthüllt Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Rund 15 Millionen Verkäufe erzielt Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Das passiert, wenn ihr Missingno in eure Edition tauscht Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Großes Gewinnspiel! Pokémon Sonne & Mond Pokémon Sonne & Mond - Rot und Blau sind zurück! E3 2019 E3 2019 - Microsoft und Nintendo mit Seitenhieb auf Sony Amazon Amazon - Neue Angebote des Tages zum Cyber-Monday-Countdown
News zu PlayStation 5

LESE JETZTPlayStation 5 - Ankündigung für 2019, Veröffentlichung für 2020 geplant