PLAYCENTRAL NEWS Pokémon Go

Pokémon Go - Ein neuer Raid-Boss, Tipps und Tricks: So besiegt ihr Heatran

Von Ben Brüninghaus - News vom 19.12.2018, 14:13 Uhr
Pokémon Go Screenshot

Passend zum Winter-Event gibt es parallel einen neuen, legendären Raidboss in den Arenen von Pokémon Go. Heatran wird sich allen Pokémon-Trainern ab sofort in den Weg stellen. Wenn ihr das legendäre Pokémon fangen möchtet, solltet ihr einiges beachten. 

Niantic hat einen neuen Raidboss für Pokémon Go angekündigt, der ab sofort in den Arenen für begrenzte Zeit bereitsteht. Heatran wird vom 18. Dezember 2018 bis zum 15. Januar 2019 (22 Uhr) zum Kampf antreten. 

Wir verraten euch, wie ihr am besten gegen das legendäre Lavadom-Pokémon Heatran aus der 4. Generation vorgeht. 

Pokémon Go Pokémon Go Trainer-Kämpfe ab sofort für alle Spieler verfügbar, doch es gibt ein Mindestlevel

Guide: So besiegt ihr Heatran

Allem voran solltet ihr euch darum bemühen, ein Team aus Wasser-, Kampf- und Boden-Pokémon zusammenzustellen. Da liegt die Schwäche des Pokémon. Also konzentrieren wir uns auf eine Team-Komp, die sich aus diesen Typen zusammensetzt. Wir hätten da ein paar Ideen, wie ihr euer Team gestalten könntet.

Top-Counter, erste Wahl:

  • Groudon: Das stärkste Boden-Pokémon ist besonders effektiv, da Boden-Schaden doppelt zählt bei Heatran. Am besten mit der Attacke Lehmschuss und Erdbeben!
  • Rihornior: Stärker als Rizeros, am besten mit Lehmschelle und Erdbeben!
  • Rizeros: Die Entwicklung Rihornior ist zwar stärker, aber falls ihr es noch nicht so weit gebracht habt, ist das Stein-Boden-Pokémon Rizeros eure nächste Wahl. Ebenfalls mit Lehmschelle und Erdbeben, versteht sich!
  • Sumpex: Sumpex kann ebenfalls die starken Attacken Lehmschuss und Erdbeben erlernen und vom Boden-Bonus profitieren!
  • Geowaz: Gleiches gilt für Geowaz, der jedoch auf Lehmschelle zurückgreift.

Gute Wahl:

  • Digdri: Das Boden-Pokémon in der Alola-Form mit Lehmschelle und Lehmbombe ist eine gute Alternative zu den obigen Pokémon, nur eben schwächer.
  • Libelldra: Libelldra ist das letzte Boden-Pokémon mit Lehmschuss und Erdbeben, das ihr auswählen solltet.
  • Donphan: Das Boden-Pokémon verfügt zwar nur über die Kampf-Attacke Konter, aber dafür könnt ihr mit Erdbeben antreten!
  • Machomei: Weiter geht es mit Kampf- und Wasser-Pokémon. Machomei verfügt über die Attacken Konter und Wuchtschlag, die besonders reinhauen!
  • Hariyama und Kapilz (Kampf-Pokémon) verfügen über dieselben Attacken.
  • Lohgock: Konter und Fokusstoß sind mächtige Kampf-Attacken!
  • Garados: Kaskade und Hydropumpe machen am meisten Schaden!

Aus diesen Pokémon könnt ihr von oben nach unten ganz einfach ein Team erstellen, damit seid ihr bestens vorbereitet auf den Kampf. 

Tretet gegen Heatran am besten mit zwei bis sechs weiteren Spielern an, wenn ihr über sehr starke Pokémon verfügt. Falls dem nicht so ist und ihr eher im mittleren Bereich unterwegs seid, dann solltet ihr insgesamt zwischen acht und zwanzig Spieler sein. 

Davon ab wurde kürzlich die Wunderbox angepasst, die euch Meltan verspricht und ähnlich wie das Item Rauch funktioniert. Fortan könnt ihr Meltan schneller zu Melmetal entwickeln. Alle Details erfahrt ihr hier:

Pokémon Go Pokémon Go Wunderbox wird angepasst, Meltan schneller zu Melmetal entwickeln

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Pokémon Go - Tausch-Entwicklung fortan möglich, neue Einall-Pokémon bestätigt Pokémon Go Pokémon Go - Shiny-Heatran, Lapras durch Feldforschungdurchbruch und mehr 2020 Pokémon Go Pokémon Go - Kumpel-Abenteuer ab heute für alle Spieler ab Level 2! Pokémon Go Pokémon Go - Ihr werdet beschenkt: Alle Infos zum Winterfest 2019! Pokémon Go Pokémon Go - Der ultrarealistische Doku-Trailer Pokémon Go Pokémon Go - Zobiris, Banette und mehr neue Pokémon im Halloween-Trailer WhatsApp WhatsApp - Server-Störung: Bilder und Sprachnachrichten laden nicht Saturn Saturn - Apple Days 2020: Die besten Angebote rund um Computer, Tablets und Smartphones
News zu Ubisoft

LESE JETZTUbisoft - Das Ende der Ubisoft-Formel steht bevor