PLAYNATION NEWS Pokémon Go

Pokémon Go - Nester und Spawns überarbeitet

Von Wladislav Sidorov - News vom 29.09.2016, 14:52 Uhr
Pokémon Go Screenshot

Entwickler Niantic hat still und heimlich die Nester und Spawns in Pokémon Go überarbeitet. Der Server berechnet die entsprechenden Kalkulationen auf eine andere Art und Weise.

Wer in der freien Natur nach wilden Pokémon Ausschau halten möchte, muss sich auf veränderte Orte gefasst machen. Die Nester und Spawns in Pokémon Go wurden komplett überarbeitet, wie Beobachter feststellen konnten.

Die Frage: Welches Level hat Ashs Pikachu?

Entwickler Niantic hat die Art und Weise, wie entsprechende Orte berechnet werden, mit einem Server-Update verändert. Damit möchte man auch in ländlichen Gebieten für mehr Varietät im Spawn-Verhalten der Pokémon sorgen.

An Nestern, wo bislang hauptsächlich Pikachu gespawnt sind, tauchen einzelnen Berichten zufolge jetzt Sichlor und Magmar auf. Außerdem wurde der exakte Ort, an dem sich die Spawns befinden, stellenweise verschoben. Auch die Spawn-Zeiten, die vom Server festgelegt werden, sind verändert worden.

Teste Dein Wissen: Wie viel weißt Du über Pokémon Go?

Weitere Tipps & Tricks zu Pokémon Go

Alle Guides gibt es hier in der Übersicht!

Allgemeine Infos

Für Anfänger

Technische Probleme

Guides, Tricks und Tipps

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Pokémon Go - Neues Ei-Spektakel-Event mit Shiny-Haspiror angekündigt Pokémon Go Pokémon Go - Wie werde ich zum Glücks-Freund und wie viel kosten die neuen Avatar-Posen? Pokémon Go Pokémon Go - Community Day im April: Kindwurm kommt! Pokémon Go Pokémon Go - Begrenzte Forschung mit Loturzel angekündigt Pokémon Go Pokémon Go - Der ultrarealistische Doku-Trailer Pokémon Go Pokémon Go - Zobiris, Banette und mehr neue Pokémon im Halloween-Trailer Otto Otto - Nur diesen Monat: Großer Sale mit Spargarantie! Amazon Amazon - Der große Frühlings-Sale: Der letzte Tag hat begonnen
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Hier sind die neuen Angebote bei Saturn und MediaMarkt