PLAYCENTRAL NEWS Pokémon Go

Pokémon Go - Mehr zu Meltan: Spezialforschung lieber schnell abschließen

Von Ben Brüninghaus - News vom 27.11.2018, 11:54 Uhr
Pokémon Go Screenshot

Falls ihr die Spezialforschung ''Mehr zu Meltan'' in Pokémon Go erfolgreich abschließen möchtet, dann solltet ihr euch lieber beeilen. Nach dem heutigen Tage wird es sehr viel schwerer sein die Aufgaben zu beenden. 

Wie einige von euch wissen, endet am heutigen Tage der Event zu Pokémon Let's Go in Pokémon Go. Falls ihr noch kein Meltan gefangen habt, dann solltet ihr jetzt schnell machen. Nach dem heutigen Tag wird es sehr viel schwerer die Spezialforschung ''Mehr zu Meltan'' abzuschließen. Wir verraten euch alles, was ihr wissen müsst.

Pokémon Go Pokémon Go Welche Pokémon mit dem Sinnoh-Stein entwickeln?

Mehr zu Meltan erfolgreich abschließen!

Um die komplette Questreihe erfolgreich zu beenden, müsst ihr unbedingt ein paar wichtige Faktoren beachten. Derzeit spawnen einige Pokémon recht häufig, die im Normalfall sehr viel seltener zu finden sind. Das wird sich nach dem heutigen Tag allerdings wieder ändern. 

Die Rede ist unter anderem von Ditto. Der 3. Schritt in der Meltan-Quest sieht vor, dass ihr ein Ditto fangt. Derzeit erhaltet ihr die Feldforschung ''Let's Go: Lande 1 fabelhaften Wurf'' und wenn ihr diese Quest abschließt, spawnt ein Ditto. 

Weiter geht es mit dem 4. Schritt in der Meltan-Quest. Hier müsst ihr jeweils fünf Pokémon vom Typ Stahl und Elektro fangen. Derzeit gibt es viele Magnetilo, die sogar beide Faktoren erfüllen. Pikachu ist ebenfalls recht häufig zu finden, während es alternativ auch Stollunior gibt, mit dem ihr diese Quest abschließen könnt. 

Der 5. Schritt sieht vor, dass ein Sleima entwickelt wird und zudem müsst ihr fünf Schneckmag oder Schluppuck fangen. Diese Pokémon spawnen momentan sehr häufig.  

In Schritt 6 sollt ihr dann ein Magnetilo entwickeln, spart eure Bonbons also auf, und parallel dazu wollen noch fünf Owei eingefangen werden. Wenn ihr die Feldforschung ''Let's Go: Brüte ein Ei aus!'' beendet, taucht sogar ein Owei auf. 

Schritt 7 sieht vor, dass ihr ein Traumato entwickelt und ein Tragosso einfangt. Auch diese Pokémon spawnen derzeit häufiger. Sichlor begegnet euch ebenfalls nach dem Abschluss einer Feldforschung namens ''Let's GO: Entwickle 2 Anorith!''. 

Besonders schwierig wird es in Schritt 8, denn ein Aerodactyl zu finden, ist alles andere als einfach. Doch derzeit gibt es die Feldforschung ''Let´s GO: Brüte 2 Eier aus!'' und dann spawnt ein Aerodactyl. Schritt 8 verlangt euch zudem ab, dass ihr zwei Amonitas oder Kabuto und parallel dazu zwei Anorith oder Liliep fangt. Das ist derzeit alles kein Problem. Aber ab morgen sieht das Ganze wieder anders aus! 

Pokémon Go Pokémon Go Guide: Meltan fangen, so geht's!

Pokemon Go Meltan entwickeln

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Pokémon Go - Das sind die stärksten Pokémon nach Werten Pokémon Go Pokémon Go - Sollten Radkilometer für das Brüten von Eiern zählen? Pokémon Go Pokémon Go - Die PokéStop-Klage ist offiziell: Alle Änderungen in der Übersicht Pokémon Go Pokémon Go - Ersteindruck: Erste Pokémon der 5. Generation geleakt Pokémon Go Pokémon Go - Der ultrarealistische Doku-Trailer Pokémon Go Pokémon Go - Zobiris, Banette und mehr neue Pokémon im Halloween-Trailer Apple Apple - Freitag erscheint das iPhone 11, hier könnt ihr es vorbestellen Dead by Daylight Dead by Daylight - Das neue Update bringt nicht nur die Stranger Things-Inhalte
News zu Pokémon Schwert und Schild

LESE JETZTPokémon Schwert und Schild - Das neue Pokémon Lauchzelot wurde enthüllt und erscheint nur in Pokémon Schwert