PLAYCENTRAL NEWS Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Schwert und Schild - Alle bisher bestätigten Pokemon der 8. Generation in der Übersicht!

Von Daniel Busch - News vom 18.09.2019, 19:07 Uhr
Pokémon Schwert und Schild Screenshot
© The Pokémon Company / Nintendo

In „Pokémon Schwert und Schild“ bereist ihr die Galar-Region und entdeckt auf eurem Abenteuer zahlreiche neue Pokémon. Die 8. Generation, die mit den beiden kommenden Editionen eingeführt wird, beherbergt ganz neue Wesen. Einige davon wurden bereits offiziell enthüllt oder auf anderem Wege gesichtet. Hier stellen wir euch alle Pokémon aus Gen 8 vor, die bislang bekannt sind. Diese Übersicht wird ständig erweitert, sobald neue Pokémon entdeckt werden.

Pokémon Schwert und Schild führen mit den Dynamax-Formen, der Naturzone und den Dyna-Raids nicht nur ganz neue Gameplay-Elemente ein, auf die wir uns freuen dürfen, auch wird es wieder ganz neue Pokémon zu entdecken geben. Stück für Stück werden neue Wesen der 8. Generation bekannt – ob sie nun offiziell von Nintendo und The Pokémon Company enthüllt oder bei Events gesichtet werden. Wir stellen euch eine Liste zusammen, mit der ihr den Überblick über alle bisher bekannten Pokémon aus Gen 8 bekommt. 

  • Chimpep

Kategorie: Schimpansen-Pokémon
Typ: Pflanze
Größe: 0,3 m
Gewicht: 5,0 kg
Fähigkeit: Notdünger

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Chimpep ist der Pflanzen-Starter. Der Schlägel, den Chimpep mit sich führt, stammt ursprünglich aus dem Wald, in dem seine Artgenossen in Gruppen leben. Nachdem er der Energie in Chimpeps Körper ausgesetzt wurde, hat dieser Schlägel besondere Kräfte erhalten. Chimpeps grünes Fell wandelt Sonnenlicht in Energie um. Wenn Chimpep mit seinem Schlägel in der Nähe von verwelkten Blumen und Blättern trommelt, erwachen sie wieder zum Leben.

  • Hopplo

Kategorie: Hasen-Pokémon
Typ: Feuer
Größe: 0,3 m
Gewicht: 4,5 kg
Fähigkeit: Großbrand

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Das Hasen-Pokémon Hopplo wird euch als Feuer-Starter begegnen. Hopplo rennt und springt mithilfe seiner kräftigen Beine um seine Gegner herum, um sie so zu verwirren. Die Sohlen seiner Läufe können sehr heiß werden, was sich Hopplo zunutze macht, indem es seine Gegner tritt und ihnen gleichzeitig Verbrennungen zufügt. Der mit zähflüssiger Feuer-Energie gefüllte Flammensack in Hopplos Brust ermöglicht es ihm, seinen Puls und seine Körpertemperatur zu erhöhen, indem es herumrennt. Dadurch wird die wahre Kraft seiner Feuer-Energie entfacht, was seine körperlichen Fertigkeiten enorm steigert.

  • Memmeon

Kategorie: Wasserechsen-Pokémon
Typ: Wasser
Größe: 0,3 m
Gewicht: 4,0 kg
Fähigkeit: Sturzbach

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Das ist das Starter-Pokémon vom Typ Wasser. Wenn Memmeon Wasser berührt, passen sich Musterung und Farbe seines Körpers an, bis es mit seiner Umgebung verschmilzt. Memmeon ist ein eher ängstliches Pokémon. Wenn es nervös oder beschämt ist, sondert es das Wasser in seinem Körper wie Schweiß ab und versteckt sich, indem es sich tarnt. Wenn Memmeon sich bedroht fühlt, weint es bitterlich und vergießt Tränen, deren Wirkung so stark ist wie das Schneiden von 100 Zwiebeln. Das führt dazu, dass jeder um es herum unkontrolliert weinen muss. Memmeon nutzt daraufhin die Gunst der Stunde, um zu fliehen.

  • Zacian

Typ: Nicht bekannt

© The Pokémon Company / Nintendo

Zacian ist eines der Legendären Pokémon der Galar-Region. Es ziert das Cover von Pokémon Schwert und wird demnach auch nur in dieser Edition zu fangen sein. Der Typ des Pokémon ist noch unbekannt, sowie alle weiteren Details zu Attacken, Werten und mehr. Es führt ein Schwert im Maul, mit dem es auch seine Gegner angreift. 

  • Zamazenta

Typ: Nicht bekannt

© The Pokémon Company / Nintendo

Zamazenta ist ein weiteres der Legendären Pokémon in Galar. Sein Körper besteht aus einem kräftigen, schildförmigen Schutzpanzer. Auch von Zamazenta wissen wir weder den Typ noch weitere Informationen. Es wird auf dem Cover von Pokémon Schild abgebildet und wird wohl einen bedeutenden Teil in der Handlung des Spiels einnehmen. So wie es Zacian nur in „Pokémon Schwert“ geben wird, taucht Zamazenta wohl nur in „Pokémon Schild“ im Laufe der Story auf.

  • Cottini

Kategorie: Blumenzier-Pokémon
Typ: Pflanze
Größe: 0,4 m
Gewicht: 2,2 kg
Fähigkeit: Wollflaum/Belebekraft

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Cottini bevorzugt Lebensräume mit reinem Wasser und sauberer Luft. Seine Pollen haben eine heilende Wirkung und gelten als traditionelles Heilmittel. Zu Tee aufgebrüht werden sie oft kranken Kindern in der Galar-Region verabreicht. Cottini lässt sich vom Wind tragen und kann so über weite Strecken hinweg reisen. Es kann seine Flugrichtung kontrollieren, indem es seinen Körper und seine Blütenblätter dreht.

  • Cottomi

Kategorie: Baumwollzier-Pokémon
Typ: Pflanze
Größe: 0,5 m
Gewicht: 2,5 kg
Fähigkeit: Wollflaum/Belebekraft

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Wenn sich Cottini zu Cottomi entwickelt, wird sein Kopf von einem dichten Wollflaum bedeckt. Dieser Wollflaum wirkt wie ein Polster, das Cottomis Kopf vor Schaden schützt. Die winzigen Samen, die an seinem Wollflaum hängen, sollen für Menschen und Pokémon gleichermaßen nährstoffreich sein. Cottomi verstreut diese Samen in der Region, wodurch die Erde in Galar sehr gehaltvoll wird.

  • Wolly

Kategorie: Schaf-Pokémon
Typ: Normal
Größe: 0,6 m
Gewicht: 6,0 kg
Fähigkeit: Flauschigkeit/Angsthase

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Wollys weißes Fell bedeckt seinen ganzen Körper und wächst sein Leben lang. Selbst wenn es geschoren wird, wächst es innerhalb von drei Monaten wieder komplett nach. Die Wolle wird zu Kleidung, Teppichen und Ähnlichem verarbeitet und erfreut sich als Spezialität der Galar-Region großer Beliebtheit. Wolly leben in Herden und kopieren das Verhalten ihres Trainers oder des Anführers ihrer Herde. Sie scheuen Konflikte und flüchten vor Gegnern, indem sie einfach davonrollen.

  • Krarmor

Kategorie: Krähen-Pokémon
Typ: Flug + Stahl
Größe: 2,2 m
Gewicht: 75,0 kg
Fähigkeit: Erzwinger/Anspannung

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschhreibung: Man sagt, dass in der Galar-Region kein stärkeres Pokémon den Himmel bevölkert als Krarmor. Oft kann man beobachten, wie es furchtlos durch die Lüfte gleitet. Pokémon, die töricht genug sind, ein Krarmor zum Kampf herauszufordern, ergreifen angeblich bereits nach einem stechenden Blick und schrillen Schrei dieses furchteinflößenden Pokémon die Flucht. Da Krarmor über hervorragende Flugfertigkeiten und hohe Intelligenz verfügen, arbeiten viele von ihnen für eine Firma namens Galar-Taxi und helfen dabei, Menschen von Stadt zu Stadt zu transportieren.

  • Kamalm

Kategorie: Biss-Pokémon
Typ: Wasser + Gestein
Größe: 1,0 m
Gewicht: 115,5 kg
Fähigkeit: Titankiefer/Panzerhaut

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Die gezackten Zähne des Biss-Pokémon Kamalm sind stark und scharf genug, um durch Fels und Eisen zu beißen. Seine enorme Muskelmasse ermöglicht es ihm, sich trotz seines extrem schweren Panzers schnell zu bewegen. Kamalm ist dafür bekannt, sehr aggressiv zu sein, weshalb nur erfahrene Trainer es zähmen und mit ihm umgehen können. Offenbar lassen einige Trainer ihr Kamalm wieder frei, sobald sie merken, dass sie mit ihm überfordert sind.

  • Pokusan

Kategorie: Sahne-Pokémon
Typ: Fee
Größe: 0,3 m
Gewicht: 0,5 kg
Fähigkeit: Zuckerhülle

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Je glücklicher Pokusan sich fühlt, desto reichhaltiger wird die Sahne, die es erzeugen kann. Desserts, die aus seiner Sahne hergestellt werden, sind allesamt köstlich. Aus diesem Grund wünschen sich etliche Konditoren ein Pokusan als Partner-Pokémon. Wenn ein Gegner Pokusan angreift, wirft es mit süß riechender Sahne nach ihm, um ihn abzulenken und ihm vorübergehend die Sicht zu nehmen. Die gewonnene Zeit nutzt es dann für die Flucht.

Gigadynamax-Pokusan

Typ: Fee
Größe: ≧ 30,0 m
Gewicht: Unbekannt
Fähigkeit: Zuckerhülle

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Die Sahne, die aus seinem Körper strömt, wird steifer, wenn es Angriffe einsteckt. Je heftiger die Schläge, desto steifer wird sein Körper. Pokusan verfügt daher über eine beeindruckende Resistenz gegenüber physischen Angriffen. Außerdem sind die riesigen „Beeren“-Dekorationen auf Pokusans Körper so hart wie Diamanten. Angeblich hinterlassen die meisten Angriffe deshalb nicht mal einen Kratzer. Pokusan feuert kalorienreiche Raketen aus Sahne ab, um seine Gegner anzugreifen. Jedes Pokémon, das diese Sahne berührt, wird von Energie und Euphorie erfüllt, aber gleichzeitig auch vollkommen verwirrt. Feen-Attacken, über die Pokusan bei der Gigadynamaximierung verfügt, werden zu Giga-Lichtblick. Giga-Lichtblick heilt alle Pokémon auf der Mitstreiterseite von Pokusan und fügt einem Gegner Schaden zu.

  • Voldi

Kategorie: Welpen-Pokémon
Typ: Elektro
Größe: 0,3 m
Gewicht: 13,5 kg
Fähigkeit: Apport

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Voldi wird häufig von Dingen angezogen, die sich schnell bewegen. Es jagt nicht nur Menschen und Pokémon, sondern sogar Fahrzeugen hinterher! In Voldis Körper befindet sich ein Organ, das Elektrizität erzeugt und aktiv wird, wenn es herumrennt. Allerdings kann Voldi die Elektrizität, die es erzeugt, nicht speichern. Deshalb sieht man oft, wie es beim Herumtollen elektrische Funken entlädt. Voldis Fähigkeit Apport kommt zum Tragen, wenn sein Trainer einen Pokéball auf ein wildes Pokémon wirft, um es zu fangen, der Fangversuch aber fehlschlägt. Sofern Voldi kein Item bei sich trägt, wird es den ersten Pokéball aufsammeln, bei dem ein Fangversuch danebenging. Dabei ist völlig egal, um was für einen Pokéball es sich handelt!

  • Klonkett

Kategorie: Kohle-Pokémon
Typ: Gestein
Größe: 0,3 m
Gewicht: 12,0 kg
Fähigkeit: Dampfantrieb/Hitzeschutz

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Klonketts rotes Auge kann dunkle Bereiche erleuchten, während es den Kohleklumpen an der Unterseite seines Körpers dazu nutzt, um sich wie auf einem Rad durch Kohleminen oder Höhlen zu bewegen. Es kann sich selbst über unebenes Terrain geschmeidig fortbewegen. Bis vor etwa hundert Jahren befand sich in jedem Haushalt der Galar-Region ein Klonkett. Familien nutzten die Kohle, die von seinem Körper herunterfällt, um zu kochen und ihre Häuser zu beheizen. Klonketts Fähigkeit Dampfantrieb ist eine neue Fähigkeit, durch die sich sein Initiative-Wert erhöht, wenn es im Kampf von einer Feuer- oder Wasser-Attacke getroffen wird.

  • Duraludon

Kategorie: Legierungs-Pokémon
Typ: Stahl + Drache
Größe: 1,8 m
Gewicht: 40,0 kg
Fähigkeit: Leichtmetall/Schwermetall

© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Duraludon lebt in Höhlen und bergigen Gegenden. Seine beiden Arme haben eine leicht unterschiedliche Form und es nutzt sie, um auf der Futtersuche Steinschichten zu zermalmen. Sein Körper besteht aus unglaublich robustem Metall und ist doch überraschend leicht, wodurch sich Duraludon trotz seines Äußeren recht schnell bewegen kann. Sein Körper ist allerdings anfällig gegenüber Korrosion und beginnt anscheinend schnell zu rosten. Es teilt sich seinen Lebensraum mit Despotar und in den Bergen der Galar-Region kann man oft beobachten, wie diese beiden Pokémon gegeneinander kämpfen.

  • Morpeko

Kategorie: Alter Ego-Pokémon
Typ: Elektro + Unlicht
Größe: 0,3 m
Gewicht: 3,0 kg
Fähigkeit: Heißhunger

© The Pokémon Company

© The Pokémon Company

Offizielle Beschreibung: Mit seinen Backentaschen erzeugt es ununterbrochen Elektrizität. Da es dabei Energie verbraucht, ist Morpeko rund um die Uhr hungrig. Um seinen Hunger zu stillen, hat es stets Beerensamen als Snack dabei. Wird Morpekos Hunger nicht gestillt, ändert sich sein Hormonspiegel. Dies bewirkt, dass sein Fell eine andere Farbe annimmt und bei ihm ein aggressiveres, launisches Verhalten auslöst. Gleichzeitig ändert sich der Typ der Energie, die es in seinen Backentaschen aufbewahrt, von Elektro zu Unlicht. Morpekos Fähigkeit Heißhunger wird mit diesen Spieltiteln neu eingeführt und bewirkt, dass es in jeder Runde sein Aussehen verändert. Abhängig von Morpekos Form ändert sich auch der Typ seiner einzigartigen Attacke Aura-Rad. Das Pappsattmuster macht sie zu einer Elektro-Attacke. Das Kohldampfmuster macht sie zu einer Unlicht-Attacke.

  • Urgl

Kategorie: Schling-Pokémon
Typ: Flug + Wasser
Größe: 0,8 m
Gewicht: 18,0 kg
Fähigkeit: Würggeschoss

Pokémon Schwert und Schild
© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Wenn es ums Essen geht, versucht Urgl alles zu verschlingen, was in seinen Schnabel passt. Manchmal verschluckt es deshalb Dinge, die nicht als seine Beute vorgesehen waren. Diese spuckt es dann wieder aus, sobald ihm sein Fehler auffällt. Urgl kann sehr vergesslich sein, aber es vergisst niemals einen Trainer, zu dem es Vertrauen aufgebaut hat. Doch selbst solche Trainer müssen sich auf heftige Angriffe einstellen, wenn sie versuchen, ihrem Urgl das Essen streitig zu machen. Urgls Fähigkeit Würggeschoss ist neu und kann in Kämpfen ausgelöst werden. Wenn Urgl Surfer oder Taucher einsetzt, kehrt es mit einem Fang in seinem Schnabel zurück. Erleidet es in diesem Zustand Schaden, schlägt Urgl zurück, indem es seinen Fang auf den Gegner spuckt!

  • Mortipot

Kategorie: Schwarztee-Pokémon
Typ: Geist
Größe: 0,2 m
Gewicht: 0,4 kg
Fähigkeit: Bruchrüstung

Pokémon Schwert und Schild
© The Pokémon Company / Nintendo

Offizielle Beschreibung: Mortipots Körper besteht aus schwarzem Tee. Sein Aroma und sein Geschmack sollen unverkennbar sein. Nur Trainer, denen es vertraut, dürfen von seinem Tee kosten. Zu viel davon kann allerdings zu Verdauungsproblemen oder Magenschmerzen führen, daher ist Vorsicht geboten! Viele Mortipot machen es sich in Hotels und Restaurants gemütlich, wo sie sich tarnen und zwischen dem Geschirr verstecken. Sie können ihre Kraft in stehen gelassene Teereste fließen lassen und sich so vermehren. Deshalb werden sie häufig als Plage wahrgenommen.

  • Lauchzelot

Kategorie: Wildenten-Pokémon
Typ: Kampf
Größe: 0,8 m
Gewicht: 117,0 kg
Fähigkeit: Felsenfest

Pokémon Schwert und Schild
© The Pokémon Company / Nintendo

Ofizielle Beschreibung: Die Porenta der Galar-Region können sich zu Lauchzelot entwickeln, wenn sie viele Schlachten überstanden haben. Lauchzelot sind ruhig und gefasst und bestehen stets auf einen fairen Kampf. Dank ihrer edlen Art werden sie oft als Motiv für Gemälde gewählt. Ein solches Gemälde, das in Galar besonders berühmt ist, zeigt ein Duell zwischen einem Lauchzelot und einem Cavalanzas.

  • Bähmon

Typ: Unlicht + Fee

© The Pokémon Company / Nintendo

Dieses Kobold-Pokémon wurde in einer spielbaren Demo gesichtet. Dort wurde es von einem Trainer eingesetzt. Bähmon besitzt die bislang einzigartige Typenkombination Unlicht/Fee. Durch die Demo wissen wir, dass es unter anderem die Attacken Gewissheit, Tiefschlag und Knuddler einsetzen kann.

  • Unbekanntes Backenhörnchen-Pokémon

Typ: Nicht bekannt

© The Pokémon Company / Nintendo

Aufmerksame Fans haben im Trailer der Nintendo Direct vom 05. Jui 2019 in den Zuschauerreihen ein neues Pokémon ausfindig gemacht. Zumindest ist die Silhouette davon auf dem Pullover eines Jungen auf der Zuschauertribüne zu sehen. Das Pokémon scheint ebenfalls in der Zuschauermenge zu sehen zu sein. Es ähnelt von den Konturen einem Backenhörnchen oder einem Streifenhörnchen. Anscheinend frisst es gerne, denn auf dem Pullover ist es mit etwas zu Futtern abgebildet. Dabei handelt es sich vermutlich um eine Beere. Im selben Trailer war ein Beerenbaum zu sehen. Laut einem Leak soll es sich in solchen Beerenbäumen in Galar verstecken und angreifen, wenn man zu oft daran rüttelt.

Galar-Formen

Wer schon die Region Alola bereist hat, der wird sich noch an die Alola-Formen erinnern – altbekannte Pokémon, deren Äußeres sich der Umwelt und den speziellen Gegebenheiten in Alola angepasst hat und dementsprechend mit neuem Design und Typen-Kombination daherkommt. Entwickler GAME FREAK führt dieses Feature mit den so genannten Galar-Formen in „Schwert und Schild“ fort.

  • Galar-Smogmog

Kategorie: Giftwolken-Pokémon
Typ: Gift + Fee
Größe: 3,0 m
Gewicht: 16,0 kg
Fähigkeit: Schwebe/???

Pokémon Schwert und Schild
© The Pokémon Company

Offizielle Beschreibung: Galar-Smogmog verzehrt verschmutzte Luft und giftige Gase. Dabei entsteht gesäuberte Luft, die es aus dem oberen Teil seiner Köpfe ausstößt. Die Giftstoffe, die sich in Smogmogs Körper ansammeln, verdichten sich zu Wölkchen aus einem konzentrierten giftigen Gas, die aus seinem Körper austreten und um es herumschweben. Dieses Gas ist so stark, dass Smogmogs Feinde schon nach einem kleinen Atemzug betäubt und gelähmt werden. Im Kampf stellt dies daher Smogmogs gefährlichste Waffe dar.

  • Galar-Zigzachs

Kategorie: Kleindachs-Pokémon
Typ: Unlicht + Normal
Größe: 0,4 m
Gewicht: 17,5 kg
Fähigkeit: Mitnahme/Völlerei

© The Pokémon Company

Offizielle Beschreibung: Die Zigzachs der Galar-Region ziehen frei durch das Land und lassen sich nirgendwo nieder. Sie besiedeln alle Bereiche der Region, einschließlich Felder, Wälder und Städte. Es wird spekuliert, dass die zickzackartigen Bewegungen der Zigzachs aus anderen Regionen auf die rastlose Natur der Galar-Zigzachs zurückzuführen ist, welche die ältesten Vertreter der Art darstellen sollen. Galar-Zigzachs lieben Kämpfe. Sie rempeln absichtlich Menschen und andere Pokémon an, um einen Streit anzuzetteln. Bei anderen Pokémon führt dieses Verhalten für gewöhnlich zum Kampf, aber Menschen interpretieren es oft als einen spielerischen Ausdruck von Zuneigung.

  • Galar-Geradaks

Kategorie: Sprinter-Pokémon
Typ: Unlicht + Normal
Größe: 0,5 m
Gewicht: 32,5 kg
Fähigkeit: Mitnahme/Völlerei

© The Pokémon Company

Ofizielle Beschreibung: Galar-Geradaks erreichen Geschwindigkeiten von über 100 km/h und können verheerende Tackles und Kopfnüsse austeilen. Diese zerstörerischen Angriffe haben so viel Wucht, dass sie selbst Autos aus dem Weg stoßen können. Wenn solch ein Angriff allerdings danebengeht, kann das Galar-Geradaks völlig aus der Balance bringen. Galar-Geradaks sind impulsiv und furchtlos. Sie schrecken nicht davor zurück, sich mit Gegnern anzulegen, die ihnen haushoch überlegen sind. Aufgrund ihrer unerschrockenen Art und ihrer Tendenz, Gegner direkt zu konfrontieren, sind Galar-Geradaks sehr beliebt bei verdrossenen Jugendlichen aus der Region.

  • Barrikadax

Kategorie: Barrikaden-Pokémon
Typ: Unlicht + Normal
Größe: 1,6 m
Gewicht: 46,0 kg
Fähigkeit: Achtlos/Adrenalin

© The Pokémon Company

Ofizielle Beschreibung: Die Geradaks der Galar-Region leben in rauen Verhältnissen und müssen sich gegen die harte Konkurrenz ihrer Artgenossen durchsetzen. Ihr Selbsterhaltungstrieb ist deshalb besonders stark ausgeprägt, was schließlich dazu führte, dass sie sich zu Barrikadax entwickelten. Obwohl Barrikadax sehr kampflustig ist, scheint es nur selten als Erstes anzugreifen. Es provoziert seinen Gegner, um ihn dazu zu verleiten, in die Offensive überzugehen. Gelingt ihm dies, formt es mit den Armen ein „X“ und fängt den Angriff mit seiner Attacke Abblocker ab. Barrikadax ist besonders talentiert darin, Gegner unachtsam werden zu lassen und dann mit seinen scharfen Krallen einen Gegenangriff zu starten.

Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild Das Doppelpack mit Steelbook und die einzelnen Editionen können vorbestellt werden

„Pokémon Schwert und Schild“ erscheinen am 15. November 2019 für die Nintendo Switch.

*Es handelt sich um den englischen Namen des Pokémon. Der deutsche Name ist noch nicht bekannt.

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Karte gewährt uns Einblick in die Größe der Naturzone Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Galar-Ponita erscheint exklusiv für die Schild-Edition Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Mysteriöses Pokémon enthüllt: Was ist dieses Einhorn? Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild - Doch keine 18 Arenen: The Pokémon Company schafft Klarheit Rockstar Games Rockstar Games - Ruffian Games arbeitet gemeinsam mit dem GTA-Entwickler an unangekündigten Titeln Apex Legends Apex Legends - Nachtversion der Königsschlucht vorgestellt
News zu GTA 6

LESE JETZTGTA 6 - Als Launch-Titel der PlayStation 5 im Jahr 2020 denkbar?