PLAYNATION NEWS PlayStation Network

PlayStation Network - Verärgerte Spieler kehren zur PS3 zurück

Von Redaktion PlayNation - News vom 15.06.2011, 11:17 Uhr

Sonys Oberhaupt, Jack Tretton gab bekannt, dass der PlayStation Network-'Zwischenfall' enorme Verluste mitsichbrachte. Zahlreiche Spieler verschwanden und griffen zur Konkurrenz, beispielsweise zur Xbox 360-Konsole aus dem Hause Microsoft. Doch wie Tretton nun verkündet, sind rund 90 Prozent der verärgerten Nutzer zurückgekehrt und tummeln sich täglich durch das Online-Angebot.

Auch die Verkaufszahlen der Next Generation-Konsole aus dem Hause Sony, der PlayStation 3, steigen derzeit weiter an. Somit hat Sony den schlimmsten Teil überwunden. Es bleibt zu hoffen, dass es bei dem einmaligen Hacker-Angriff bleibt.

KOMMENTARE

News & Videos zu PlayStation Network

PlayStation Network PlayStation Network - PSN-ID ändern kann zu Verlust von Spielständen, DLCs und Trophäen führen PlayStation Network PlayStation Network - Downloads verursachen fast 3 Prozent des gesamten Traffics im Internet PlayStation Network PlayStation Network - ID-Änderung war schon vor 12 Jahren möglich, doch Sony hielt das für unnötig PlayStation Network PlayStation Network - PSN-ID ändern wird möglich: Beta startet schon bald Saturn Saturn - Nur heute: PS4 1TB mit Spider-Man für nur 229 Euro! YouTube YouTube - Die Top 10 Videos mit den meisten Dislikes
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neue Games für PS4, Xbox One, Switch PC, Releases im Dezember