PLAYCENTRAL NEWS Nintendo 3DS

Nintendo 3DS - Neues System-Update 11.9.0-42U veröffentlicht, Patchnotes

Von Wladislav Sidorov - News vom 04.12.2018, 08:00 Uhr
Nintendo 3DS Screenshot
© Nintendo

Ein neues System-Update für den Nintendo 3DS wurde veröffentlicht. Sie wird mit der Versionsnummer 11.9.0-42U deklariert. Wir haben alle Informationen zum Download sowie die offiziellen Patchnotes.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein neues System-Update für den Nintendo 3DS veröffentlicht. Dieses hört auf die Versionsnummer 11.9.0-42U und kann fortan heruntergeladen werden.

Das Update sollte in der Regel automatisch heruntergeladen werden, lediglich die Installation muss manuell bestätigt werden. Ihr könnt das Update über die Systemeinstellungen erzwingen.

Nintendo 3DS Nintendo 3DS Soll auch nach 2018 noch Spiele bekommen

Was macht das neue Nintendo 3DS Update?

Wie so oft fallen die offiziellen Patchnotes überaus dürftig aus. Nintendo erklärt lediglich folgendes:

„Weitere Verbesserungen der Gesamtstabilität des Systems und andere geringfügige Anpassungen wurden vorgenommen, um die Benutzererfahrung zu verbessern.“

Allerdings haben Dataminer herumschnüffeln können und diverse Details zum Update entdecken können. So wurden Änderungen am Internet Browser sowie an der Hotspot-Liste für die Nintendo Zone festgestellt.

Nintendo 3DS Nintendo 3DS Konsolen werden eingestellt, nur noch 2DS bleibt

Nintendo 3DS System Update
© Nintendo

KOMMENTARE

News & Videos zu Nintendo 3DS

Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Preissturz: Super Mario 3D Land, The Legend of Zelda: A Link Between Worlds und mehr für 20 Euro Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Konsolen werden eingestellt, nur noch 2DS bleibt Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Soll auch nach 2018 noch Spiele bekommen Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Tausende Konsolenbesitzer gesperrt GTA 5 GTA 5 - So findet ihr alle 54 Spielkarten in GTA Online Zelda: Link's Awakening Zelda: Link's Awakening - Guide: Die wichtigsten Tipps, Tricks und Hilfen zum Switch-Remake
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Einer der Netflix-Gründer hielt die Amazon-Büros für einen Saustall